Microsoft: 'Courier' Dualscreen-Tablet war kein Gerät

Notebook Robbie Bach, der scheidende Chef von Microsofts Unterhaltungssparte, hat klar gestellt, dass das unter dem Codenamen "Courier" entwickelte Konzept für eine Art Dualscreen Tablet-PC nie ein wirkliches Produkt war.
Bei "Courier" sei es lediglich darum gegangen, diverse neue Ideen für den Bereich der Tablets auszuloten und neue Konzepte auszuprobieren, so Bach gegenüber 'TechFlash'. Es habe jedoch nie ein echtes Gerät gegeben. Offenbar lagen also nie Hardware-Prototypen vor, die letztlich zu einem kommerziellen Produkt geführt hätten.


Bach erklärte weiter, dass das "Gerät", das man in den ins Internet gelangten Videos sehen konnte, nie auf den Markt kommen wird. Dennoch habe Microsoft viel gelernt und einige innovative Ideen umsetzen können, die natürlich in andere Produkte des Unternehmens einfließen sollen. Es sei wichtig gewesen, mit "Courier" neue Möglichkeiten zu erkunden.

Es gehe bei der "Inkubation" von neuen Ideen nicht immer darum, auch ein fertiges Produkt auf den Markt zu bringen, was gerade Risikokapitalgeber bestens verstehen würden. Für Microsofts Mitarbeiter sei dies jedoch nicht immer leicht nachzuvollziehen, weil es sonst immer darum gehe, Produkte fertig zu stellen und auf den Markt zu bringen.

Tatsächlich gab es nie Hinweise, dass Microsoft bei "Courier" über das Stadium eines Konzepts hinaus gehen würde. In den ohne offizielle Zustimmung veröffentlichten Videos und Bildern zu dem Projekt ging es stets ausschließlich um die Software und die Bedienung eines Dualscreen-Tablets.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden