Samsung will mit seiner Q900-Serie die 8K-TV-Revolution einläuten

Samsung, Tv, Fernsehen, Fernseher, TV-Gerät, 8K, Entertainment, Samsung Q900, 8K TV, Q900 Bildquelle: Samsung
Wie erwartet hat der koreanische Hersteller Samsung die Gelegenheit der IFA in Berlin genutzt, um seine ersten 8K-TV für die breite Masse vorzustellen. Die Q900-Serie gibt es in drei Display-Diagonalen, nämlich in 65 Zoll (163 cm), 75 Zoll (189 cm) und 85 Zoll (216 cm). Für die passenden Inhalte ist eine KI zuständig, diese soll eine noch bessere Skalierung ermöglichen. Die Internationale Funkausstellung ist mittlerweile vor allem unter ihrer Abkürzung IFA bekannt und bietet Neues aus allen nur denkbaren Bereichen der Unterhaltungselektronik sowie IT. Doch traditionell stark vertreten sind Fernseher und deshalb verwundert es nicht, dass viele Hersteller in Berlin ihre neuesten TV-Technologien vorstellen.

Der letzte Schrei sind TV-Geräte mit 8K-Auflösung. Diese gibt es zwar schon seit Jahren auf der IFA zu sehen, zumeist handelte es sich dabei aber nur um Prototypen. Samsung will, dass 8K nun aber bei der breiten Käufermasse ankommt und hat seine neue Q900-Modellreihe vorgestellt.

Mitte Oktober geht es los

Ab Mitte Oktober sollen alle drei Q900-Varianten im Handel ankommen. Konkret bedeutet das die Filialen von Media Markt und Saturn, denn die sind zunächst exklusiver Vermarktungspartner der neuen QLED-Geräte von Samsung.

Samsung Q900 8K-FernseherSamsung Q900 8K-FernseherSamsung Q900 8K-FernseherSamsung Q900 8K-Fernseher

In der Pressemitteilung von Samsung wird auch kaum ein Superlativ ausgelassen: "Bei 8K sprechen wir von absoluter Spitzentechnologie im TV-Bereich, Fernsehen in 8K ist definitiv ein Ereignis für die Sinne. Wir sind davon überzeugt, dass der TV-Markt bereit ist für diese Innovation, und die Konsumenten sind es auch. Wer gerne ganz bewusst fernsieht und ein intensives TV-Erlebnis schätzt, wird von 8K begeistert sein und sich auch dafür entscheiden", so Mirko Nägele, COO Einkauf & Supply Chain, MediaMarktSaturn Deutschland.

Für die Auflösung von 7680 x 4320 Pixeln gibt es bisher kein natives Material und das wird wohl auch noch eine ganze Weile so bleiben. Hier soll künstlicher Intelligenz helfen, denn diese soll hochgerechnete Bilder liefern, die von nativem Material kaum zu unterscheiden sind.

Mit den neuen Fernsehern will Samsung einen Fuß in den Massenmarkt bekommen. Entscheidend ist hier natürlich der Preis. Und die 8K-Fernseher sind zwar keine Schnäppchen, sie sind aber durchaus in einem Bereich angesiedelt, den man (als TV-Feinschmecker) als so etwas wie erschwinglich bezeichnen kann: Denn los geht es bei 4999 Euro (GQ65Q900 mit 65 Zoll), 6999 Euro werden für die 75-Zoll-Variante (GQ75Q900) fällig, wer auf 85 Zoll in 8K fernsehen will, der muss 14.999 Euro hinlegen (GQ85Q900).

8K-TVs machen sich bereit Doch machen Kunden mit? (Spoiler: Nein) Samsung, Tv, Fernsehen, Fernseher, TV-Gerät, 8K, Entertainment, Samsung Q900, 8K TV, Q900 Samsung, Tv, Fernsehen, Fernseher, TV-Gerät, 8K, Entertainment, Samsung Q900, 8K TV, Q900 Samsung
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden