iTunes für Windows 10 S verspätet sich, Apple wird 2017 nicht fertig

Apple, Itunes, Windows 10 S, Micrsosoft Bildquelle: Apple
Apple und Microsoft hatten im Frühjahr bekannt gegeben, gemeinsam an einer iTunes-Version für Windows 10 S zu arbeiten, also eine App für den Microsoft Store einzureichen. Nötig wurde das, da Windows 10 S nur Apps aus dem Store zulässt.
Apple hat in diesem Jahr scheinbar ein paar Probleme, einmal veröffentlichte Termine auch zu halten - denn obwohl der Konzern zunächst angekündigt hatte, iTunes für Windows 10 S noch in diesem Jahr fertigzustellen, muss man nun zurückrudern. Zur Entwicklerkonferenz Build 2017 hieß es noch, das angepasste iTunes käme noch in diesem Jahr, nun gibt es eine offizielle Verspätungs-Bestätigung via Email von Apple. So berichtet ZDNet, dass Apple ihnen auf Anfrage folgendes mitgeteilt hat: "Wir haben mit Microsoft zusammengearbeitet, um unseren Kunden das volle iTunes-Erlebnis zu bieten, aber wir brauchen etwas mehr Zeit, um es richtig zu machen", erklärte demnach ein Apple-Sprecher.


Pläne sind nicht vom Tisch

Genauere Einzelheiten sind nicht bekannt. Es war aber bereits absehbar, dass nun in den letzten zwei Wochen des Jahres nicht mehr viel passieren kann. Die Pläne sind nicht vom Tisch. Man arbeitet derzeit nur noch an den nötigen Änderungen, um die Einschränkungen von Windows 10 S auszugleichen.

Weiter warten

Wann man nun aber tatsächlich mit iTunes für Windows 10 S rechnen kann, ist nicht bekannt. Dazu wurde bislang noch nichts weiter gesagt. Auf Apples Homepage sucht man derzeit noch vergebens nach Informationen dazu. Da Windows 10 S ausschließlich Apps aus dem Microsoft Store unterstützt, wird es, solange Apple die Anwendung nicht fertig hat, keine Alternative geben. Man wird daher einfach abwarten müssen.

Windows 10 S steht für Microsoft-geprüfte Sicherheit. Dieses Versprechen will Microsoft vor allem durch eine verbesserte Kontrolle ein- und ausgehender Daten halten.

Siehe auch: Windows 10: Apples iTunes, Ubuntu, SUSE & Fedora Linux bald im Store

Windows 10 S: Laptops mit dem neuen Betriebssystem jetzt ab 179 Euro Apple, Itunes, Windows 10 S, Micrsosoft Apple, Itunes, Windows 10 S, Micrsosoft Apple
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden