Toshiba bringt 3D-Fernseher ohne Brille Ende 2010

Fernseher & Beamer Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur 'AFP' will der Elektronikhersteller Toshiba noch in diesem Jahr die ersten 3D-Fernseher in den Handel bringen, die einen stereoskopischen 3D-Effekt auch ohne Spezialbrille bieten. Demnach sollen noch vor Weihnachten drei verschiedene Modelle vorgestellt werden. Preislich werden mehrere tausend US-Dollar fällig. Konkrete Angaben wurden allerdings noch nicht gemacht.

Das Unternehmen hat eine Technologie entwickelt, die das Fernsehbild in verschiedenen Winkeln ausstrahlt und somit einen 3D-Effekt erzeugt. Dieser soll aus verschiedenen Positionen sichtbar sein, auch ohne die lästige 3D-Brille. Im Rahmen von Marktforschungen hat man herausgefunden, dass die Brillen von den meisten Interessenten nicht akzeptiert werden.

Einige Hersteller hatten in diesem Jahr die ersten 3D-Fernseher in den Handel gebracht, allerdings verkauften sie sich deutlich schlechter als erwartet. Von der neuen Technologie, die ohne Brille auskommt, erhofft man sich nun stärkere Umsätze. Die jährliche Consumer Electronics Show (CES) im Januar wird voraussichtlich für zahlreiche Neuvorstellungen genutzt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren75
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden