Android: Google nimmt sich der Fragmentierung an

Android Der Suchmaschinenkonzern Google geht die Probleme an, die sich aus der Fragmentierung der Android-Plattform ergeben. Die neue "Fragment"-Bibliothek soll Entwicklern die Arbeit erleichtern. Bisher stehen diese vor dem Problem, dass es auf den zahlreichen Geräten höchst unterschiedliche Versionen des Betriebssystems gibt. Hintergrund dessen ist die fehlende zentrale Update-Funktion, mit der neue Versionen wie beispielsweise beim iPhone oder bei Windows Phone 7 an alle Nutzer ausgerollt werden.

Damit waren Entwickler bisher damit beschäftigt, sicherzustellen, dass ihre Anwendungen auf einer möglichst großen Zahl von Geräten laufen. Hier soll die neue Bibliothek nun eingreifen und sicherstellen, dass Apps auf auf neueren Android-Versionen notfalls auf die Funktionen früherer Varianten zurückgreifen können.

Die Fragment-Bibliothek ist in der Android-Version 3 bereits enthalten. Sie wird hier nicht nur dafür sorgen, dass User ältere Anwendungen für Android-Handys auch auf dem Tablet nutzen können, sondern kümmert sich auch um die Anpassung an verschiedene Display-Größen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Original Amazon-Preis
58,00
Im Preisvergleich ab
56,99
Blitzangebot-Preis
49,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 9

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden