China: Baidu bringt Browser gegen Google in Stellung

Browser Baidu, der größte Suchmaschinen-Anbieter in China, will seine Marktposition durch die Bereitstellung eines eigenen Browsers festigen. Das Unternehmen fürchtet offenbar den Verlust von Marktanteilen an Google durch den Chrome-Browser. Jahrelang ist es Baidu gelungen, Googles Einfluss in China in Grenzen zu halten. Das Unternehmen kann so derzeit auf einen Marktanteil von 75,5 Prozent blicken. Diese Stellung soll auch mit dem neuen Browser gehalten werden, dessen Entwicklung sich aktuell in einer frühen Beta-Phase befindet, berichtete die 'PC World'.

In die Software werden die verschiedenen Suchdienste Baidus eingebunden sein. Außerdem integriert man das "Box Computing"-Konzept, mit dem sich direkt aus der Suchoberfläche heraus auch verschiedene Web-Anwendungen im Browser starten lassen. Aber auch verschiedene Security-Tools, mit denen Malware vom Rechner des Nutzers ferngehalten werden soll, sind ein geplanter Bestandteil.

Der Browser kommt komplett in chinesischer Sprache und wird wohl nicht in anderen Regionen zur Verfügung gestellt. Es ist ausschließlich eine Version für Windows-Systeme geplant. Wann der neue Browser fertig gestellt sein soll, ist bisher noch nicht bekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr Sony 5.1-Kanal Soundbar mit 600W Ausgangsleistung, NFC
Sony 5.1-Kanal Soundbar mit 600W Ausgangsleistung, NFC
Original Amazon-Preis
205,25
Im Preisvergleich ab
205,24
Blitzangebot-Preis
179,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 26,25

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden