Sarah Palin: E-Mail-Hacker zu Haftstrafe verurteilt

Hacker Mitten im US-amerikanischen Wahlkampf 2008 drang der Student David Kernell in das E-Mail-Postfach der US-Vizepräsidentschaftskandidatin Sarah Palin ein. Ein Gericht in Knoxville ist nun zu einem Urteil in diesem Fall gekommen. Der Mann wurde zu einer Haftstrafe von einem Jahr und einem Tag verurteilt. Diese kann er entweder im Gefängnis oder im offenen Vollzug verbüßen, heiß es in einem Bericht von 'CNN'. In dem Antrag der Anklage wurde eine Haftstrafe von eineinhalb Jahren gefordert.

Ob Kernell die Strafe als Freigänger verbüßen kann, oder tatsächlich in Haft muss, soll nun die Gefängnisverwaltung entscheiden. Der zugehörige Richter hat einen offenen Vollzug empfohlen.

Der Student veröffentlichte vor gut zwei Jahren Teile der elektronischen Korrespondenz von Sarah Palin im Internet. Zur öffentlichen Verfügung wurden die dabei gesammelten Daten auf Wikileaks gestellt.

Abgesehen von E-Mail waren davon auch persönliche Fotos und die Kontaktliste betroffen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden