Courier: Microsoft patentiert sein Dual-Screen-Tablet

Notebook Microsoft hat ein Patent auf ein Dual-Screen-Tablet erhalten, das sich offenbar auf das inzwischen eingestellte "Courier" Tablet bezieht, das der Konzern bis vor kurzem als Inkubationsprojekt entwickelt hatte.
Das in der Patentschrift beschriebene "Dual-Display-Gerät" wird anhand einer Reihe von Illustrationen gezeigt, die eine auffällige Ähnlichkeit zu den Renderings des "Courier" Tablets aufweisen. Microsoft hatte das "Courier" jedoch letztlich aufgegeben und will die dafür entwickelten Technologien nun in künftige Produkte einfließen lassen.

Die Patentschrift verrät außerdem, dass die Arbeiten an Courier offenbar bereits weit vorangeschritten waren, denn neben den hauseigenen Produktentwicklern wurden externe Designer von der Firma Minimal engagiert, um am Gehäuse des Geräts zu arbeiten.


Das nun Microsoft zugesprochene Patent hat eine Gültigkeit von 14 Jahren, der Konzern hat also reichlich Zeit für eine Umsetzung derartiger Produkte in der Zukunft. Toshiba hat mit dem Libretto W100 kürzlich ein Windows 7-basiertes Dual-Screen-Tablet vorgestellt, bei dem diverse Ideen aus der Courier-Entwicklung umgesetzt wurden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr DIGITTRADE RS256 RFID Portable robuste externe Festplatte SSD 500GB (6,4cm (2,5 Zoll) , USB 3.0) Anti-Shock Aluminium-Gehäuse mit Verschlüsselung
DIGITTRADE RS256 RFID Portable robuste externe Festplatte SSD 500GB (6,4cm (2,5 Zoll) , USB 3.0) Anti-Shock Aluminium-Gehäuse mit Verschlüsselung
Original Amazon-Preis
397,39
Im Preisvergleich ab
143,90
Blitzangebot-Preis
326,49
Ersparnis zu Amazon 18% oder 70,90

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden