Half-Life: Alyx - So sieht die VR-Rückkehr der Kult-Spielereihe aus

Steam, Valve, VR, Valve Steam, Half-Life, Half-Life 2, Half-Life: Alyx, Alyx Steam, Valve, VR, Valve Steam, Half-Life, Half-Life 2, Half-Life: Alyx, Alyx
Half-Life ist zurück. Was wohl die wenigsten für möglich gehalten haben, ist nun also wahr geworden. Ein Aber gibt es jedoch: Es ist keine Fortsetzung, sondern ein Prequel zu Teil 2. Überdies werden nicht alle Half-Life: Alyx spielen können, denn dabei handelt es sich um einen VR-exklusiven Titel - Unterstützung von Maus und Tastatur wurde explizit ausgeschlossen.

Half-Life: Alyx ist bereits vor einigen Tagen durchgesickert, das ist wohl auch der Grund, warum Valve die ursprünglich für die Game Awards geplante Enthüllung spontan vorgezogen hat. Am Veröffentlichungstermin ändert sich indes nichts: Das Virtual-Reality-Spiel wird im März 2020 erscheinen, Plattform ist natürlich das Valve-eigene Steam.
Half-Life: Alyx Schauplatz ist City 17... Half-Life: Alyx ...Eli Vance spielt mit... Half-Life: Alyx ...und das sind die Gravity Gloves

Alyx und Eli Vance, kein Gordon Freeman

Zentrale Figur ist, wie man am Titel unschwer erkennen kann, Alyx Vance, eine wichtige Rolle spielt in der Story wenig überraschend auch ihr Vater Eli. Die Geschichte ist zwischen Half-Life und Half-Life 2 angesiedelt und erzählt wie die beiden den Widerstand gegen die Alien-Invasion des Combine aufbauen und organisieren. Die bedeutet aber auch, dass man einen Gastauftritt von Gordon Freeman ausschließen kann, da dieser zu diesem Zeitpunkt in Stasis war.

Half-Life: Alyx Half-Life: Alyx Half-Life: Alyx Half-Life: Alyx Half-Life: Alyx Half-Life: Alyx

Laut Valve wurde Half-Life: Alyx von Grund auf für Virtual Reality entworfen. Der Entwickler gab an, dass das Spiel alle Kennzeichen eines klassischen Half-Life-Titels haben und "vollkommene Immersion bei der Interaktion mit der Umgebung, der Lösung von Puzzles, der Erkundung der Welt und realistischen Kämpfen" bieten werde.

Dem Combine den Fehdehandschuh hinwerfen

Das Video macht sicherlich Lust auf mehr, darin kann man auch sehen, dass die Handschuhe von Alyx eine zentrale Rolle spielen werden. Das liegt natürlich auch daran, dass die Hände in VR die zentrale Möglichkeit sind, mit der Umgebung zu interagieren. Alyx wird die so genannten Gravity Gloves tragen, diese werden auch zum Lösen von Rätseln zum Einsatz kommen. Was genau sie ermöglichen, ist derzeit aber nicht genau bekannt, denn im Enthüllungs-Trailer steht vor allem die Action im Vordergrund.

Download Black Mesa - Half-Life-Remake
Dieses Video empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
war damals schon ein gutes game..freu mich schon drauf..nice
 
Sieht wirklich gut aus... und ist ein direkter Tritt in die Fresse für alle ohne VR. Wollen die Jungs von Valve da einfach noch mal kurz Chili in die Wunden der Leute streuen? Zutrauen würde ich denen ja so schrägen "Humor" durchaus.
 
@DON666: Hab mal geschaut für wieviel Valve seine VR Brille verkauft (volles Paket): 1.074 Euro. Wenn man aber sparen möchte, dann sind es etwa 570€ ohne Controller...die werden aber für das Spiel benötigt und liegen bei 299€ separat.

Puh...da bin ich wohl leider raus.
 
@bigspid: Du bekommst vollwertige SteamVR-kompatible VR headsets mit Motion Controllern für 200€. Z.B. die Windows Mixed Reality headsets.
 
@HazardX: Welche denn? Habs mal gesucht und nur die HoloLens 2 gefunden.
 
@bigspid: Wenn du nach Windows Mixed Reality suchst bekommst du einige, z.B: von HP, Acer und Lenovo/Medion.
Das hochwertigere Samsung Odyssey+ wird leider nicht in Europa verkauft, aber bei B&H gibt's grade einen Black Friday Deal für 330$ (bereits mit internationalem Versand und Einfuhrabgaben eingerechnet), was etwa 300€ entspricht.
Generell ist es sinnvoll auf ebay oder amazon.com nach Importen aus den USA zu schauen, da die oft sogar mit Versand und Einfuhrabgaben noch bessere Deals bieten als deutsche Händler und wenn sich ebay/Amazon um den Zoll kümmern hat man auch damit keinen Stress.
 
@HazardX: Bei Blood and Honour? Nein danke, aber da kaufe ich nichts..
 
@bigspid: HL Alyx unterstützt alle Gängigen Headsets. Sogar Oculus Quest mit dem PC Link Kabel. Also kann mit das sogar schon mit den Inside Out Tracking Headsets von HP, Lenovo, Acer, Samsung und so weiter spielen die unter dem Windows Mixed Reality Headset Titel geführt sind.

Deren Tech ist aber um welten Schlechter als die Oculus Rift S. Wenn man sich ein Headset holen will dann lieber etwas mehr in die Hand nehmen und ne Gebrauchte Vive oder ne Rift S holen
 
@HazardX: Ja ok dann landet man schon bei 300€ und es kommt von Ebay/Import. Der Weg zu den 400€ Brillen mit regulärer Garantie ist dann auch nicht mehr weit. Grundsätzlich bin ich bereit bis zu 600€ für ein System auszugeben (Brille + Controller + evtl Base Station), aber dann muss das auch qualitativ hochwertig sein. Das sehe ich aktuell noch nicht. Die Valve Index hab ich als einzige Brille noch nicht ausprobiert, aber die soll ja laut Testberichten auch kaum besser sein als die Rift S.
 
@bigspid: Alles Spielzeug was man nicht brauch, aber ... leider geil :). Hab meine Index jetzt seit 3 Tage und es bockt schon sehr. Im Vergleich zu den Billig Headsets von medion und co schon ein krasser Unterschied, vorallem weil das FOV soviel größer ist. Für die meisten Casual Gamer wird aber auch die Vive oder Rift für 400-600 reichen. Ich wollte jetzt einfach auf den aktuellen Stand sein. Und laut News solls für Index Käufer das neue HL gratis geben :) war nicht eingeplant aber n1 to have :9
 
@bigspid: ja und? Nur weil man es sich derzeit nicnt leisten will oder kann ist es was schlechtes? Ich kann mich jetzt bei weitem auch nicht alles leisten wss will aber wenn vr jetzt erfolgreicher wird die Hardware auch billiger besser... Ich muss dich nicnt dran erinnern das wir beide uns die ersten Computer nie hätten leisten können. Denk drüber nach
 
@Bullz: "ja und?" - Siehe meinen letzten Satz.
Hab nie behauptet das sei etwas Schlechtes, keine Ahnung wo du dir das jetzt rausgezogen hast :D
Ich will es mir jetzt nicht leisten...die Betonung liegt auf "Ich". Das hab ich aber auch unmissverständlich formuliert ;)
 
@DON666: "VR wird niemals was werden. Es braucht ein grandioses Spiel was die Hardware verkauft"

"Half Life Alyx ist ein tritt in die Fresse für Leute die kein VR haben"
 
@Wuusah: Äh, dieses Zitat (also das erste) stammt nicht von mir.

Und ja, du weißt sicher auch, wie viele Leute nach einem neuen Teil aus dem Half-Life-Kosmos lechzen. Und wer nutzt VR? Gibt's ja nun mal nicht unbedingt geschenkt. Ehrlich gesagt noch nicht mal günstig, wenn das Setup ein wenig was taugen soll.
 
@DON666: tja aber irgendwas muss es ja geben was die Leute dazu bewegt es zu kaufen.

VR ist der nächste logische Schritt für ein Half-Life Spiel.
 
@Wuusah: Ja, das spielt sich sicher prima. Aber VR ist ja nicht nur teuer, sondern auch Nische. Ich würde das eher so in einer Liga mit 3D-Fernsehern sehen, so rein marktdurchsetzungstechnisch.

Egal, brauchen wir uns nicht drüber zu streiten, ich find's halt schade, dass die das Game nicht auch in "Normal" rausbringen. Und damit bin ich sicher nicht allein.
 
@DON666: Ich denke mir... entweder wird es ein Flopp, oder es holt VR aus der Nische raus.
 
@hempelchen: Ich schätze: Weder, noch. In der überschaubaren "VR-Szene" wird das garantiert gut laufen, aber wohl kaum jemand wird die Kohle für eine entsprechende Grafikkarte und VR-Headset ausgeben, um das Spiel zu spielen.
 
@DON666: laut den aktuellen Steam verkaufscharts funktioniert es schon.. und es ist sicherlich auch hilfreich so nen Klopper vor den Black Friday und Weihnachten zu promoten.
 
An alle die sich beschweren dass das Spiel für VR ist: Die nächste Gaming-Ebene ist nunmal VR und man bekommt mit der Rift S eine hervorragende VR-Brille mit allem dabei schon für 399 Euro. Und wer sich ernsthaft als Gamer bezeichnet, hat den passenden Gaming-PC ohnehin schon. Verglichen mit der Anfangszeit des PC-Gaming ist das ein Schnäppchen und schon damals hatten viele gesagt "überteuerter Quatsch, braucht eh keiner und setzt sich nicht durch".
 
@BigSword: Du hast die zwingend notwendigen Controller vergessen...sind die bei einer Rift S dabei?
 
@bigspid: Ich sagte ja "mit allem dabei", also ja.
 
@BigSword: Krass, 400 ist ein Schnäppchen. Nehm ich gleich 3 davon!
 
@cam: Die Windows Mixed Reality headsets mit Motion Controllern bekommst du auch schon mal ab 200€.
 
@HazardX: Ja aber deren Tracking kannste überhauptnicht mit der Rift S vergleichen.

Controller sind ein wenig hinter dem Körper? 2cm Hinter dem Kopf um z.b einen Pfeil aus einem Köcher zu ziehen? NOPE. Windows MR kann das nicht. Tracking fällt weg und dann muss man vor dem Gesicht Rumfuchteln damit die Kontroller wieder auftauchen.

Die Probleme hat man mit Quest+Link Kabel oder Rift S überhaut nicht. Zwischen Rift S, Vive und Index bekommt die Rift S bei mir am meisten Zeit da es einfach so geil einfach ist. Einstecken aufsetzen und los gehts. Nur Zwei Stecker, kein Strom, Keine Kameras oder Basistationen.
 
@BigSword: Ich frag da lieber nochmal nach, weil meist auch nur ein normaler Xbox One Controller beigelegt ist, anstatt der zwei Bewegungscontroller ;) Siehe Oculus Rift Original.
 
Da für VR konzipiert und eben nicht konvertiert, könnte das ein geiles Game werden. Ich freu' mich drauf! Leider spielt man hier auch wieder einen armlosen Avatar, und ich weiß nicht, weshalb die meisten Entwickler nur schwebende Hände ins Spiel einbauen. Eben dadurch geht Immersion verloren. In "Echo VR" geht's doch auch?! Und da werden die Arme sogar auch noch mit Funktionen bestückt ("Skins", diverse Anzeigen).
 
@Niclas: Wieviele VR Headsets gibs denn aktuell mit Elbogen, Knie und Fuß Trackern? Die 3 Sensoren brächtest du minumum um es halbwegs natürlich darstellen zu können in VR.

Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sowas noch kommen wird. Wenn man nach unten guckt und keine Füße sieht irritiert das doch sehr :)
 
@Conos: Kenn mich da zwar nicht so aus, kann mir aber vorstellen, dass das sehr einfach zu berechnen wäre. Denn die Hand nimmt nur unter bestimmten Positionen des Arms eine bestimmte Position (im Raum) ein. Ergo müsste der Arm als solcher nicht getrackt werden.
 
@Crowler007: Also ich kann meine Hand still halten in der Luft und den Elbogen nach ganz oben und nach ganz unten drehen, und ich bin jetzt nicht gerade der gelenkige typ :D daher so einfach ist es dann doch nicht :) das bild im spiel muss schon ungefähr der körperhaltung entsprechend sonst fühlt es sich komisch an
 
@Niclas: VR-IK für Arme kann ganz schnell ganz akward werden und dich Voll aus der Immersion reißen. Es gibt keine IK Lösung die Realistisch genug ist um nicht die ganze Zeit voll eigenartige Posen zu Liefern.
 
@NightStorm1000: Hm...ok. Also in Echo VR konnte ich da bisher noch nichts merkwürdiges feststellen. Und gerade die Arme, die man sich ansehen kann usw. machen ein viel stimmigeres Bild.
Anfangs spielte ich Echo VR nur mit zwei Sensoren, inzwischen aber mit drei, weil man sich eben doch viel bewegt und auch dreht. Die Arme im Spiel passten bisher jedenfalls bei allen Bewegungen dazu.
 
@Niclas: Wir Experimentieren schon seit Jahren mit diversen IK Lösungen. Und bis jetzt sagten all unsere Tester lieber keine Arme als dieses Uncanny Vally Zeugs^^
 
Wie läuft man denn?
 
@nick1: ein Bein vor das andere. Kann ich seit ich eineinhalb Jahre bin!
 
@nick1: Soll wohl mehrere Möglichkeiten geben, unter anderem auch teleportieren
 
Der Herr im mittleren der ersten drei Screenshots ist nicht Eli Vance, wie es die Bildunterschrift suggeriert. ;-)
 
Selbst wenn so eine VR Brille nur 200€ kosten würde, würde ich mir diese wegen Hl Alyx nicht zulegen. Ich befürchte zudem das sich Valve mit seinen VR Only Konzept verrennt, und die Entwicklungskosten des Spiels durch die Anzahl der Verkäufe nicht herein bekommt. Aber natürlich könnte man dort weiter gedacht haben, sollte das VR Konzept nicht aufgehen, und einen Code implementiert haben, der das Spiel dann auch für nicht VR User öffnet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen