Nvidia steigt aus dem Chipsatz-Geschäft aus

Wirtschaft & Firmen Nvidia wird sich aus dem Geschäft mit Mainboard-Chipsätzen zurückziehen. Obwohl das Unternehmen diese Meldung im letzten Jahr noch dementierte, spricht die aktuelle Marktsituation eine andere Sprache, berichtet das 'PC Magazine'. Demnach wurde die Entwicklung neuer Chipsätze für AMD-Prozessoren bereits eingestellt. Mit Intel streitet man sich nach wie vor über die Lizenzen für die Lynnfield-Prozessoren. Dies macht es unmöglich, Chipsätze für diese CPU und eventuelle Nachfolger zu verkaufen. Dies bestätigte auch der Nvidia-Mitarbeiter Robert Sherbin.

In den letzten Monaten häuften sich die Hinweise auf einen Ausstieg Nvidias aus diesem Geschäft. So haben die Mainboard-Hersteller Nvidia bei den Platinen für die aktuellen AM3-Prozessoren fast vollständig ignoriert. Lediglich ein AM3-Board mit Nvidia-Chipsatz ist erhältlich.

Selbst wenn es keine Lizenzprobleme mit Intel geben würde, so würde das Geschäft nicht mehr lange aufrecht erhalten bleiben. Die neuen Lynnfield-Prozessoren bringen einen eigenen Speichercontroller mit. Die für das nächste Jahr erwarteten Westmere-CPUs werden zudem einen eigenen Grafikkern besitzen. Dies sind die Komponenten, die Nvidia mit seinen Chipsätzen bisher abdeckte. Es würde also kaum noch Sinn machen, Chipsätze für Intel anzubieten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren104
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
Original Amazon-Preis
109,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 18% oder 20

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden