Google Cloud-Musikdienst: Verhandlungen laufen

Internet & Webdienste Aus einem Bericht von 'Reuters' geht hervor, dass Googles Vice President für Engineering, Andy Rubin, mit mehreren Plattenfirmen im Zusammenhang mit einem offenbar geplanten Cloud-Musikdienst verhandelt. Nach wie vor wurden noch keine klaren Entscheidungen getroffen oder Verträge unterzeichnet, heißt es in dem Bericht. Allerdings sollen die Vertreter der Plattenfirmen dem Vorhaben positiv entgegen blicken. Branchenkenner sprechen diesbezüglich von einem Konkurrenten, der die entsprechenden Möglichkeiten hat, es mit iTunes aufnehmen zu können.

Auch wenn Google bisher keine konkreten Angaben in diesem Zusammenhang machte, arbeitet der US-amerikanische Internetkonzern seit diesem Jahr systematisch an einem solchen Dienst.

Hinweise darauf liefert beispielsweise die Übernahme des Streaming-Dienstleister Simplify Media. Zudem ist seit Ende Juli die Musiklizenz-Anwältin Elizabeth Moody bei Google angestellt.

Ende Juli dieses Jahres teilte die New York Times mit, dass Google voraussichtlich im November oder Dezember 2010 den Cloud-Musikdienst starten wird. In diesem Zeitraum soll auch Android 3.0 erscheinen, welches voraussichtlich ein wichtiger Bestandteil des Musikdienstes wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Tipp einsenden