Rayfoto RD-881: Passabler FullHD-Beamer für schmale 200 Euro

Beim Rayfoto RD-881 handelt es sich um einen Multimedia-Projektor mit WLAN und Bluetooth 5.0 Die Artikelbeschreibung reiht eine Superlative an die nächste: Der Projektor sei 9500 Lumen hell, das größtmögliche Bild 300 Zoll groß und bei den zwei 5-Watt-Lautsprechern handele sich um einen HiFi-Speaker. In der Realität hingegen kann der Projektor zunächst mit der FullHD-Auflösung und dem Rucksack, den der Hersteller direkt im Lieferumfang beilegt, punkten.

Der günstige Beamer des noch eher unbekannten Herstellers Rayfoto eignet sich vor allem als günstige Option, Heimkino einmal auszuprpobieren. Der Hersteller gibt zwar eine maximale Bild-Diagonale von 300 Zoll an, ausprobiert hat unser Kollege Timm Mohn allerdings maximal 100 Zoll. Dabei erzeugt der RD-881 bei völliger Dunkelheit im Raum ein zufriedenstellendes Bild. Mit den vom Rayfoto angegebenen 9500 Lumen ist der RD-811 in etwa so hell wie ein Xgimi Mogo Pro Plus. Den Preisunterschied der beiden Geräte merkt man allerdings in vielen anderen Bereichen: So wird der Rayfoto-Projektor wird über ein Focus-Rad manuell scharfgestellt. Es gibt keine Keystone-Korrektur wie beim Xgimi-System.

Screencast direkt vom Smartphone

Über die Screencast-Funktion von Android- oder iOS-Projektoren lässt sich der Smartphone-Bildschirm auf den Projektor übertragen. Das kann praktisch sein, wenn man die Fotos vom letzten Urlaub gemeinsam ansehen und dabei nicht zu dritt oder viert auf ein 6,5-Zoll-Handy-Display schauen möchte. Sollte Rayfoto neue Features für den Projektor rausbringen, können diese via OTA-Update eingespielt werden. Der Projektor unterstützt aber auch Updates via USB.

Den Rayfoto RD-811 kann man mit einer weißen Wand oder einer Leinwand verwenden. In Hinblick auf die Geräuschkulisse des Projektors sollte man sich allerdings für eine Leinwand mit rückseitiger Projektion entscheiden. In diesem Setting muss man allerdings auf einen externen Lautsprecher setzen. Der Einsatz externer Audioquellen ist generell empfehlenswert, da der Hersteller nur auf zwei 5 Watt Lautsprecher im Inneren setzt.

Günstige Projektoren wie der RD-811 bringen oft viele gute Ideen mit: Anders als beim Xgimi Halo+ sitzt auf der Linse ein Linsenschutz und der Lüfter lässt sich in einem gewissen Maße von außen reinigen. Eine wirklich nette Idee ist der Rucksack, den der Hersteller dem Produkt beilegt. In jenem kann das gesamte Zubehör verstaut werden. Der Innenraum bietet genug Platz, um noch weitere Gegenstände mitzuführen. Durch den Henkel an der Oberseite lässt sich der Beamer-Rucksack auch als Tasche verwenden.

In der Produktbeschreibung wird der Hersteller nicht müde, alle Vorteile des 200-Euro-Projektors zu nennen. Während sich einige wirklich bewahrheiten, wie etwa die Full-HD Auflösung, sollte man in anderen Bereichen, bspw. dem Multimedia-Aspekt, direkt auf eine externe Lösung setzen. Mit einem Android-TV-Stick lassen sich alle Streaming-Dienste mit dem Beamer betrachten. Auch ein externer Lautsprecher, wie etwa eine JBL Flip 6, kann das günstige Heimkino-Erlebnis aufwerten. Auf Amazon ist der Rayfoto RD-811 für 200 Euro verfügbar.

Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen