Reader & Acrobat: Updates kommen am Dienstag

Sicherheitslücken Die Entwickler aus dem Hause Adobe werden Patches für zwei als Zero-Day-Schwachstellen eingestufte Lücken in den beiden hauseigenen Produkten Acrobat und Reader in der kommenden Woche veröffentlichen. Wie aus der zugehörigen Meldung hervor geht, sind die Schwachstellen schon seit Anfang September dieses Jahres bekannt und werden in der kommende Woche aus der Welt geschafft. Seit einiger Zeit werden die angesprochenen Sicherheitslücken bereits aktiv ausgenutzt, heißt es von offizieller Seite.

Betroffen sind von dieser Problematik der Acrobat 9.3.4 und früher für Windows-Systeme und Mac OS X. Dies gilt auch für den Adobe Reader 9.3.4. Überdies sind auch der Reader und Acrobat 8.2.4 und frühere Versionen der Software anfällig.

Ein ungepatchtes System könnte ein Angreifer durch das erfolgreiche Ausnutzen einer der genannten Sicherheitslücken unter Umständen übernehmen oder Schadcode darauf einschleusen, berichtet Adobe.

Das kürzlich erschienene Update für den Flash Player, welches ebenfalls im Zusammenhang mit dieser Problematik stand, haben die Entwickler von Adobe ebenfalls vorgezogen und einige Tage vor dem geplanten Releasetermin veröffentlicht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Tipp einsenden