Microsoft arbeitet an 128-Bit-Kernel für Windows 8

Windows 8 Die Entwickler des Software-Konzern Microsoft bereiten sich intern offenbar bereits auf einen weiteren großen Schritt bei der Weiterentwicklung von Prozessor-Architekturen vor. Nachdem man sich langsam aber sicher vollständig von der 32-Bit-Ära verabschiedet, laufen bereits die Arbeiten an 128-Bit-Versionen von Windows. Das geht aus einem Bericht von 'Microsoft Kitchen' hervor, der sich auf ein inzwischen wieder gelöschtes Profil beim Business-Netzwerk LinkedIn bezieht.

Dort berichtete ein Microsoft-Mitarbeiter namens Robert Morgan, dass seine Aufgabe derzeit darin besteht, die Abwärtskompatibilität von IA-128-Befehlssätzen zu den aktuellen IA-64-Designs herzustellen. Dabei arbeitet er mit den Kernel-Entwicklungszweigen für Windows 8 und Windows 9.

Ein Teil der Tätigkeit soll auch darin bestehen, im Bereich der 128-Bit-Entwicklung eine Zusammenarbeit mit großen Partnern aus dem Hardware-Bereich - namentlich Intel, AMD, Hewlett Packard und IBM - aufzubauen.

Allerdings wird der Windows 7-Nachfolger wohl nicht dafür ausgelegt sein, auf herkömmlichen Consumer-Systemen mit 128-Bit-Prozessoren zu arbeiten. Morgan spricht immerhin ausschließlich von IA-Befehlssätzen - also der Itanium-Plattform von Intel für Server.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren122
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden