Android: Baidu verhandelt mit Handy-Herstellern

Wirtschaft & Firmen Der chinesische Internetdienstleister und bekannte Suchmaschinebetreiber Baidu hat die Verhandlungen mit diversen Handy-Herstellern aufgenommen. Geplant ist es, ein Baidu-Suchfeld in das Android-System zu integrieren. Die Verhandlungen sind laut einem Artikel des 'Wall Street Journal' mit Herstellern, die das mobile Betriebssystem von Google für den Markt in China anbieten, bereits angelaufen. Abgesehen von Android laufen offenbar auch Gespräche mit weiteren Anbietern von mobilen Betriebssystemen.

Bei diesem Vorhaben hat man sich das Ziel gesetzt, das Suchfeld von Baidu auf eine passende Art und Weise auf dem Handy-Display zu platzieren, sagte der Unternehmenschef von Baidu, Robin Li.

Das freie Google-Betriebssystem hat in China einen eher geringen Anteil am Markt. 7,2 Millionen Smartphones mit Android wurden angeblich im vierten Quartal 2009 verkauft. Dies entspricht einem Marktanteil von 0,4 Prozent, teilte das Wall Street Journal mit.

Erst kürzlich kündigte auch die Symbian Foundation eine Zusammenarbeit mit Baidu an.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden