In der Wüste soll ein 170 km langes Hightech-Gebäude entstehen

Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman und sein Staat haben vor allem eines: viel Geld. Und dieses fließt unter an­de­rem in ein Projekt namens Neom, eine riesige Wirt­schafts­zo­ne, in der irgendwann einmal neun Millionen Men­schen le­ben sol­len. Hierfür werden 500 Mil­li­ar­den Dollar investiert.
The Line The Line The Line
Ein essentieller Teil von Neom ist "The Line", eine Stadt, die selbst für einen Science-Fiction-Film futuristisch wäre. Denn das Projekt Saudi-Arabiens will nicht weniger als eine "Revolution der Zivilisation" bauen. Im Wesentlichen will The Line eine über eine große Fläche verteilte Stadt "kondensieren". Neun Millionen Menschen sollen in einem langen verglasten bzw. verspiegelten Konstrukt auf gerade einmal 34 Quadratkilometern Platz finden. The Line ist dabei 500 Meter hoch und 200 Meter breit, die Länge beträgt 170 Kilometer (via CNN).

Die Communities von The Line sind in drei "Dimensionen" organsiert. Einwohner können alle täglich benötigten Dinge und Tätigkeiten - Wohnbereiche, Handel und kommerzielle Einrichtungen - stets in fünf Minuten zu Fuß erreichen. Wer von einem Ende zum anderen reisen will, kann das in gerade einmal 20 Minuten machen.

The Line ist voller Hightech

The Line sieht nicht nur futuristisch aus, in diesem neuartigen urbanen Komplex soll auch jede Menge Hightech zum Einsatz kommen. Innerhalb von The Line sollen viele Dienste mit KI-Unterstützung und mit dem Einsatz von Drohnen laufen, das soll laut den Planern viel Zeit und Aufwand sparen. Es wird hängende Wege, Gärten und sogar ein Stadion geben.

Die Glas-Fassade soll nicht nur elegant sein, sondern auch zur Klimaregulierung bzw. zu natürlicher Klimatisierung und Ventilation beitragen. Energie- und Wasserbedarf sollen vollständig erneuerbar sein. Viele Details der Umsetzung sind noch offen, Saudi-Arabien bewirbt das Projekt auch mit dem Umstand, dass man vom Standort von The Line rund 40 Prozent der Welt innerhalb von nur sechs Flugstunden erreichen kann.
Jetzt einen Kommentar schreiben