Sony Ericsson will künftig auf Symbian verzichten

Handys & Smartphones Den Angaben von Aldo Liguori, Pressesprecher bei Sony Ericsson, hat sein Unternehmen den Entschluss gefasst, künftig nicht mehr auf die Symbian-Plattform von Nokia setzen zu wollen, heißt es in einem Artikel von 'Businessweek'. Obwohl Symbian nach wie vor den höchsten Marktanteil weltweit hat, schrumpfen die Anteile dieser Plattform weiterhin sehr stark. Analysten gehen davon aus, dass Googles Android im Jahr 2014 Symbian auf den Smartphones überholen könnte.

Seit geraumer Zeit setzt der Handyhersteller Sony Ericsson auf Symbian. Erst kürzlich brachte das Unternehmen die Smartphone-Serie Vivaz mit diesem Betriebssystem auf den Markt. Auch in Zukunft will man Mitglied der Symbian Foundation bleiben, heißt es von offizieller Seite.

Ende des vergangenen Jahres veröffentlichte der Hersteller sodann das erste Gerät mit installiertem Android-Betriebssystem. Gerüchten zufolge arbeitet Sony Ericsson gegenwärtig an einem Android-Spiele-Smartphone.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Zur Gamescom: Acer Monitor
Zur Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
499
Im Preisvergleich ab
494
Blitzangebot-Preis
419
Ersparnis zu Amazon 16% oder 80

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden