Adobe schließt 23 Lücken im Reader und Acrobat

Sicherheitslücken Wie erwartet, hat Adobe in der letzten Nacht seinen unregelmäßigen Patch-Day abgehalten und dabei 23 teilweise gefährliche Sicherheitslücken in den PDF-Produkten Reader und Acrobat geschlossen.
Unter den geschlossenen Sicherheitslücken befinden sich zwei Schwachstellen, die in den vergangenen Tagen bereits aktiv ausgenutzt wurden. Bereits am 8. September hatten Adobe vor dem ersten Problem im Security Advisory APSA10-02 gewarnt. Die zweite Sicherheitslücke betraf neben den PDF-Produkten auch den Flash-Player, in dem sie allerdings bereits geschlossen wurde. Details dazu gibt es im Security Advisory APSB10-22.

Welche weiteren Sicherheitslücken Adobe am aktuellen Patch-Day geschlossen hat, wird im Security Advisory APSB10-21 zusammengefasst. Schon allein aufgrund der Anzahl der beseitigten Probleme sollte man das Update umgehend einspielen.

Zur Freude vieler Administratoren hat Adobe auch endlich eine neue Version vom Reader und Acrobat veröffentlicht, so dass nicht ausschließlich auf die automatische Update-Funktion gesetzt werden muss. Die aktuellen Sicherheitsupdates findet man in der Ausgabe 9.4.0.

Download: Adobe Reader 9.4.0 (deutsch, 27.44 MB)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:35 Uhr Limitierte Edition Leatherman Super Tool 300 signiert von Tim Leatherman mit Lederho
Limitierte Edition Leatherman Super Tool 300 signiert von Tim Leatherman mit Lederho
Original Amazon-Preis
150,69
Im Preisvergleich ab
80,40
Blitzangebot-Preis
134,79
Ersparnis zu Amazon 11% oder 15,90

Tipp einsenden