Office 2010 ab dem 15. Juni auch für Privatkunden

Office Im Rahmen einer Veranstaltung des Chipherstellers AMD im französischen Cannes hat der Microsoft-Manager Alex Payne angekündigt, dass Office 2010 ab dem 15. Juni auch für Privatkunden verfügbar sein wird. Bislang stand lediglich fest, dass Microsoft sein neues Büropaket im Juni in den Einzelhandel bringen will. Der Senior Vice President für das Office-Marketing in der EMEA-Region hat den Termin nun gegenüber WinFuture.de konkretisiert. Demnach wird man Office 2010 ab dem 15. Juni in allen Fachgeschäften erwerben können.

Office 2010 Final Office 2010 Final Office 2010 Final
Office 2010 Final Office 2010 Final Office 2010 Final
Weitere Office 2010 Screenshots

Microsoft wird Office 2010 in zwei Formen verkaufen: Mit Datenträger und als Product Key Card. Microsoft bezeichnet letzteres offiziell als Media Less Kit (MLK). Es enthält lediglich den Lizenzschlüssel - die Software selbst muss man bei Microsoft herunterladen. Dafür kann man aber auch ein paar Euro sparen.

Nach Angaben des Herstellers kostet Office 2010 Home & Student 109 bzw. 139 Euro, Home & Business gibt es für 249 bzw. 379 Euro. Die Professional-Variante schlägt mit 499 bzw. 699 Euro zu Buche. Office 2010 Professional gibt es auch mit einer Academic-Lizenz, die 109 Euro kostet, allerdings den gleichen Funktionsumfang wie die teuerste Ausgabe bietet, nur ohne den Premium-Support.

Am heutigen 12. Mai findet der offizielle Launch von Office 2010 für Geschäftskunden statt. Bei einer Microsoft-Veranstaltung in München wird dies auch entsprechend gefeiert. Seit April können bereits Kunden mit Zugriff auf die Dienste TechNet und MSDN das neue Büropaket herunterladen.

Office 2010 zeichnet sich durch eine verbesserte Geschwindigkeit und eine überarbeitete Benutzeroberfläche aus. So haben nun alle enthaltenen Anwendungen inklusive Outlook das Ribbon-Interface erhalten, das erstmals mit Office 2007 Einzug hielt.

Außerdem wird der so genannte Backstage-View eingeführt. Der Zugriff auf den Backstage-View ist über einen Klick auf das Datei-Tab möglich, das an die Stelle des bisher üblichen Datei-Menüs und des Office-Buttons von Office 2007 tritt. Der Backstage-View stellt bestimmte Funktionen bereit, die nicht einfach über das Ribbon-Interface zugänglich sind, darunter das Drucken, Freigeben und Veröffentlichen von Dokumenten. Außerdem zeigt der Backstage-View alle Informationen zu einem Dokument zentral an.

Weitere Informationen: Office 2010: Test & Bilder der Beta


(Anzeige)
Und so geht's: Microsoft office jetzt bei Softwareload bestellen:

Microsoft Office Home and Student für 1 PC (89,90 Euro)
Microsoft Office 2010 Professional (549,90 Euro)
Microsoft Office Home & Business (289,90 Euro)

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden