Anonymous will Facebook im November zerstören

Logo, Hacker, Anonymous Bildquelle: Anonymous
Mit der Operation Facebook wollen die Mitglieder der Aktivistengruppe Anonymous zum Schlag gegen das weltgrößte Social Network Facebook ausholen. Am 5. November dieses Jahres soll es soweit sein.
In einem knapp dreiminütigen Video bittet Anonymous die Bürger der Welt um ihre kurze Aufmerksamkeit und weist darauf hin, was Facebook mit den Daten der Nutzer macht. Man wirft Facebook unter anderem vor, die Informationen an staatliche Einrichtungen und Regierungen weiterzugeben.


Überdies bleiben die Datensätze auch nach dem Löschen eines jeweiligen Zugangs auf den Servern von Facebook gespeichert, heißt es. Insofern könnte man zu einem beliebigen Zeitpunkt zahlreiche verschiedene Informationen über die jeweiligen Nutzer einholen. Zusammenfassend soll Facebook mehr über die einzelnen Nutzer wissen, als die zugehörigen Familien.

Der 5. November wird ein Tag sein, der in die Geschichte eingeht, prognostiziert Anonymous in dem veröffentlichten Video. Wie der Angriff gegen Facebook aussehen könnte, lässt sich gegenwärtig nur schwer abschätzen. Ein DDoS-Angriff auf die Server des weltgrößten Social Networks könnte unter Umständen für einen vorübergehenden Ausfall oder eine eingeschränkte Erreichbarkeit des Angebots sorgen.

Unter Umständen könnte Anonymous im November aber auch eine Reihe von Datensätzen im Netz veröffentlichen. Die Aktivisten haben sich abgesehen von den Inhalten, die aus dem Video hervorgehen, noch nicht konkret dazu geäußert.

Vielen Dank an die zahlreichen News-Einsender Logo, Hacker, Anonymous Logo, Hacker, Anonymous Anonymous
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren237
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden