Diablo 4: Der Ankündigungs-Cinematic-Trailer ist düster und blutig

Rollenspiel, Blizzard, actionrollenspiel, Diablo 4, Blizzcon 2019, Diablo IV Rollenspiel, Blizzard, actionrollenspiel, Diablo 4, Blizzcon 2019, Diablo IV
Schluss mit lustig: Das ist das Motto von Diablo 4, das erwartungsgemäß auf der BlizzCon am vergangenen Wochenende vorgestellt worden ist. Denn das Action-Rollenspiels ist in seinem vierten Teil düster wie kaum zuvor, vorbei sind die Zeiten farbenfroher Optik und knallbunter Effekte.

Der großer Leak kurz vor der BlizzCon 2019 hat Recht behalten, glücklicherweise muss man sagen. Denn wie angekündigt ist der neueste Teil von Diablo ein blutiges und düsteres Spektakel. Das kann man auch bzw. besonders im "Cinematic Trailer" sehen, die aufwendigen Mini-Filme sind seit jeher eine der Spezialität von Blizzard.

Drei Mal Blut

Und auch der Enthüllungs-Trailer enttäuscht nicht und zeigt die neue oder besser gesagt alte Richtung des Spiels. Denn der gut neun Minuten lange Trailer ist düster, brutal und vor allem blutig. Zu sehen ist eine vierköpfige Abenteurergruppe, die vor Monstern flüchtet und sich Zugang zu einer wohl schon lange versperrten Gruft verschafft. Der Schlüssel ist im wahrsten Sinn des Wortes Blut.

Doch recht bald merken sie, dass ein Mitglied nicht das ist, was er vorzugeben scheint und das Ganze nur ein Trick von Rathma war, um eine alte "Bekannte" zu beschwören, nämlich Lilith, Tochter von Mephisto. Fans der Reihe werden sie sicherlich kennen, allerdings ist auch ihre Rückkehr eher eine Verneigung vor den älteren Fans. Denn in Diablo 3 spielte sie keine Rolle (bzw. allenfalls am Rande in Form ihrer Schriften), in Diablo 2 kommt sie als Zwischen-Boss vor.

Kenner der Diablo-Welt werden aber sicherlich auch wissen, dass Lilith eine ganz besondere Rolle innehat. Wie sich diese in Diablo 4 entwickelt, ist aber unklar, denn die Begriffe Gut und Böse haben im Blizzard-Spiel ohnehin eine eigene Auslegung, die Kräfte von Himmel und Hölle sind bekanntlich eher Fraktionen, die gegeneinander kämpfen und weniger klar definierte moralische Instanzen. Oder kurz: Es ist kompliziert.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sieht gut aus
 
@Cihat: In der Tat, bin mal gespannt wie treu die Leute dem "Boykott" bleiben können.
 
@sunrunner:

...bzw wie kindisch so ein Boykott nun ist. Aber so ist es halt im Shitstorm-Zeitalter.

Warum sollte es sich denn Deiner Meinung nach beissen, wenn man das mobile Spiel meidet, aber sich auf einen richtigen Diablo Nachfolger freut?
 
@tomsan & Cihat: Seid ihr sicher, dass sunrunner vom "Boykott" wegen der Existenz der Mobile-Variante spricht? Also ich schätze ja eher, dass er Hong Kong meint...
 
@DON666: .....ahhhhh..... dieser Boykott! Ja, das kann auch sein! ;)

Bin aber auch hier nicht so im Thema. Und im Boykott.
 
@tomsan: Nee, ich auch eher so am Rande, aber das ist bei Blizzard halt aktuell DAS Shitstorm-Thema. Vor der Blizzcon haben Leute gratis entsprechende T-Shirts verteilt, und sogar der Blizzard-CEO (oder jedenfalls der Mensch, der die Ansprache auf der Blizzcon-Eröffnung gehalten hat) hat sich direkt am Anfang seiner Rede - mehr oder weniger - dafür entschuldigt, dass da in letzter Zeit so einiges "dumm gelaufen" ist, und damit meinte er mit Sicherheit genau diese Thematik.
 
@DON666:

War auch nicht so elegant, wie Blizzard hier vorgangen ist...

Naja, komplexeres Thema. Habs auch nur überflogen. Politik und Co haben bei meinem Games-Spielspass eh nichts verloren. Gilt für beide Seiten hier ;)
 
@tomsan: Genau das. Viele wirklich große Twitch Streamer und YouTuber haben sehr medienwirksam ihre Accounts gelöscht. Und gesagt, dass sie mit Blizzard nichts mehr anfangen wollen.
Daraufhin haben halt viele ihre Accounts auch gelöscht und gesagt, dass Blizzard von denen kein Geld mehr bekommt.
Und ratet mal, wer jetzt die ganzen Spiele vorbestellt hat.....
 
@sunrunner:
Ah! Diese Pappnasen meinst Du... ja, kann gut sein. Medienwirksam... unterm Strich gehts eh immer nur um Klicks/ Kohle ;)
 
@tomsan: Wenn ein streamer mit weit über 400k Followern und weiß nicht wie vielen Subscribern die fast alle ein aktives WoW abbo haben sagt, dass man das besser kündigen sollte, wird es Blizzard schon weh tun.
Und das hat nunmal nicht nur einer gemacht, sondern die ganzen "größen" der WoW Szene...
"Medienwirksam" ist es natürlich nicht, wenn man diese Leute nicht verfolgt.
Aber Blizzards Abozahlen haben bestimmt gut gelitten. Warum sonst sollten die vorrübergehend das Löschen des Accounts gesperrt haben...
 
@sunrunner: ehrlich gesagt Diablo 1 Hammer Diablo 2 very good Diablo 3 beschissen... Man kann halt nicht immer ein Volltreffer landen. Man sollte von Fehlern lernen und es besser machen... Da kommt Diablo 4 ins Spiel. Bin sehr gespannt.
 
@Cihat:
D3 hat sich nach vergeigten Start ganz nett hingemausert.

Hoffen wir mal auf ein ausgereifteres D4. Irgendwann ^^
 
@Cihat: Das Gezeigte gefällt mir bislang auch sehr.
In dem Fall fast schon schade, dass noch nichts zum Release gesagt wurde, aber besser so als es nachher zu früh zu bringen (aufgrund von Druck) oder es nach hinten zu verschieben.

Freue mich vor allem auf den Druiden als Klasse und bin gespannt welche beiden anderen Klassen noch neben Barbar und Zauberin verfügbar sein werden.
 
@Tical2k:

Meinte sie nicht "Nicht bald. Noch nicht mal Blizzard-bald" ?

Sprich: dauert noch EWIG. Mal abwarten und sie werkeln lassen. Diablo 3 war ja auch erst nach einigen Patches auf dem Stand, auf dem das Spiel hätte erscheinen sollen.

Würde mich fast wundern, wenn das noch Ende 2020 erscheint.... leider...

Klassen: bin mir GANZ sicher, das hier noch jemand für Bogen/Armbrust kommt (Jäger/ Amazone/ Dämonenjägerin) und für schwere Rüstung/ Schilde (Paladin... oder Lanzenreiter :))
 
@tomsan: Also bei der Charakterfrage kommt der Jäger mit ziemlicher Sicherheit. 1.: Was wäre nen RPG ohne solide Rangerklasse und 2.: in einem Vorstellungsvideo ist bei einer der Konzeptzeichnung der Mounts bei einem Pferdchen an der seite ein Köcher dargestellt. Ergo: liegt der Bogi ganz dicht bei…
Als zweiter Char denk ich auch das der Pala wieder dabei sein wird (Hammerdin etc… man kennt es ja).

Was mal eine Abwechslung sein würde wäre sowas wie ein Dämonischer Abtrünniger. Ja, klingt jetzt wirklich nach nem WOW-DH, aber ich dachte da mehr in die Richtung der höllischen Schergen. Oder hierzu Bedingt nen Hybrid zw. Pala & Dämon (ähnlich der dunklen Ritter im letzten Akt aus Diablo 1).

Aber: wir werden es sicherlich noch vor Release erfahren…
 
@Winleser:

Abtrünniger wäre nett... klingt aber eher für mich nach ner Möglichkeit für ein Addon/ DLC. Und so halt eine andere Geschichte/ Perspektive erzählen.

Aber gern her damit :)
 
Wirkt auf mich wie ein Schnellschuss, da Blizzard quasi keine andere Wahl hatte, als D4 anzukündigen. Sieht im Prinzip wie ein aufpoliertes D3 aus...Ich freu mich trotzdem drauf, rechne aber noch mit mind. 2J bis Release.
 
@bigspid: Es ist die Fortsetzung von D3. Wie soll es denn ausschauen ;)
Hab Testberichte von der Demo gehört, wo gesagt wurde, dass es nicht so sehr hyped beim anschauen, aber beim selber Spielen fühlt es sich noch geiler als D3 an. Blizzard hat eine neue Engine für D4 entwickelt mit der sie die Animationen noch viel flüssiger ineinander übergehen lassen können. Man hat nicht mehr dieses "abgehackte" zwischen den Skills. Das sieht man ganz besonders gut beim Druiden wenn er zwischen den Formen hin und her wechselt oder dem Barbaren, wie er von einer Waffe zur nächsten greift. Das Spielgefühl soll extrem gut sein.

Als Zuschauer sieht man das aber kaum, somit sieht das nur wie D3 in düster aus.
 
@Wuusah: Ach naja grafisch lässt sich schon deutlich mehr rausholen, ist aber bei den Spielen sowieso nie der Hauptfokus gewesen. Ich lass mich jedenfalls überraschen. Auch D3 hatte mir sehr Spaß gemacht, aber ich war auch noch nie derjenige, der sich 20h am Tag dahinter geklemmt hat, um die bestmögliche Detailabstimmung bei der Rüstung hinzubekommen^^
 
@bigspid:
Eher ein aufpoliertes D2 ;)
Düster, Runenworte....

Fan weinen/weinten dem Teil ja schon lange nach. Und ein D2 Remake kam ja nun nicht.

Schaut bisher auch nett aus. Geht/ Muss aber noch mehr. In D3 waren ja schon am Rand hochkrabbelnde Gegner nett. Hier wünsche ich mir noch ne Steigerung, anstatt nur "Gegnerhorden auf der Map verstreut".
Auch gern her mit GROSSEN Gegnern und ein wenig notwendige Taktik. Gab nun auch einige grosse Brocken bei D3. Aber kippten ja oft identlisch schnell aus den Latschen, wie das kleine Fussvolk.
 
Ein Diablo Film wäre cool (: Der Trailer macht zumindest Lust drauf.
 
@PranKe01: Film ist leider aktuell nicht bekannt, auf Netflix soll allerdings eine (animierte) Serie unter dem Namen "DIABLO" erscheinen - außer Andrew/Andy Cosby hat sich stark vertan und möchte sich unbeliebt machen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen