Anonymous und LulzSec richten sich an das FBI

Die beiden bekannten Hacker-Gruppen Anonymous und LulzSec haben sich in einer gemeinsamen Stellungnahme an die US-amerikanische Bundespolizei FBI gewendet. Darin erklären sie, dass sie auch weiterhin die Geheimnisse von Regierungen, Organisationen und Unternehmen aufdecken werden.

Sie zitieren den FBI-Direktor Steve Chabinsky, der in einem Artikel des National Public Radio (NPR) erklärt, dass man mit der Verhaftung von Anonymous-Mitgliedern ein Zeichen gegen das Chaos im Internet setzen wollte, selbst wenn die Hacker soziale Beweggründe haben. "Das Einbrechen in Websites sowie das Begehen von Straftaten wird nicht toleriert", sagte Chabinsky. In ihrer Stellungnahme erklären die beiden Hacker-Gruppen, was sie nicht tolerieren werden.

Demnach finden sie es inakzeptabel, dass Regierungen ihre Bürger anlügen. Unternehmen kritisieren sie für die Zusammenarbeit mit diesen Regierungen, indem sie teure Aufträge annehmen, die sich nicht erfüllen können. "Diese Regierungen und Unternehmen sind unsere Feinde. Wir werden sie weiterhin mit allen Mitteln bekämpfen, die uns zur Verfügung stehen, und dazu gehört ganz sicher auch das Eindringen in ihre Websites und die Offenlegung ihrer Lügen", heißt es in der Stellungnahme.


Zudem zeigen sich die Hacker unbeeindruckt von den Drohungen der Behörden, da sie nach eigenen Angaben keine Angst mehr davor haben, verhaftet zu werden. "Eine Idee kann nicht verhaftet werden", heißt es kämpferisch. "Jeder Versuch wird eure Bürger noch wütender machen bis sie in einem gigantischen Chor brüllen."
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
der widerstand gegen lügen und unterdrückung wächst. zieht euch warm an!
 
@Real_Bitfox: genauso verlogen sind sie doch selbst - da ist einer schlechter als der andere .. nehmen sich nix
 
@-adrian-: Wer keine ahnung hat, sollte einfach mal die klappe halten!
 
@W4RH4WK: Erzähl uns mal was an Leuten toll ist, die DDos Attacken mit gekapperten Servern machen und/oder Kreditkarten-Daten stehlen!?
 
@Tarantel: Dass sie wenigsten den Mumm haben aufzustehen und ETWAS zu tun, anstatt nur rumzusitzen, und sich (verbal) aufzuregen


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles