Anonymous will Facebook im November zerstören

Mit der Operation Facebook wollen die Mitglieder der Aktivistengruppe Anonymous zum Schlag gegen das weltgrößte Social Network Facebook ausholen. Am 5. November dieses Jahres soll es soweit sein. mehr... Hacker, Logo, Anonymous Bildquelle: Anonymous Hacker, Logo, Anonymous Hacker, Logo, Anonymous Anonymous

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Langsam übertreiben sie. Ich fange an zu hoffen dass bis November jemand Anonymous zerschlägt.
 
@Chiron84: also lieber dumm sterben als aufgeklärt leben oder wie?nur damit du virtuellen kontakt mit deinen "freunden" (wenns den welche sind die bei fb als freunde eingestuft werden) zu halten. Edith: .... ey wenn schon minus dann bitte auch erklären -.-
 
@xerex.exe: Von mir gibts ein Minus, weil in den letzten Monaten auch der letzte Depp mitbekommen haben MUSS, was mit seinen Daten auf Facebook passiert, soviel wie darüber in sämtlichen Medien diskutiert wurde/wird. Hat er es nicht, dann wird auch dieses Video nichts daran ändern, oder aber, es ist ihm tatsächlich egal. Anonymus geht mir einfach nur auf den Sack und diese Spacken sollen entweder Monsanto die Hosen runter ziehen (was ist daraus geworden? Gross angekündigt haben sie es ja...) oder endlich aufhören rum zu nerven!
 
@realAudioslave: danke bist der erste der es wenigstens mal erklärt hat.trotz dass ich nicht deiner meinung bin;) .was die in den letzten wochen/monaten/jahren veröffentlicht haben ist schon rießig.ob man nun die methoden unterstützen sollte sei mal dahin gestellt.
 
@xerex.exe: Alles hat gute und schlechte Seiten, auch Anonymus. Nur in den letzten Monaten machen die nur noch sinnlosen Scheiss. PSN-Hack, etc... Jeder Mensch ist mündig, und wer sich bei Facebook anmeldet, ist selber "Schuld", wie gesagt, was mit den Daten auf Facebook passiert, sollte jeder mitbekommen haben. Es gibt soviele richtige Probleme auf dieser Welt, um die man sich kümmern sollte!
 
@realAudioslave: tja aber die unfähigkeit und bereitschaft der bürgerverarschung unserer politiker ist auch ein ganz schönes problem.aber die deutschen sind ja leider nicht so revolutionär veranlagt.
 
@xerex.exe: bei dem Friendsfinder für Facebook, muss man sich auch erst anmelden. wer das tut ist somit auch selber schuld. Mittlerweile musste facebook diesen Friendsfinder auch umstrukturieren, weil er halt so aggressive war, was er jetzt aber nicht mehr ist, zwar noch vorhanden, aber nicht mehr so schlimm. Sie haben vielleicht mal was gutes gemacht, aber mittlerweile tun sie nur noch kacke. und nur weil sie mal was gutes gemacht haben, ist dann alles von denen gut??? Naja...
 
@xerex.exe: Man wirft FB vor die Daten an die Regierungen zu geben. Na toll. Man hat eine Rentenversicherung, eine Steuernummer, das Finanzamt darf an Bankdaten ran. Da kommt es auf Facebook auch nicht mehr an. Der Staat kommt eh an alles ran. Wann kapieren die Leute endlich das Anonymous nicht besser ist als die Regierungen. Glaubt Ihr wirklich die nutzen die Daten nicht die sie klauen und veröffentlichen. Datenklau ,it Aufklärung rechtfertigen rofl. Lass Dich mal von denen aufklären was sie mit den geklauten Daten noch so alles machen. Denkst Du wirklich die sagen Dir die Wahrheit? Wenn ja, kannst Du auch den Regierungen glauben^^
 
@rul1976: rein von der logik wär es aber sinnlos was du grad erzählst.sieverkaufen die daten, im gleichen atemzug setzten sie sie aber kostenlos ins netz.wer da noch kauft ist doch eher wohl selber doof.
 
@Chiron84: mir gehen die auch schon schwer am arsch.. jeder muss selbst wissen wo er welche daten preisgibt.. schon langsam machen die genau dasselbe wie die regierungen.. sie versuchen ihre meinung und ihre lebensansicht den leuten einzuimpfen, anstatt dass sie jeden selbst entscheiden lassen was er macht.
 
@maxerl123: aber niemand sollte Daten von anderen weitergeben, und genau das passiert ja bei Facebook, z.B. der Friendfinder...
 
@XP SP4: dann melde dich dort einfach nicht an.
ausserdem: woher wills du wissen das sie daten weitergeben? weils jeder nachplappert? es gibt keine offizielle stellungsnahme dazu.

früher sagte man, die NSA hat einen superkey mit welchem sie auf jeden windows pc zugreifen können... jeder hats brav nachgeplappert.. und anon macht nix anderes als mit der unwissenheit der bürger zu spielen.
 
@maxerl123: Du verstehst wohl nicht auf was ich rauswill. Du solltest wissen, dass Facebook auch über Nicht-Mitglieder Daten sammelt, ein beispiel ist davon der Friendfinder, mit dem alle Kontakte des Mail-accounts abgespeichert werden. Oder auch die Facebook-App, dort werden auch Namen, Handynummer usw. an Facebook gesendet. Wenn Facebook auschließlich die Daten deren Mitglieder sammeln würde, wär es mir ja egal, aber dass auch über den rest gesammelt wird ist ein absolutes No-Go, von daher: Go Anonymous, go go go
 
@XP SP4: du bist ja aber nicht gezwungen bei Facebook mitzumachen, dies ist immer noch freiwillig. Und wenn jetzt zu nen paar verdrehte MöchtegernWeltverbesserer kommen und der Meinung sind in etwas was ich freiwillig mache rumholzen zu müssen, da fehlt mir dann jedes verständniss
 
@Priest: So sehe ich das auch! Jeder der bei FB ist, weiß/sollte wissen was mit den Daten geschieht! Ich versteh auch nicht dieses schönreden von Anonymus. Hey, Sie haben Sony gehackt > habe ich ne PS3 finde ich es scheisse, aber wenn ich keine habe finde ich es lustig. Ihr werdet solange darüber schmunzeln, bis ihr selber davon betroffen seid und auf diesen Augenblick warte ich. Dann ist das Geheule groß!

PS: Ich habe weder eine PS3 noch bin ich anders betroffen gewesen.

MfG
 
@Chiron84: Erinnert mich an: http://www.youtube.com/watch?v=FL7yD-0pqZg
 
@Chiron84: Bin ganz deiner Meinung. Was gibt ihnen das Recht sich über das Gesetz zu stellen? Ich will nicht sagen, dass ihre Motivationen von schlechter Natur sind, aber die Methoden erinnern eher an ein Kindergartenkind: "Wenn du nicht aufhörst, mach ich es dir kaputt". Wer weiß was sie als nächstes für 'schlecht' empfinden? Das kann noch ganz üble Folgen haben ...
 
@therealgoblin: Genau das ist das Problem. Sie verurteilen Unternehmen/Personen/etc. , aber sind mit Sicherheit nicht besser.
 
Das was Anonymous da bekannt gibt, ist doch nichts Neues und jeder, der es will, kann an Informationen darüber gelangen, wie Facebook mit den Daten umgeht! Und dafür gibt es nur einen Begriff:Sch....e! Ausnahmsweise hat Anonymous auch mal recht mit den genannten Tatsachen dazu, was aber NICHT die Vorgehensweise rechtfertigt. Sollen sie doch die Facebook-Seiten ganz einfach längerfristig blockieren. Fertig! Das reicht doch völlig! Und noch etwas: Alle, aber auch wirklich alle Firmen in den USA mit Geschäfts-Hauptsitz oder Nebensitz müssen gem. US-Gesetze ihre Daten an die entsprechenden Behörden ´rausgeben (Patriot-Act!), auch Google, auch US-Amazon, auch US-Töchter von Telekom, auch YouTube und...und...und.... Könnte man dann alle sperren / hacken mit den angegebenen Begründungen!
 
@Chiron84: tja, 1 Million Dollar pro Kopf DOA sollte reichen, ist für Facebook ein Trinkgeld. Ich hätte es gemacht.
 
@Chiron84: Gebt mir mehr Minusse! Ist es nicht meine Entscheidung, wem ich meine Daten gebe? Was geht das ein paar Online-Terroristen wie Anonymous an?
 
ich würde es mal interessant finden, welche daten von welchen personen so verteilt wurde an welche geheimdienste.
 
@xerex.exe:

nich würde mal interessieren, warum WinFuture so langsam ist :D

http://goo.gl/aHFPL

Guck mal aufs Upload-Datum
 
@kajarushiCVIkushi: ^^ erinnert mich irgendiwe an das video in Stirb langsam 4.0 :D
 
Mh... Facebook zerstören... klingt gut der Like button geht mir auf den Sack! Überall Facebook Bahhh das Internet wird langsam zum kotzen. Bin ja mal gespannt was die da vorhaben, aber solange die nicht mit einem bombenanschlag auf die server und die Backup's Facebook ausradieren wird wohl kaum etwas wirklich zerstörerisches passieren.
 
@Suchiman: Wenn Facebook etwas unrechtes macht, sollen sie nach geltendem Recht verklagt werden. Ich finde es aber nicht in Ordnung, dass eine selbsternannte Gruppe nach ihren Werten über anderer Eigentum richtet. Wo würden wir denn da hinkommen? Wenn ein Tierschützer jemandem seinen Burger aus der Hand schlägt, ist das ja wohl auch nicht rechtens, nur weil es für ihn inakzeptabel ist ein Tier zur Nahrungsgewinnung zu töten. Anonymous wird stetig unglaubwürdiger, aber auch aggressiver. Auch wenn man die grundsätzlichen Prinzipien dieser Gruppe teilt, ist die Durchsetzung eine Zumutung für die Gesellschaft. Der Zweck heiligt also die Mittel...
 
@BastiB: Wie willst du eine in der USA ansässige Firma nach deutschem Recht verklagen? Wenn man drüber nachdenkt, ist es garnicht so abwegig von Anonymous, einfach ein globales Grundrecht auf Privatsphäre im Internet auszurufen, weil kein Staat dazu in der Lage ist dieses zu etablieren, selbst wenn er wollte, und dieses auch gleich zu verteidigen. Dass heißt nicht dass ich das selbst bedingungslos gut finde, aber sich auf normalen Wegen zu wehren ist eben de facto nicht möglich, schon garnicht vom Ausland aus. Und nicht zu vergessen: Auch Facebook nimmt sich das (us-amerikanische) Recht, zb deutsche Datenschutzbestimmungen vollkommen zu ignorieren. Erst dieses ignorante Handeln über die Köpfe und Gesetze hinweg liefert die Energie die Anonymous verwendet.
 
@lutschboy: Dann wird halt nach USA gesetz gerichtet, und wenn sich die USA dagegen wert, dann wirft man ihnen vor das Land, z.B. hier Deutschland, anzugreifen und schon müsste sich USA dafür auch gegen die anderen Länder rechtfertigen.
 
@lutschboy: Außerdem müssen in Deutschland tätige Unternehmen auch deutsches Recht einhalten. Siehe Datenschutz.
Aber du hast schon recht, dass die heutige Globalisierung das sicher nicht vereinfacht hat, dennoch gibt es längst einen Weg zur Bestrafung von falschen Handlungen. Den einzig richtigen Weg: Justiz, und keine Selbstjustiz
 
@BastiB: Wie gesagt, den Weg gibt es leider nicht. Den gäbe es nur wenn wir in Deutschland ein Intranet hätte und Facebook dafür eigene Server in Deutschland aufstellen würde. Was bleibt also außer der Selbstjustiz? Nur eins: Resignation. Und die ist nunmal nicht jedermann's Sache. Denn während man rumsitzt und keine Rechtsmittel hat, baut Facebook eine Datenbank über einen auf und verteilt die in der Welt.
 
@lutschboy: Stimmt, die Server stehn in den USA. Dann ist es eine amerikanische Dienstleistung und hat eigentlich nix mit deutschen Recht zu tun. Jetzt würde ich gerne sagen, dass man sich einfach nicht anmelden soll, wenn man sorgenfrei leben möchte, aber das hilft bei Facebook's Datensammelsucht bekanntlich auch nichts... hm. Trotzdem kann ich Anonymous Aktivitäten nicht uneingeschränkt befürworten.
 
@BastiB: Ja, dann sind wir wohl einer Meinung letztenendes. Ich bin auch kein Freund von Selbstjustiz. Aber ich symphatisiere mit Aktivismus - wenn ich ihn auch nicht unterstütze.
 
@lutschboy: Das kann ich so unterzeichnen.
 
@lutschboy: Wenn wir nur untätig wären dann hätten wir vermutlich immer noch monarchen und keine Demokratie das muss dir bewusst sein.
 
@lutschboy: "Wenn man drüber nachdenkt, ist es garnicht so abwegig von Anonymous, einfach ein globales Grundrecht auf Privatsphäre im Internet auszurufen" ... Ja, genau. LOL. Sicher tun sie das. Und veröffentlichen gleichzeitig die privaten Daten von zig Polizisten. Wenn sie es ernst meinen würden, könnten sie diese Daten auch einfach mal von den Servern löschen statt sie runterzuladen und zu veröffentlichen. Würde auch ein Ziechen setzen und man könnte Anonymous ihre Absichten noch halbwegs abnehmen.
 
@lutschboy: vielleicht "Treaty of Amity", vielleicht ist diese Lektüre nützlich: http://bit.ly/p8b2qY (PDF)
 
Noch mal, die Herausgabe von Daten an US-Behörden wie FBI und so ist NICHT illegal, es ist gesetzliche Vorschrift in den USA (PatriotAct!)! Jede entsprechende Firma, nicht nur Facebook, sehr viele andere auch, Google, Telekom-Töchter, Privatfirmen usw. usw. usw. MÜSSEN das tun! Und nicht nur das, die Firmen dürfen aufgrund dieses Gesetzes auch keine Aussagen machen, wer bei ihnen Daten abfragt, wann und warum, das wäre ein glatter US-Gesetzesverstoß! Bitte nicht falsch verstehen: Ich finde das schlecht!
 
@BastiB: Prinzipiell gebe ich dir da voll recht- jedoch, falls dem wirklich so ist dass FB Daten an staatliche Einrichtung mit ominösen 3 Buchstaben weitergibt, dann braucht FB ja nichts zu fürchten. Deshalb finde ich es schon wichtig dass solche Machenschaften veröffentlicht werden und ggf. auch Sanktionen stattfinden. Und wenn FB mal ein paar Stunden nicht erreichbar ist kann ich gut damit leben. Und wer weiss was FB noch mit den Daten anstellt. Klar gibts Gerüchte aber nicht handfestes mit Beweisen. Vielleicht führt eine solche Aktion auch dazu, die User ein wenig zu sensibilisieren und dann hat Anonymous sein Ziel, wenn auch über Umwege, m.E. erreicht, denn nur wenn der User Dinge unvorsichtigerweise veröffentlicht können diese auch weitergegeben werden.
 
@KingBolero: Sicher gibt FB Daten heraus. Vor allem an die NSA, zur besseren Fahndung. Das ist in den USA dank PatriotAct sogar verpflichtend. Ein Gerücht ist das also nicht. Ich finde das auch nicht richtig und würde mir mehr Transparenz erhoffen, zB könnte man eine Statistik jedes Jahr herausbringen, ähnlich wie es Google macht. Zumindest sollte Facebook klarstellen wofür sie die Kundendaten verwenden. Ich hoffe und vermute, nur zum besseren Verkauf von zielgerichteter Werbung. Dennoch wäre es wichtig, dass Facebook da mehr Offenheit beweist und so auch die User mehr Bewusstsein für diese margenträchtige Einnahmequelle entwickeln können.
Gegen die Herausgabe von Daten zur Hilfestellung bei der Fahndung von "Terroristen" wird Anonymous nichts ändern können. So ist die Gesetzeslage in den USA.
 
@BastiB: Wie gesagt, alles was du sagst ist richtig und nachvollziehbar. Auch glaube ich nicht dass es, durch welche Aktion auch immer irgendjemand schafft diesen paranoiden Patriot Act wieder abzuschaffen. Und wie du richtig sagst ist es ein Gesetz in Amerika- was FB mit Daten amerikanischer Bürger macht ist mir ehrlich gesagt Schnuppe. Jedoch verlassen sich deutsche (eruopäische) FB- User auf unsere hier gültigen Gesetze und sind dadurch verlassen :-). Und das kann es nicht sein. Unternehmen die einen Dienst in Europa anbieten, müssen sich nach dem jeweils gültigen Recht verhalten- und dazu gehört auch, oder gerade der Datenschutz. Dass sich Widerstand lohnt zeigt die Initiative gegen Googles STreet View (und das will ich hier nicht bewerten ob richtig oder falsch). Wenn sich FB dermaßen unter Druck setzten lässt dass sie den amerikanischen 3-Buchstaben Behörden alle Daten frei Haus liefern, müssen sie halt damit leben dass es Gruppen wie Anonymous gibt, die versuchen werden das zu verhindern. Und das finde ich nun wieder gut,obwohl das eigentlich Aufgabe unserer Politik sein sollte, die Rechte ihrer Bürger zu wahren.
 
@KingBolero: Ja da simme ich dir vollkommen zu.
Ich frage mich nur, was die Leute nun erwarten. Soll Facebook (falls sie wirklich schmerzhafte Schäden aus dem Angriff ziehen sollten) sich entschließen, den Laden dicht zu machen, oder sich gegen den Patriot-Act zu stemmen? Das ist wirklich kurzsichtig. Anonymous sollte besser ein in ihrer Sicht besseres Konzept des Internets/Social-Media vorstellen und mit ihrem Knowhow bewerben. Wenn die Mehrheit einer Demokratie diesen Vorschlag als richtig erachtet, wird sich das in den Wahlprogrammen und damit bald in der Realität wiederfinden.
Die Aktivitäten von Anonymous erinnern mich hier zumindest eher an eine Schlag-drauf-Mentalität, die verachtenswert ist. Die Ziele mögen teilweise korrekt sein, aber es gibt hier auch einen intellektuellen und vor allem demokratischen Weg zum gleichen Ziel!
 
@BastiB: Ich bin auch der Meinung dass man Missstände auf legalem Weg ausräumen soll. Was ist aber zu tun wenn unsere Legislative arschkriechend nach Amerika reist und sich alles gefallen lässt? Wenn unsere Regierung ein wenig mehr Rückrat gegenüber unserem "großen" Bruder zeigen würde, wären solche Aktivitäten gar nicht von Nöten. Wenn jemand aus den USA sagt "Spring" dann fragen wir höchstens wie hoch. Ich reise öfters in die USA und bin es daher gewohnt Daten von mir preiszugeben- aber das muss ich halt in Kauf nehmen wenn ich dorthin will und das ist richtig so da es dann ja nach deren Gesetz geht. Wenn ich das nicht will bleibe ich hier. Bei FB will ich nichts mit Amerikanern und deshalb geht es die einen feuchten Kehricht an was ich schreibe oder sage. Denn auch das ist Demokratie: Das Recht auf freie Meinungsäußerung ohne Zensur und Gefahr der Verfolgung.
 
@BastiB: Geh nur weiter dein kleinbürgerliches Leben leben, so wie viele hier. Was glaubst du eigentlich wie wir heute leben würden wenn wir als Volk nicht ab und an gegen unsere Lehnsherren aufbegehren würden? Was wäre das Leben heutzutage denn ohne französische Revolution, amerikanischem Bürgerkrieg oder Kieler Matrosenaufstand? Wir wären heute noch eine ganz große Ecke ärmer dran. Schau mal nach Amerika. Dort besitzt ein Prozent der Bevölkerung 97 % allen Vermögens. Und dann wundert man sich das die Wirtschaft dort den Bach heruntergeht. Wenn es so weitergeht wird es dort ganz heftig krachen, in England gibts dafür ja schon den ersten Vorgeschmack. Und in solchen Konflikten gibt es nunmal auch Opfer, das war in der Vergangenheit so und wird auch in der Zukunft so sein.
 
@pvenohr: Ein Angriff auf ein privates Unternehmen, ist also einer Revolution gleichzusetzen?
Wieso werden nicht die Parteibüros der Republikaner angegriffen, oder die IT des Congresses. Dort wurden die Gesetze erlassen, die heute für den Frust an der Weitergabe von Daten an die NSA sorgen.
Es ist freilich sehr kurzsichtig, ein privates Unternehmen dafür bestrafen zu wollen, dass es geltendes Recht umsetzt. Wenn mobil gemacht wird, dann doch bitte gegen die, denen man die Missstände zu verdanken hat. Denn auch die Unternehmen sind nicht für die ungleichmäßige Vermögensverteilung in Verantwortung zu ziehen, sondern einzig und allein die gesetzlichen Rahmenbedingungen.
 
@BastiB: Was glaubst du eigentlich wer die gesetzlichen Rahmenbedingungen bestimmt? Denk am besten noch einmal darüber nach über das was du geschrieben hast.
 
@pvenohr: Wenn du die Möglichkeit hast, Steuern zu sparen, tust du es doch auch. Wenn ein Unternehmen die Möglichkeit hat, eine größere Marge zu erreichen, wird es das tun. So ist der Mensch, er strebt immer nach mehr/Besserem. Um das Treiben der Maximierung des eigenen Nutzens in volkswirtschaftliche Bahnen zu lenken, werden Rahmenbedingungen von Ministerien geschaffen.
 
@Suchiman: Tja, dann blockiere doch einfach diese ganzen Facebook-Müll auf anderen Webseiten (wie z.B. diese Like-Button). Ich habe diese ganzen Facebook-Plugins in meinem Contentblocker zu stehen und kann trotzdem noch problemlos die eigentlich Facebook-Seite nutzen.
 
@Suchiman: Dann könnte dich das hier interessieren: http://goo.gl/Hhn58
 
@skylight: coool thx
 
@skylight: leider nicht mit FF6 kompatibel :-(
 
@Schenki89: Auch dafür gibt's ein Addon: http://goo.gl/Xzfl5 - Übrigens direkt von Mozilla. Die haben wohl selbst bemerkt, dass die Addon-Entwickler bei den vielen neuen FF-Versionen nicht mehr nachkommen.
 
@Suchiman: Like!
 
@Suchiman: Mir geht der Angebissene Apfel auch auf den Sack....auch Zerstören? und Ach ja...Aldi und Lidl auch...auch gleich Zerstören oder? Was dir NICHT passt hat keine daseinsberechtigung....Kind
 
@Edelasos: dafür bekommst du von mir 10 000 punkte wenn es demnach geht müßte Mozilla, Explorer, MSN, ICQ, Skype, Microsoft, Badoo, boobfrog und wie sie alle heissen gehackt und platt gemacht werden. Ausserdem es wird ja niemand dazu gezwungen sollche seiten zu besuchen oder sich dort zu reggen und wenn es wem nicht passt soll er seinen rechner aus dem fenster schmeissen, niemand hat irgendwem gesagt er soll ins Internet gehen, sich bei Facebook oder andere seiten zu reggen um sich dann hinterher zu beschweren oder darüber aufzuregen ausserdem muss einem schon der gesunde menschen verstand sagen das man seine gesamten daten niemals preisgeben sollte, denn dann kann ich sie auch gleich bei der "Bild" auf die erste seite setzen lassen, aber es soll ja welche geben die weder gesunden menschen verstand noch hirn haben. Allso wird ab heute Lidl, Aldi, Marktkauf, Edika, Karstadt, Kaufhof, E-Plus und soweiter platt gemacht und zerstört nur weil die mein geburtsdatum haben. Irrre
 
@Suchiman: Facebook zerstören? gaaanz einfach: Klagen und einen Richter finden, dar den Server ausschalten läßt. (Begründung wie bei GoogleEarth: Bilder nicht ohne Zustimmung des Betroffenen posten und mit Namen verlinken)
 
@Suchiman: wer um alles in der welt gibt irgendwem das recht über eine Internetseite zu Urteilen oder gegen sie maßnahmen zu ergreifen?
 
@Farwalker: Das hat sich Ludwig XVI kurz bevor er geköpft wurde um der Demokratie platz zu machen sicher auch gefragt.
 
@Suchiman: was willste denn jetzt mit Ludwig dem XVI? der hat mit Facebook und dem internet nix zu tun und wenn, würde er alle hacker selber köpfen es hat auch niemand das recht per Internet in eine Organisation oder in ein Netzwerk einzudringen um dort daten zu stehlen, ich möchte dich mal erleben wenn ich übermorgen in dein rechner eindringe und sämtliche deiner daten kopiere und an den meistbietenden verkaufe? heee was sagst du dazu, ist kein prob und kein ding für mich
 
@Suchiman: ausserdem es gibt soviel anderes auf der welt wo es sich wirklich lohnt einzugreifen und nicht um soetwas belangloses
 
@Suchiman: ausserdem werden wir nicht erst seit es PC und Internet gibt ausspioniert, das war schon bei Hitler so, sorry wollte den namen eigentlich nicht ins spiel bringen, lies sich aber nicht vermeiden nur da hat sich niemand aufgeregt
 
Ich glaube sie versprechen mehr als tatsächlicher passieren wird ... Aber ich bin gespannt!
 
@user2015: Das selbe wie mit wikileaks, viel heiße Luft.
 
@user2015: 5. November, das erinnert mich an V wie Vendetta, wo er auch noch son schönes Guy Fawkes Gedicht aufgesagt hat. Remember, remember, the fifth of november... ^^ Getreu dem Motto nur leicht angepasst, dass die großen Firmen uns fürchten sollten und nicht wir die großen Firmen.
 
@genkidama: Anonymous vergleicht sich doch schon länger als "V" ... nicht nur das sie dieselben Masken verwenden ... V kämpfte im Film auch gegen das System ... der einzige Unterschied zwischen den beiden: V opferte sich für das Volk, Anonymous benutzt das Volk ... wie sonst sind die ***** Hackattacken zu erklären? --------------------- Btw. wer V wie Vendetta nicht kennt -> anschauen, einer der besten Filme aller Zeiten.
 
goil haben sie die cia schneittstelle auf bekommen oder was :D Stop new world order! gogo anonymos :D
 
@neuernickzumflamen: wäre Hammer wenn Anonymous den Globalzugang findet, öffnet und alles Leakt daraus :D Alles geht nicht, aber man kann ja filtern... ich denke die neue RefRef Methode wird zum Einsatz kommen ;)
 
"Man wirft Facebook unter anderem vor, die Informationen an staatliche Einrichtungen und Regierungen weiterzugeben. " - Jedem, dem der Patriot Act ein Begriff ist, wird dieser Umstand nichts Neues sein
 
@zwutz: Man wirft es denen nicht vor...es ist SO. Des Weiteren ist jeder Datensammler wie auch Google, ebay, yahoo ect. gezwungen seine Daten an die Einrichtungen preis zu geben. Dank 911, ist ein solches Gesetz schon 2001 verabschiedet worden. Ebenso dürfen die Anbieter ihren Usern nicht mal mitteilen, dass sie ihre Daten weitergereicht haben.
 
@zwutz: Dann sollte Anonymus aber auch Google Abschalten oder? DIe geben auch Infos an die US Regierung weiter...
 
diese Kids wieder - tststs
 
In dem Video ist doch aber die Rede von Fatzebook - wozu also die Aufregung, facebook ist sicher. ;D
 
@dodnet: am geilsten find ich wenn man im youtube video den originaltext mitliest.was die da für lustige wörter raushaut :D
 
@xerex.exe: Schon komisch dass sie sich da keine Mühe geben. Schreibt man halt einfach in der text2speech-Anwendung fäisbuck. Über große Teile versteh ich bei dem Vid so garnichts.
 
@lutschboy: lies einfach den text drunter.
 
@xerex.exe: Ich kopier ihn hier mal hin: "Bitte schenken sie uns kurz ihre Aufmerksamkeit, in der hoffnung sie beachten unsere Warnung:
Ihr Medium der Kommunikation, den Sie alle so lieb lieben, werden vernichtet.
Wenn Sie ein Hackeraktivist sind oder nur ein Kerl der einfach das Recht auf Freiheit und der Informationen schützen will .
Dann springe sie auf den Zug und töte facebook zum Wohle der eigenen Privatsphäre.

Facebook verkauft Informationen an staatliche Einrichtungen und geben heimlichen Zugriff auf Informationen
Bewachungsunternehmen, so können sie Menschen aus der ganzen Welt ausspionieren.
Einige dieser sogenannten whitehat INFOSEC Firmen sind für autoritäre Regierungen, wie die von Ägypten und Syrien tätig.

Alles was Sie tun auf Facebook bleibt auf Facebook unabhängig von Ihrer "Privatsphäre"-Einstellungen
und auch das Löschen von Ihrem Konto ist unmöglich. auch wenn Sie ihr Konto "Löschen" bleiben all Ihre persönlichen Daten
auf Facebook und können jederzeit wiederhergestellt werden. Das ändern der Privatsphäre-Einstellungen, um Ihren Facebook-Konto mehr in "privat"
einzustellen ist auch eine Täuschung. Facebook weiß mehr über dich als deine Familie. Sie können nicht von der Realität unterscheiden, die Menschen die im Internet leben.
Facebook ist das Gegenteil von der Antisec Bewegung. Sie sind nicht sicher vor ihnen, noch von irgendeiner Regierung.
Eines Tages wirst du zurückschauen auf diese Sache und realisieren, was wir getan haben, ist richtig,
Sie werden dem Herrscher des Internets danken, wir werden sie nicht schädigen aber wir werde sie schützen.

Die Ausschreitungen sind im Gange. Es ist nicht ein Kampf um die Zukunft der Privatsphäre und Öffentlichkeit.
Es ist ein Kampf für die Wahl um informierte Zustimmung. Es ist unannehmbar, weil die Menschen
vergewaltigt werden, bekritzelte, belästigt und verwirrt um Dinge zu tun, wo sie die Folgen nicht verstehen.
Facebook sagt immer, es gibt den Anwender die Möglichkeiten zu wählen, aber das ist völlig falsch.
Es gibt dem Benutzer die Illusion und verbirgt die Details weg von ihnen "zu ihrem eigenen Besten",
während sie Millionen machen mit dir. Wenn ein Dienst "kostenlos"ist, bedeutet das sie machen Geld
mit ihnen und Ihrer Informationen.

Denken Sie eine Weile nach und bereiten sie sich auf einen Tag vor der in die Geschichte eingehen wird.
5. November 2011, # opfacebook.

Dies ist unsere Welt heute. Wir existieren ohne Nationalität, ohne religiöse Vorurteile.
Wir haben das Recht, nicht überwacht, nicht gestalkt, und nicht für Profit verwendet zu werden.
Wir haben das Recht, nicht als Sklaven leben zu müssen.

Wir sind Anonymous
Wir sind viele
Wir vergeben nicht
Wir vergessen nicht
Erwartet uns"
 
Und am Ende verkaufen Sie die Daten selber oder stellen sie ins Internet....
 
@Shellshokk: Gerechte Strafe für die deppen die sich bei Facebook angemeldet haben, gerechte Strafe für FB weil Sie nicht aufgepasst haben.
 
@Clawhammer: Das ist totaler Schwachsinn! Dann wären Sie nicht besser wie FB! Gerechte Strafe... ist klar. In welcher Welt lebst? Jeder kann doch wohl selbst entscheiden, ob er sich bei FB anmeldet. Jeder weiß, was sie mit den Daten machen.
 
@xerex.exe:

wenn du sonst keine Sorgen hast
 
Kann nicht jemand mal Anonymus abschalten?
 
@Edelasos: und wieder ... wieso?
 
@xerex.exe: Weil sie nach eigenen selbst gesteckten Regeln sich gegen geltendes Recht hinwegsetzen.
 
@BastiB: Wie Facebook also? Die setzen sich auch massiv über deutsche Datenschutzgesetze hinweg.
 
@lutschboy: Auge um Auge, Zahn um Zahn?
 
@xerex.exe: Weil es Langsam echt Lächerlich wird. Facebook macht nichts Illegales! Wer sich dort Anmeldet weis was er macht (Ausser man liest die AGB's nicht) Was Anonymus macht ist NICHT Legal....
 
Ist die neue Waffe denn schon fertig? :) Ansonsten werden die seeeeehr viele Rechner brauchen, da Facebook nicht gerade klein ist. Wie auch immer, eigentlich eine sehr zu begrüssende Aktion, Facebooknutzer sind sowieso nur Zombies. Nehmen wir zB einen Arbeitsamtkurs, am ersten Tag bekommt man in den EDV-Räumen keinen Platz, weil alles überfüllt ist, im laufe der ersten Woche sind dann zuviele PCs frei, warum? Weil alle aufeinmal ganz zufällig krank geworden sind, als sie feststellten das Facebook blockiert ist. Oder wie alle Fragen ob man Facebook hat, als ob das eine selbstverständlichkeit wäre, damals als ich zur Schule ging, in der Bronzezeit, war man noch bei MSN, ICQ, Yahoo oder hat noch Telefonnummern ausgetauscht, aber heute "muss" einfach alles über Facebook gehen. ... Ich hab mich mal aus Neugier bei einer Datingseite angemeldet, mit unrealen Daten, geb ich zu, ok, saß also mit einer netten Frau in einem Cafee, und sie fragte mich ob ich mit ihr in Kontakt bleiben wollen würde... Ja klar, warum denn nicht? Hat sie mir ihre Facebook Addy auf eine Serviette geschrieben ... TOLL, und was soll ich jetzt damit? Keine Frau der Welt ist den Beitritt von Facebook wert ^^
 
@Ðeru: Das wird auf eine Wikileaks Schiene hinaus laufen. Man ist an Daten heran gekommen die die schwarze Seite des Unternehmens zeigen werden (sollen). Ich wage aber zu bezweifeln das es für eine Zerstörung reicht.
 
@wasserhirsch: Glaub ich auch nicht. Microsoft zB wurde ja auch mal in Knie gezwungen, die haben jetzt extra Server rumstehen die nur dazu da sind um die DDOS Angriffe zu verarbeiten. Wird bei Facebook sicher nicht anders sein, da sie sich wohl kaum längere Downzeiten erlauben können.
 
@Ðeru: Ich erwarte, wenn es ein technischer Angriff werden soll, schon etwas besseres als einen ddos Angriff. Auch wenn das sehr lästig sein kann, das ist Kinderkacke und damit zwingt etwas wie Facebook nicht in die Knie.
 
@wasserhirsch: Ja, aber was sollten die schon grossartig machen? Ich glaub, auf die CPU-Bomben müssen wir noch paar Jahre warten :) ... Gab ja mal einen Artikel hier, das Schadsoftware in Zukunft direkt den Prozessor angreifen wird.
 
@Ðeru: Wer solche Sprüche klopft, da erwarte ich einen Maulwurf oder sowas. Jemand der Zugriff auf Interne Strukturen hat.
 
@wasserhirsch: Hab grad wo anders gelesen, das Frankreich plant, am Meeresboden AKWs zu bauen ... Das wär ja was, sie könnten beim Militär eindringen und paar Bomber oder so per remote übernehmen, irgendwie könnte das sicher funktionieren ... ... AKWs am Meeresboden, haha, wir leben schon in einer verrückten Welt (Will gar ned wissen was passiert wenn die hochgehen, 360° Tsunamis in shiny-green?? o0)
 
@Ðeru: Naja, die Franzosen sind von den AKW's abhängig wie kaum ein zweites Land. Die können nicht mal eben wie Deutschland reagieren. Hab mir gerade den Artikel dazu rausgesucht, ich bin skeptisch.
 
@Ðeru: Zu meiner Schulzeit war grad der C64 total in und das Internet in weiter Ferne für die breite Masse. Da wurde nach der Telefonnummer gefragt, später nach der Handynummer, dann nach Icq und Msn und Heute fragt man eben ob Jemand bei Facebook ist. Wo genau ist jetzt dein Problem? So ist halt die Entwicklung und meiner Meinung nach schadet es keinem der normal damit umgeht und es nicht als Lebensmittelpunkt sieht. In deinem Fall sagt man der Frau einfach das man nicht bei Facebook ist und tauscht halt die Handynummer aus. Aber gut, dann wäre es zu einfach gelöst und man kann sich nicht mehr im Internt beklagen ;)
 
@TheCrow77: Es geht einfach darum, das alle davon ausgehen das man FB hat, früher fragte man zB "Hast du MSN oder so?", die Betonung liegt auf "oder so", da es ja mehr als MSN gibt. Aber Facebook scheint wirklich eine Selbstverständlichkeit zu sein ... Und ja, deswegen schrieb ich oben ja "in der Bronzezeit", weil ich mir bewusst bin, das ich hier nicht mehr in der EDV-Steinzeit war :P
 
hoffentlich schaffen sie es :-(
 
ich wünsche maximale erfolge!
 
@asd332222: Dem schließ ich mich an. Da kribbelts einem in den Fingern mitzumachen. gg Den 5 November werd ich mir gleich mal rot in Kalender vormerken.
 
Remember Remember the fith of November! Ich glaube die gucken zu viele Filme,
 
@SecOne: noch gar nicht dran gedacht...
 
@xerex.exe: jap. is aber auchn guter Film V wie Vendetta, aber auch die haben sich ursprünglich hier bedient: http://de.wikipedia.org/wiki/Gunpowder-Plot is ganz interessant :)
 
Ich würde mich so freuen wenn sie das schaffen, würde mich nie bei sowas anmelden.
Und jeder der etwas Grips hat, weiß genau warum.
 
@Litt: und nur weil DU facebook nicht magst, muss es angegriffen werden? besuch die seite nicht und alles wird gut.
bist nicht angemeldet, gibts auch keine daten über dich,
 
@maxerl123: Das ist ja grade das Problem auf das Anonymous versucht aufmerksam zu machen. Aber gegen Ignoranz helfen halt auch keine 100 Aktionen, weil die Leute die bei Facebook mitmachen eh nicht zum zuhören bereit sind. Facebook scannt(e?) zb eMail-Konten nach Kontakten, also können da schonmal Daten über dich (Name, eMail, Telefon, Adresse etc) an Facebook gelangen obwohl du selbst nicht registriert bist. Auch durch Konversationen, hochgeladene Bilder, Tags und vieles mehr können Informationen von Nicht-Facebooknutzern ihren Weg dorthin finden. Es gibt genug die die Erfahrung machen durften, von Facebook vollgespamt zu werden obwohl sie nie auf der Seite waren. Auch die Facebook-Buttons tracken dein Surfverhalten ob du einen Account hast oder nicht.
 
@maxerl123: Genau das stimmt ja nicht, Stichwort Abgleich
(Handy)-Telefonbücher, E-Mail-Kontakte, Like-Button auf Webseiten (die größten Honks sind hier die Webmaster, die den Mist einbinden)...
 
@maxerl123: aber dafür genügend an diversen anderen Stellen die mehr als ausreichend sind um über ihm/ihr ein entsprechendes profil zu erstellen. Man meckert immer über solche Unternehmen/Projekte whatever denkt aber nicht drüber nach wo überall daten über einem vorhanden sind... Am geilsten sind die welche meinen gegen FB wettern zu müssen aber erstmal fett an der Kasse im Kaufhaus mit ihrer Payback oder sonstigen Punktesammelkarten pralen....
 
@Litt: gerade die, die sagen sie würden sich nie auf so einer seite anmelden haben es getan und ihre ganzen daten preisgegeben sage nur selber schuld wenn sie dann hinterher rum heulen um ihre daten. Ich gehe ja auch nicht bei Aldi oder Lidl und Posaune dort meine date aus, schwachsinn.
 
die hätten ja mal wenigstens ne bessere vorlese-software verwenden können... ich meine ja... ich bin zwar schwerhörig und habe recht leistungsfähige hörhilfen... aber dieses gebrabbel/gezottel/gelagge bekommen selbst diese geräte nicht deschiffiert... ca 10% dessen was gesagt wurde verstanden
 
Hab den Tag in meinem Kalender notiert. Mal sehen was da bei rauskommt..... :-)
 
Denke nicht, dass die sich viel Sympathien machen werden, indem Sie ein soziales Netz was von Millionen von Menschen täglich genutzt wird lahmlegen (oder was auch immer)...
 
@BossAC: Es gibt knapp 7 Milliarden Menschen auf der Welt, heißt "noch" nutzt eine Minderheit Facebook und das soll bitte auch so bleiben. Mit Sicherheit werden sich mehr "Sympathien" freuen, wenn Facebook den Bach runter geht.
 
@karacho: Ja, Facebook hat ja nur 750 Mio user. Ein paar mehr, dann haben wir die Milliarde voll. Und das nennst du nun Minderheit... Und zudem sind 99% aller Menschen, die ich irgendwie kenne bei Facebook, ob alt oder jung, ob Vorgesetzter oder Bürgermeister vollkommen egal... Die meisten Menschen benutzen Facebook nur noch als einzigen Kommunikationsweg. Um mit denen anständig in Kontakt zu bleiben MUSS man auch bei Facebook angemeldet sein. Da kann man sagen, was man will, aber Facebook hat sich genauso in die Hirne gebrannt, wie Google. "Alle" nutzen es. Gut finde ich das auch nicht...
 
@Laggy: Hast wohl nicht in der Schule aufgepasst, rechne mal aus wie viel Prozent 750 Millionen von 7 Milliarden sind. Und das die meisten Menschen Facebook nur als einzigen Kommunikationsweg benutzen ist mal vollkommener Schwachsinn. Wenn ein Vorgesetzter oder Bürgermeister nur noch Stasibook benutzen würde, kann er sich einen neuen Job suchen, der würde nämlich umgehend raus geschmissen.

Abgesehen davon, sollte man von den (angeblichen) 750 Millionen Facebook-Usern die "persönlichen Profile" von Unternehmen, Sportmannschaften, Veranstaltern, etc., sowie von irgendwelchen Tieren, toten Menschen, inaktive Konten oder Spamkonten(!) raus rechnen. Dann hat man die wirklichen User-Zahlen...
 
@karacho: Oh man, als würde ein Bürgermeister nur noch Facebook nutzen, schonmal was von logischen Zusammenhängen gehört? Lächerlich, wie du jedes Wort auf die Goldwaage legst, anstatt den Inhalt meines Postings auch nur ansatzweise zu verstehen... Und nun, ich finde es ist enorm viel, wenn ca 750 Millionen der Weltbevölkerung das selbe Produkt nutzen, wenn man miteinbezieht, dass nur ca. 2 Milliarden weltweit das Internet überhaupt nutzen... In Deutschland sinds ca 20 Millionen User, die Facebook nutzen. Da aber 40% der deutschen Bevölkerung unter 40 ist (was den Großteil der Facebooknutzer ausmachen dürfte) kommt man wieder auf ein anderes Ergebnis. Nehmen wir diese 40% dann kommen wir auf rund 30 Mio Menschen in DE, die zwischen 0 und 40 sind und haben zugleich 20 Mio Facebooknutzer. Schon haben wir ne Mehrheit... Klar, müsste man z.B. unter 10 Jährige rausrechnen, da es aber auch User über 40 gibt, passen die 10% mehr auch wieder. Würde man zudem diejenigen rausrechnen, die in DE das internet trotz jungen alters gar nicht nutzen, wäre der Anteil der Facebooknutzer noch größer.
 
"Man wirft Facebook unter anderem vor, die Informationen an staatliche Einrichtungen und Regierungen weiterzugeben. " <<<< Was bitte soll daran neu sein? Jedes Regierungsrgan eines westlichen Landes hat natürlich volle Zugriffrechts auf Konten ihrer Bürger. Glaubt einer von euch, dass euer lokales Finanzamt keinen Dummy-Account hat, mit dem sie jedes Konto einsehen kann? Man man, ich weiß nicht aus welchen Zeiten ihr stammt, aber im Online-Zeitalter sind hier einige noch nicht angekommen!
 
@AudigY: Hat Facebook nicht sogar zugegeben das Geheimdienste Masteraccounts haben die sogar auf geschützte Konten Einsicht haben?!
 
Ist doch klar, was Anonymous am 5. November 2011 machen wird: den Nachweis liefern, dass wir alle in der Matrix leben und im Grunde nichts weiter sind als ein paar Milliarden Durocell-Batterien.
 
@Bengurion: nicht die billigen von kik?durocell ist doch so teuer.
 
Ach, macht die Welt doch kaputt. Ja, alles kurz- und kleinschlagen. Ist ja alles so schrecklich böse, was da geschieht. Meine Fresse, jeder hat das Recht, kein Facebook Konto zu eröffnen! Wer den Nutzungsbedingungen zustimmt, muss damit leben. Warum wollen diese anonymen Chaoten eigentlich anderen vorschreiben, wie sie ihr Leben zu gestalten haben. Dieses Verhalten wirkt doch eher totalitär als freiheitsliebend. Baut uns Anonymous jetzt demnächst eine große Firewall, die uns vor allen Dingen schützt, die den gesichtslosen Damen und Herren nicht in den Kram passen!
 
Find ich gut
 
Die sollen lieber was sinnvolles machen und Apple zerstören.
 
@lordfritte: Mir würd es schon reichen, wenn dein Account hier gesperrt wird ;-)erstaunlich wie man zu dieser News noch zum Apple haten kommen kann.
 
@balini: Sind halt immer noch Ferien.
 
@JacksBauer: Wird echt Zeit das die Ferien abgeschafft werden und die Kiddies nur noch, wie ein Arbeitnehmer, 24 Tage Urlaub bekommen. Ironie-Ende
 
@lordfritte: wieso nicht microsoft oder google? oder die FRITTENbude von nebenan?!!!?! - Hier gehts um Facebook und nicht um irgendwelche Unternehmen von Unterhaltungselektronik und sonstigem Zeug. Bleib bei der Sache.
 
@lordfritte: Wär auch nicht sinnvoller. Die sollen mal lieber ihrer Mutti in der Küche helfen, anstatt immer so eine Scheiße zu machen. Kann dieses ganze Hacker Propaganda nicht ab. Dann wird FB eben ein paar Minuten nicht erreichbar sein..na und? Todgesagte Leben länger...Ich kann weder FB leiden noch Anony., trotzdem ist ein Angriff nie eine Gute Sache, ganz gleich welches Ziel er verfolgt. Wird mal Zeit dass die ganze KindergartenGang auffliegt und hinter Schloss und Riegel kommt.
 
@lordfritte: Nicht böse sein aber langsam nimmt dieser Anti Apple Fanatismus wirklich kranke Züge an! Es zwingt einen keiner Apple zu kaufen! Sie verkaufen ihre Hardware und die Leute die sie wollen kaufen sie!
 
Ob Facebook jetzt die Daten an Dritte weitergibt, welches selbst die meisten eingefleischten FB Fans nicht bestreiten, oder ob man sich irgendwie irgendwelche Daten besorgt und die ebenfalls an Dritte oder "alle" weitergibt, wo ist da der Unterschied?... Und selbst wenn FB für ein paar wenige Stunden nicht erreichbar sein sollte, wo soll da der Lerneffekt für die FB Nutzer sein?... Kindergartenverein...
 
@Lastwebpage: Naja, mit ner Ddos wird des nicht viel mit zerstören. Da müssten sie sich schon was besseres einfallen lassen.
 
Breaking News: Facebook ist eine Datenkrake. Demnaechst erfahren wir, dass die Erde um die Sonne kreist.
 
@Valfar: nee weiste, die Erde ist eine Platte, wie das iPad! :D *ironie*
 
@flipidus: Das ist also Ironie! Und ich dachte es sei infantiles Geplapper. Aber mit dem entsprechenden Hinweis kann man es ja trefflich zuordnen.
 
wieso erst November, ich bin nicht grad gegen Facebook, aber trotzdem wieder warterei... -.-
 
Gehen wir halt alle zu Google+ ;D
 
Schön das Anonymous sich endlich mal diese verfluchte Zuckerberg-Datenkrake vornimmt.
Danach sollten sich mal Apple vornehmen !!!
 
@Sje86: Auch zu viel Freizeit in den Ferien?
 
@CoF-666: Nehmen wir mal an sein Nick beinhaltet sein Geburtsjahr... Du darfst jetzt Deine Frage neu formulieren. *gnädig guck* :-) Oder meinst Du, er durfte in der 4. Klasse schon rauchen, weil er 18 war ? :-)
 
@Pegasushunter.: und nehmen wir weiterhin an, mein Nickname beinhaltet mein Geburtsjahr, meinst Du ich bin 1345 Jahre alt.
 
wird auch zeit!
 
NEIIIIIN, alles nur nicht FAZEBUK xDDD
 
Und was genau ist so schlimm daran wenn jemand meine Daten hat? Diese Frage wird interessanterweise nie beantwortet, es wird immer nur behauptet, dass es schlecht sein könnte.
 
@Der kleine Llort: Das irgendjemand den ich nicht kenne weiß wo ich wohne und das möchte ich selbst entscheiden. Aber das was Anon macht ist noch weniger in Ordnung.
 
@Der kleine Llort: Also wenn du wirklich so naiv bist und dafür noch eine Erklärung brauchst, ist dir auch nicht mehr zu helfen mein Freund.
 
@Xiu: Es gibt anscheinend wirklich keine gute Erklärung dafür. Ja, wahrscheinlich bin ich quasi schon tot, weil ich bei Facebook bin. Echt lächerlich.
 
Würde sowas nicht groß ankündigen... hätte es einfach durchgezogen an deren Stelle....
 
@citrix: still und leise, bei nacht und nebel, die überraschung währe gelungener.
 
Ich verstehe Anonymous auch nicht ganz mit diesem Unterfangen.Im Netz ist eine restlose Anonymität einfach noch nie da gewesen.Jeder Rechner sendet mit dem sogenannten Informations Protokol.Diese IP können dem jeweiligen Anschlussinhaber jederzeit zu geordnet werden.Das war schon lange vor Facebook so.Es ist ok,darauf aufmerksam zu machen,aber jeder Mensch der keine rosarote Brille auf hat weis doch das eben die Globalisierung durch das Internet mit der Preisgebung gewisser Daten zu tun hat.Wer natürlich jeden Mist in Facebook angibt,der muss damit eher rechnen.Nur ein erfahrener Nutzer surft halbwegs gefahrlos im Internet.Und die Mehrheit der Nutzer machst sich nur mit Antivirenprogrammen in leichtem Glauben an die Sicherheit Gedanken.Wir haben uns alle von Firmenmonopolen einlullen lassen.Die Konsequenzen von heute sind erst der Anfang.Was glaubt ihr ,wie das Internet in 20 Jahren aussehen wird?Mir gruselt es sich gerade,wenn ich daran denke.
 
Merkt ihr eigentlich gar nichts? Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster und sage ich bin einer der jüngsten hier wenn nicht sogar der jüngste(17). Aber ganz ehrlich ihr habt schon wieder dieses verschi***** Schubladendenken, Facebook ist böse also ist es ok? Gestern erst wurde ganz stark gegen Anonymous geklagt das sie endlich aufhören sollen usw. und jetzt? So langsam nervt es extrem wie schnell sich hier eine Meinung ändern kann. Und die jenigen die bei ihrer Meinung bleiben bekommen natürlich, wie wäre es sonst ein Minus. Das ist einfach nervig. Und ich weiß ganz genau das ich jetzt Minusse bekomme aber das ist mir ganz ehrlich egal, auf Leute die nicht einmal bei ihrer Meinung bleiben kann ich nicht ernstnehmen, tut mir sehr leid.
 
Wie will Anonymous das anstellen? Mit DDoS-Attacken? Mit ihrer neuen "Waffe" RefRef, die uralte Sicherheitslücken ausnutzt, die bei Facebook garantiert nicht mehr vorhanden sind. Muss mal wieder in einen der Anonymous-IRC-Channel schauen, ob bereits genaueres besprochen wird.
 
Im Sinne der Vernunft ist die Maßnahme nicht zu begrüßen, aber ich selbst sehe in Facebook dermaßen kritisch, vorallem im Datenschutz, dass ich Anonymous fast einen Erfolg gönne. Vorallem in der Synthese mit dem 5.November ;) ... @winfuture Ihr schreibt gerne "heißt es", jedoch sind Vieles davon bestätigte und eher skandalöse Fakten!
 
@tash: synthese 5.11?
 
@tash: ich habe meine daten bei einer Bank gespeichert zwecks Girokonto, wird die jetzt auch attakiert? muss ich aufpassen das die meine daten nicht auch verkaufen? wer sagt euch den das dieser hohlpfosten Verein "Anonymous" nicht selbst hergeht und daten an irgend welchen Organisationen weitergibt? Das alles hier ist nur mumpitz, dummes gerede und sonst schwachsinn
 
Lol, HC-Book, Fa-Zeh-Book oder Placebo ...
 
Alles quatsch...ist doch jedem selbst überlassen ob er sich bei FB anmeldet...was mit seinen daten passier weiss man ja wohl vorher...
 
@Tomtom Tombody: Und weil alle so denken, gibt es 750 Mio Mitglieder. Ohne mich, ich bin einer der wenigen Verweigerer. Ich kann noch mit Mail dessen CC, bzw. BCC umgehen ;). Es ist natürlich einfacher all seinen "Freunden" jeden Tag seinen Tagesablauf zu schreiben, egal ob es interessiert oder nicht.
 
wie wärs mal mit nem Fakecheck? ;) Ich mein, denkt doch mal nach. Bei den Protesten in der Arabischen Welt baut man (auch Anon) ja auf Netzwerke wie Facebook und Twitter. Die Vorwürfe sind zwar nicht aus der Luft gegriffen, was Datenschutz angeht, aber das ganze ist irgendwie nicht "konsistent"...
 
"format internet" wäre schöner.
 
In meinen Augen ist Anonymous nur ein krimineller Verein. Nur Sicherheitsprobleme usw. aufdecken. Wer glaubt dass die sonst nichts mit den Daten machen an die sie gelangen, kann auch gleich alles glauben was Frau Merkel erzählt. Wie naiv manche Leute sind kann ich nicht verstehen. Die Regierung braucht kein FB um an Daten zu kommen. Ich sag nur Rentenversicherung, Steuernummer. Finanzamt das ans Konto kann und war da nicht was von ner Volksbefragung gegen die man sich nicht wehren kann usw.
 
Mein Segen haben sie.
 
Langsam gehen sie mir auf den Keks. Wenn ich Facebook nutzen will dann sollen die mich das gefälligst lassen. Es muss ja keiner nutzen.
 
Dass sies gleich so genau ankündigen kann ja nur ein Vorteil für sie sein ;>
 
Aus der Aktion mit der Gema ist doch auch nichts geworden... Also ist es sinnlos dieser Gruppe noch Aufmerksamkeit zu schenken, solange etwas nicht mit Nachdruck verfolgt wird.
 
ich hör immer nur fazehbohk XD ... das video ist echt lächerlich ... jetzt haben wir aber alle angst bzw. freuen uns auf diesen großen tag ... omg
 
Remember remember,...
 
hmmm.... vielleicht ist google ja anonymous .......
 
Ist das die neue Sprechstimme von OSX Lion?
 
Facebook zerstören! Wo kann ich spenden?
 
Ich finde solche Aktionen nicht toll. "Anonymous" versucht hier denn Retter der Welt zu spielen, obwohl keiner danach gerufen hat. Alle stellen Facebook immer als super Böse dar, weil es viele Daten speichert und weitergibt. Aber irgendwie ist man auch selber Schuld, wenn man so viele (private) Dinge im Internet veröffentlicht (vor allem ist die Option "nur für mich sichtbar" sehr sinnvoll - wieso gibt man dann überhaupt was an?).
 
@Tobi91: ja genau es giebt auch leute im netz die keine ahnung haben und denen es nicht egal ist das ihre daten weiter gegeben werden und was ist mit solchen menschen die grade mal wissen wie ihr rechner an und aus geht sone leute muss mann vor sich selber schützen klingt hart aber ist so ich brauch ja nur mal lesen wie viele user in botnetze drin sind und es nicht mal mit bekommen und bist du jetzt der meinung die haben selber schuld hallo die wollen auch nur in ruhe surfen ohne gleich mr. spy an der hacke zu haben
 
lol was für deppen hier wieder sind genauso könntet ihr auch sagen das es ok ist wenn euer telefon abgehört wird (was zum teil ja auch schon passiert) aber nichts an der sache selbst ändert. das internet wird immer mehr zum glashaus was langsam zerbricht was meiner meinung nach auch gut so ist ich habe keine lust drauf das sich andere leute in meine sachen einmischen was ich im internet mache oder sich andere mit meinen daten bereichern wo google auch meister drin ist
 
OMG - ich find es einfach nur traurig, was hier teilweise so von sich gegeben wird. Facebook hin oder her, wer lesen kann und nicht zu faul ist sich über das sogenannte "glashaus internet" zu informieren, der sollte eigentlich wissen das absolut nichts sicher ist im WWW. Man sollte schon wissen was für ein risiko man bewusst eingeht, sobald man den router einschaltet. Aber was viel schlimmer ist, das sich ein paar traurige würstchen von "hackern" herrausnehmen solche Entscheidungen zu treffen. Ich wage nicht zu bezweifeln das dies möglich ist, aber was genau soll sich ändern daran ? Soll die Geschäftswelt erzittern und ab sofort ihre aktivitäten einstellen? Das ist einfach nur Kindergarten, zwei Kinder bauen jeweils einen turm, einer klaut dem anderen einen stein und er zerfällt und dennoch baut er ihn irgendwann wieder auf. Anonymus - ich finde ihr geht einfach zu weit und nehmt einzelnen personen das recht selbst zu entscheiden und zwingt jedem eure meinung auf. Ohne beleidigend zu werden, aber das ist absoluter Irrsinn !!!
 
"Informationen"...oder Disinformationen. Ich allein habe mittlerweile 63 accounts bei facebook angelegt. Da es auch kein Problem ist, die Identität lebender Personen zu nehmen, behalte ich mir vor, offenzulegen, ob sich darunter auch einige Accounts befinden, die realen Menschen zugeordnet werden könnten.
 
DANKE winfuture, ihr habt heute morgen für den lacher des tages gesorgt - super platzierung von 2 bildern für artikel übereinander:

http://666kb.com/i/bvx3o8jfnqe9gvcgj.png

:D :D
 
Diese Aktion würde aber weltweit vielen Menschen jegliche Lebensgrundlage entziehen :)
 
Kein Kluger Zug von Anonymous! Besser wäre es, die Betreiber zum Umdenken zu zwingen, um so zu einer für User zufriedenstellenden AGB zu kommen.
 
@Johnnii360: Das ist Aufgabe der User, leider lassen die sich nicht "aufklären".
 
REMEMBER, REMEMBER THE 5th OF NOVEMBER...
 
Viel Glück;-)
 
Man man man! Was wollen denn diese Vollpfosten eigentlich? Es muss keiner zu Facebook niemand! Und die die hin wollen sollen das auch dürfen und wenn es manchen nicht passt das irgendwas gespeichert wird, dann sollen sie doch nicht jeden Mist reinschreiben! Fertig! Und hier sind echt manche wie ne Fahne im Wind! Ich habe keinerlei Verstädnis für Anon und denen die mit diesen Deppen sympathisieren! Es sind einfach Verbrecher die nix Gutes machen, sie richten nur Schaden an! Möchte mal manche erlebenen wenn sie gehackt würden! Aber bei Facebook, Apple, Google etc. darf man das? Von mir aus kann Google etc. mit meinen Daten machen was sie wollen, weil ich einfach nicht alles preisgebe, also muss ich auch keien Angst haben und kann nachts beruhigt schlafen! Und für die Verschwörungstheretiker hier: Sucht euch nen Hobby oder ne Freundin oder macht einfach mal zur Abwechslung Hausaufgaben. Und jetzt her mit den Minusen!
 
@Mephisto81: du hast von mir ein + ;) ich geb dir ja zum größten teil recht... aber wer schützt denn all die leute die einfach keine ahnung haben was mit ihren ganzen daten passieren kann. das sind zb so leute die schon froh darüber sind, dass sie selbständig ihren computer an und wieder ausschalten können und ins internet kommen (ich sag mal dau's). bei der anmeldung soll man ja alle daten, wie seinen namen usw, angeben. warum sollte man das auch nicht tun? man will ja schliesslich der freundin schreiben und die urlaubsbilder von den bekannten sehen.
 
@LockDoc: wie ich schon sagte die sind einfach zu faul zum lesen oder haben kein interesse - selbst in den Nachrichten im TV wird genug darüber berichtet. Es darf einfach keine Ausrede mehr sein : "wusste ich nicht " nicht in der heutigen Zeit mehr! - Solchen Leuten verkauft man Versicherungen an der Tür oder erleichtert ihre Konten. Ich persönlich helfe meinen Eltern zb. wo ich kann und mein Dad ist inzwischen Firm in sachen inet, mein bruder dagegen hat keinerlei interesse am Inet und lässt es deshalb auch- was eben auch ok ist :) - Es gibt immer einen Weg und den nennt man Lernwilligkeit
 
Gefällt mir!

XD
 
Ich geh schonmal das Feuerwerk kaufen, ich hoffe wirklich nicht auf einen lächerlichen DDoS-Angriff, Anonymous sollte einfach alle Daten löschen. (egal ob Backups vorhanden sind)
 
@orf: und deine Daten gleich dazu!
 
@Mephisto81: klar, muss ich mich nicht drum kümmern :P
 
@orf: Das ist natürlich ein Argument
 
Höret Höret ... Wir, die selbsternannte Internetpolizei Anonymous, haben uns dazu entschlossen Facebook zu zerstören, weil es sich an Landesgesetze hält und der Regierung Zugriff auf Daten gewährt so wie jedes andere Unternehmen auch. Wir wissen dass wir eigentlich somit jedes andere Unternehmen zerstören müssten, aber erstens ist Facebook schön werbewirksam und zweitens haben wir nur für Facebook durch Zufall eine Hintertür entdeckt.
 
Na dann bin ich mal gespannt auf "Opäräischn Fazeebuck", mal sehn obs nur eine billige DDoS Attacke wird.
 
da haben die Zeit um darauf vorzubereiten:)
 
wollen die mit Wattebäuschchen werfen ?
 
Recht so, Facebook hat es nicht anders verdient. Wer sowas mit seinen User abzieht, hinter deren Rücken Daten verkauft usw. der hats einfach nicht anders verdient!
 
Viel Glück
 
@filebla: Das bleibt deiner Fantasie überlassen ;)
 
@Memfis: o. k. ! - ich fantasiere !
 
"Remember ,remember the 5th November." Das wurde auch mal Zeit, dass Facebook angegriffen wird.
 
Dazu fällt mir noch etwas ein

Zitat: "...Die Pressefreiheit in Amerika wurde nicht durch einen speziellen Verfassungszusatz geschützt, um zu amüsieren und Leser zu gewinnen, nicht um das Triviale und Sentimentale zu fördern, nicht um dem Publikum immer das zu geben, was es gerade will, sondern um über Gefahren und Möglichkeiten zu informieren, um aufzurütteln und zu reflektieren, um unsere Krisen festzustellen und unsere Chancen anzuzeigen, manchmal sogar die öffentliche Meinung zu führen, zu formen, zu bilden und herauszufordern. Das bedeutet mehr Berichte und Analysen von internationalen Ereignissen, denn das alles ist heute nicht mehr weit weg, sondern ganz in der Nähe und zu Hause. Das bedeutet mehr Aufmerksamkeit und besseres Verständnis der Nachrichten sowie verbesserte Berichterstattung, und es bedeutet schließlich, daß die Regierung auf allen Ebenen ihre Verpflichtung erfüllen muß, Sie mit unzensierten Information außerhalb der engen Grenzen der Staatssicherheit zu versorgen..."

QUELLE, John F. Kennedy, Rede vor amerikanischen Zeitungsverlegern im Waldorf-Astoria Hotel in New York City am 27. April 1961

Für Lesefaule die ganze Rede hier Original + German Untertitel
http://www.youtube.com/watch?v=lOr17X8Td8I
 
"das Recht der Freiheit der Informationen schützen will...." wenn ich das schon höre, könnte ich kotzen....

Wie frei bin ich denn, wenn diese Klappspaten die Seiten, die ich benutze einfach "zerstören" wollen? Soviel zur Freiheit.....
 
@tobias.reichert: Also ich seh meine Daten lieber in den Fingern von Anon als bei FB oder Google und co.
 
@Xiu: Das ist aber meine Entscheidung und nicht deine oder die von Anonymous. Sie beschneiden mich damit in meiner Freiheit. Ganz toll.
 
@tobias.reichert: Du glaubst doch nicht im Ernst, dass es noch in deiner Hand läge welche Daten von dir im Internet kursieren. Man bist du naiv.
 
@Xiu: Nein, tue ich nicht.

Dass ich mich damit abfinde, hat diese Truppe von Terroristen aber nichts anzugehen.
 
@tobias.reichert:

Ich glaube nicht das sie Facebook damit zerstören in dem sie die Server attackieren und einfach nur zeitlich lahm legen. Viel ehr gehe ich davon aus, das brisantes Material veröffentlicht wird...was die Menschen zum Nachdenken anregt.

Denn Wörter sind mächtiger als jede Waffe der Welt.
 
Mit meinen Daten kann msn nur hausieren gehen, wenn ich sie unüberlegt ins Netz stelle ! Dies gilt für Facebook aber auch für andere Seiten ! Wer dies nicht beachtet, sollte einen Netzführerschein machen ! Dann ware so ein Thema uninteressant !
 
Ein ddos Angriff wäre ja, als wenn Millionen Menschen gleichzeitig Facebook nutzen würden. Das wird sicherlich der Untergang sein. ;)
 
ich finde es richtig was die da vor haben. und ehrlich gesagt würde ich sie da auch gerne unterstützen... wenn ichs könnte^^ aber davon mal ab... was mit icq über studivz anfing, hat in facebook siene krönung gefunden. überlegt dochmal - überall hängen zombies am rechner oder am handy und sind am posten und am lesen. das ist nämlich alles super wichtig. man muss ja immer auf dem neusten stand darüber sein, ob der nachbarshund ordentlich sein häufchen gemacht hat, ob der besten freundin langweilig ist oder ob die arbeitskollegin wieder irgendeinen farmer-quatsch gewonnen hat. zusätzlich findet man alles super und muss dieses publik machen - UND DAS ALLES FÜR DEN GERINGEN PREIS UNSERER PRIVATSPHÄRE!
ob das alles stimmt was FB vorgeworfen wird weiß ich leider nicht aber wie so oft ist es absolut schädlich einer einzelnen person (FB) so viel macht und wissen zu geben. denn keiner weiß was da tatsächlich hinter verschlossenen türen passiert. Die wahrscheinlichkeit, dass damit unrechte sachen geschehen, ist meines erachtens nach groß - es kann ja keiner kontrollieren!

ganz ehrlich - was würde uns denn fehlen wenn FB und konsorten nicht mehr wären???
 
Neeein Anonymous, dat kannste nisch machen... Wat soll ich denn dann den janzen Tag bei der Arbeit sonst tun? Dann muss isch ja wieder SMS schreiben, neeeeeeiiin...

Naja, abwarten.. Die Leute reden immer sehr viel, bevor dann wirklich was passiert. Und ich denke mal, die Aktion von Anonymous wär ja mal wieder übertrieben. Sie halten sich für sonst wen und schaden damit letztendlich den großen Firmen. Klar dass Facebook geldgeil ist und nicht grad zimperlich im Umgang mit den Userdaten ist, aber "zerstört" zu werden, hat auch Facebook nicht verdient.
 
SONDERMELDUNG; Facebook wurde soeben von Anonymous zerstört. Zeugen berichten, dass sie nicht mehr auf facebook zugreifen können...
 
Remember, remember the fifth of November
The gunpowder, treason and plot.
I know of no reason why the gunpowder treason
Should ever be forgot

Auch wenn ich solche Aktionen nicht unterstütze, finde ich passt der Spruch ganz gut :)
 
Meine Fresse, haben die nichts besseres zu tun? Facebook speichert meine Daten, die ich selbst dort hochlade. Ist okay. Nebenbei werden auch Daten von nicht-Mitgliedern gespeichert, z.B. E-Mailadressen vom Freundefinder. Mehr aber nicht! Wo ist also euer Problem? Selbst als Nicht-Mitglied würde es mir nichts ausmachen, solange kein öffentlich einsehbares Profil daraus generiert wird und die Daten unter Verschluß gehalten werden ist das doch kein Problem, Facebook macht das doch nur um Geld zu verdienen und um Netzwerke zwischen Menschen zu erstellen. Und ganz ehrlich: Solange es nur Facebook ist die meine Daten haben ist mir das egal, da ich immer noch die Kontrolle darüber habe, was ich hochlade. Es gibt so viel kriminelle im Internet, und ihr macht euch allen Ernstes über Facebook Sorgen? Ihr denkt Facebook will die Daten von allen menschen weltweit sammeln und irgendwann alle Profile veröffentlichen und die Welt beherrschen? Diese Theorien sind so unglaublich lächerlich, und ihr ganzen Facebook-Hasser habt euch so dermaßen darauf versteift und redet euch den ganzen Schei* selbst ein. Sollte jemand etwas an meiner Meinung auszusetzen haben bitte ich um sachliche Argumente & eine Diskussion, nicht um stumpfe Minusklicks. Denn wenn ihr das macht bestätigt ihr nur genau das, was ich oben geschrieben habe
 
Die Maya habens kommen sehen, leider haben sie sich um ein Jahr vertan.
 
Diesmal gehen sie zuweit (obwohl ich sonst alles was sie getan haben gut fand) Ich selbst nutze FB, aber ich weiß wie man sich schützt solange man alles auf unsichtbar stellt ist ja alles gut. ReaLife habe ich auch(WENIGER ALS 100 FREUNDE, WIE KANN DAS SEIN??) Verbringe wenns hoch kommt eine Std. in der Woche auf FB und die meiste Zeit davon finde ich gute Links von verschiedenen Hardstyle Artisten die ich so nicht gefunden hätte...
Zu der Sache mit den Like-Buttons, FB hat ja eigentlich kaum schuld sind ja eher die Admins der Webseiten die das einbauen.
 
gefällt mir ^^
 
ja ja solse ma machen ich hab ein fahrrad da kann ich meine freunde besuchen, ist echt geile grafik :-)
 
tja selbst schuld wer bei FB ist. ich kann ohne leben ! total unnötig der kram !
 
Volle Möhre druff da, Jungs. Immer wech mit dem "Fatzeebuk". ^_^
 
mhm... jeden tag liest man schon jetzt darueber... ueber diese "uebeltaeter" oder "freunde" ... sollen sie doch facebook zerstoeren.. okay... ich werde dennoch, genauso wie fast jeden tag, einfach meinen kaffee trinken eine rauchen und kuchen essen (=
 
@kLumpat: und deine Gesundheit ruinieren !
 
Dann sollen die Google+ direkt gleich mit plattmachen. Die werden nämlich nicht verantwortungsvoller mit den Daten umgehen!
 
@doubledown: mit seinen Daten geht jeder selbst um !
 
Nunja im Endeffekt geht Google schon verantwortungsvoller mit deinen Daten um, du kannst dir angucken an wenn deine Daten weitergeben werden, die erzwungene Weitergabe an Geheimdienste lässt sich nicht verhindern. Du kannst bei Google nachschauen wo deine Daten im Netz zum Beispiel, bei der Suche auftauchen und diese entfernen. Du kannst Google verbieten Daten über dich zu sammenln, du kannst die Werbung deaktivieren. Du wirst bei der Anmeldung von G+ doch sogar gefragt ob diese Daten in der Suche angezeigt werden sollen.
Ich bin sicherlich auch kein Befürworter von der ganzen Datensammlerei aber zum Beispiel den Begriff "Datenkrake" hat Google mittlerweile nicht mehr verdient. Das Unternehmen arrangiert sich im Bereich des Datenschutzes und der Offenheit.
Und im Endeffekt ist jeder selbst dafür zuständig, wenn ich meine Daten bei Facebook veröffentliche bin ich das selber Schuld, was das Unternehmen damit anfängt steht in den AGB's.
 
Moin moin

Das ist mal eine gute Idee das gefällt mir Viel Glück am 5 November.
In grüße Satarius.
 
@Adam: wieso wird eine Stimme im Video verfremdet? wieso wird soetwas mit datum angekündigt? wieso macht man soetwas überhaupt? ganz einfach weil diese leute einfach einen an der Waffel haben und nix im kopf, weil wo nix ist kommt auch nix gutes bei raus
 
So lange die Attacke nicht aus gestohlenen Bikini-Fotos von Randi Zuckermann besteht, bin ich gespannt, was kommt.
 
@9inchnail: zuckerberg bitte wenn dann :D
 
gut gesprochen im video. ladet man z.b. ein bild auf facebook hoch, gehört das bild facebook. also die dürfen damit machen was sie wollen. dieser quatscht akzeptiert man beim registrieren.
 
Erinnert irgendwie an -Stirb langsam 4.0-
 
Find ich gut! Fxxxbook ist so überflüssig wie "Die Linke".
 
@Hans Meiser: Musst es ja nicht nutzen!
 
warum machen die sich eigentlich die mühe ne text-to-speech-engine stimme noch per modulierter geschwindigkeit zu verfremden (so klingt das m.e.) ... irgendwie albern ... und warum kündigen sie das an. ein einbrecher ruft ja auch nicht vorher bei den bullen an - und wenn hat das dann wohl einen erpresserischen hintergrund. vlt. werden die annonymen auch von google geschmiert ;)
 
Gott was mach ich ohne Facebook, dann müssen wir alle wieder auf Netlog oder Schülerfz umsteigen :S xD Ich bin echt gespannt! Ich hab mir über diese Daten weitergabe noch nie ein Kopf gemacht :S
 
Ja, vor allen Dingen auf SchülerFz (man beachte das F).
So dumm machen SN. Was Du ohne FB machst?! Wie wäre es mit "zur Schule gehen"...
 
allso für alle hier um den stress mal bischen einzuhalten, gibt ganz einfache lösung 1. entweder nicht auf solche seiten wie Facebook,Google usw gehen weil die alle ohne ausnahmen daten welcher art auch immer weiter geben, oder 2. wenn man auf solchen seiten schon gerregt ist einfach mit den eingaben der daten vorsichtig sein, dann braucht man sich hinterher nicht zu ärgern und zu beschweren man liest und hört doch genug in den tageszeitungen und sonstigen Medien wie mit unseren daten umgegangen wird, oder seit ihr alle so naiv. Dann sollte Anonymous mal bei der GEZ-Gebühren Einzugs Zentrale anfangen, die geben auch daten an andere Organisationen weiter
 
Sondermeldung: Anonymus wurde vor 2 Stunden von der Polizei und der Staatsanwaltschaft durchsucht etliche Personen wurden festgenommen und die Computer beschlagnahmt, wie aus Polizeikreisen zu erfahren war ist dieser schlag gegen die hacker ein grosser erfolg.
 
Ich wäre froh, wenn die Facebook komplett lahm legen würden und alle Daten dort löschen würden! Anonymous go!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles