Chrome gibt's jetzt über den Microsoft Store - wenn auch mit Tücken (Update)

Browser, Logo, Chrome Bildquelle: Google
Nutzer des Microsoft-Betriebssystems Windows 10 können Googles Chrome-Browser nun auch direkt aus dem Microsoft Store beziehen. Es ist somit also nicht mehr unbedingt nötig auf einem neuen System erst einmal den mitgelieferten Edge zu öffnen und den alternativen Browser der Wahl herunterzuladen.
Update 20.40 Uhr: Leider hat Microsoft nun den Installer wieder aus dem Store entfernt - damit ist auch der Umweg Google Chrome über den Store zu installieren schon wieder hinfällig. Die Links gehen nun ins Leere und es gibt keinen Hinweis, warum man den Rückzieher gemacht hat.

Update 20.12.2017, 15:30 Uhr: Microsoft hat zwischenzeitlich bekantgegeben, weshalb Chrome wieder entfernt wurde. Näheres dazu in dieser News.
Update Ende, weiter mit der Originalmeldung:

Streng genommen steht im Microsoft Store allerdings nicht der Chrome selbst zur Verfügung. Aus sicherlich triftigen, aber nicht offiziell bestätigten Gründen stellt Google nicht den kompletten Browser im Store bereit, sondern lediglich eine Installer-App. Diese lädt den Browser nach dem Start dann vom Hersteller herunter und richtet ihn ein.

Das bedeutet letztlich, dass der Chrome auch dann keine Microsoft Store-App ist, wenn er über den genannten Installer auf dem Rechner landet. Und das hat verschiedene Folgen. Zum einen braucht sich Google beim Browser selbst nicht um mögliche Auflagen Microsofts für den Vertrieb von Software über die Plattform kümmern. Es erfolgt aber auch keine Auslieferung von Patches über den zentralen Service. Dies ist letztlich auch nicht zwingend notwendig, da Google ohnehin einen effektiven Update-Mechanismus in seinen Browser eingebaut hat.


Kein Fortschritt für Windows 10 S-Nutzer

Das wichtigste Argument für den Umweg über den Installer dürfte darin bestehen, dass auch Microsoft im Store eigentlich nur Browser zulässt, die die Rendering-Engine der Redmonder verwenden. Google setzt hier aber natürlich auf seine eigene Technologie. Hier kann man aber abwarten, ob sich mit der Zeit nicht doch eine andere Lösung findet.

Denn die Verfügbarkeit des Installers allein genügt beispielsweise noch nicht, dass der Chrome auch unter Windows 10 S nutzbar wäre. Denn diese Betriebssystem-Ausgabe lässt nur die Installation von Anwendungen aus dem Store zu - es genügt hier nicht, dass der Installer im Store abrufbar ist.

Download Chrome - Webbrowser von Google Google, Browser, Logo, Chrome Google, Browser, Logo, Chrome Google
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren97
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden