Microsoft öffnet Outlooks PST-Format für Entwickler

Office Microsoft hat angekündigt, dass man das PST-Format, welches von Outlook genutzt wird, für Entwickler öffnen möchte. Dadurch will man den Zugriff auf E-Mails und andere Daten auch plattformübergreifend ermöglichen. Microsoft nutzt das PST-Format in Outlook, um E-Mails, Kalendereinträge und Kontakte in einem Container zu speichern. Bislang war dieses Format ausschließlich Microsoft vorbehalten - ein Datenaustausch mit anderen Anwendungen war nur über Umwege möglich.

Paul Lorimer, Group Manager Microsoft Office Interoperability, kündigte im offiziellen Blog der Arbeitsgruppe an, dass man eine Dokumentation veröffentlichen wird, die allen Entwicklern die Nutzung des PST-Formats ermöglicht. So kann man auch plattformübergreifend die gespeicherten Informationen austauschen.

Laut Microsoft befindet sich die Dokumentation noch in einem frühen Stadium und kann deshalb noch nicht veröffentlicht werden. Einen konkreten Termin gaben die Entwickler nicht an. Auch Web-basierte Dienste wie GMail und Facebook dürften sich über diesen Schritt freuen, da sie dann auch die Daten aus Outlook importieren können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:45 Uhr Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
435,00
Im Preisvergleich ab
424,90
Blitzangebot-Preis
379,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden