Profitabelstes Unternehmen: Samsung stößt Apple vom Thron

Der koreanische Elektronikriese hat neue Quartalszahlen vorgelegt und ver­dient demnach inzwischen sogar mehr als Apple. Intel konnte zudem als führender Chiphersteller abgelöst werden. Als sprudelnde Geldquelle erweist sich für Samsung vor allem ... mehr... Samsung, Samsung Galaxy, Gesichtserkennung, Samsung Galaxy S8, Galaxy S8, Biometrie, Samsung Galaxy S8 Plus, Samsung Galaxy S8+, Galaxy S8+ Bildquelle: Samsung Samsung, Samsung Galaxy, Gesichtserkennung, Samsung Galaxy S8, Galaxy S8, Biometrie, Samsung Galaxy S8 Plus, Samsung Galaxy S8+, Galaxy S8+ Samsung, Samsung Galaxy, Gesichtserkennung, Samsung Galaxy S8, Galaxy S8, Biometrie, Samsung Galaxy S8 Plus, Samsung Galaxy S8+, Galaxy S8+ Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn Samsung doch nur verdienen würde, was es verdient...
 
Hat aber auch Lange gedauert wo es doch alles mögliche von Samsung gibt. Ich hab hier ein Fernseher, ein Bildschirm, eine Mikrowelle und eine SSD von Samsung.
 
@sk-m: Du vergisst noch Samsung Heavy Industries, welches Schiffe und Ölplattformen baut, Die Hotelgruppe von Samsung, die Finanz und Versicherungsabteilung sowie noch weiteren Geschäftszweigen die wohl praktisch keiner kennt.

Krass eigentlich was diese Firma alles tut.^^
 
@Edelasos: Gibt noch mehr solche Mischkonzerne. Mitsubishi und Toyota ist das z.B. ähnlich.
Oder auch FIAT, Renault - die bauen auch nicht nur Autos.
 
@Edelasos: und Panzer
 
@Edelasos: Stimmt das kommt auch noch alles dazu. Kann es mir auch nicht vorstellen das man erst jetzt mehr Gewinn macht. Da werden wahrscheinlich paar Milliarden für irgendwas abgeschrieben. Die werden nicht von heute auf morgen de Gewinn verdreifacht haben.
 
Es würden sich bei solchen Beiträgen ja Tabellen anbieten, in denen jeweils Quartal, Umsatz und Gewinn angegeben werden.
Ich glaube, dann würden auch sinnvollere Texte entstehen, denn im zweiten Absatz werden relativ wild Gewinne und Umsätze miteinander verglichen:
Im ersten Satz geht es um Gewinne pro Jahr. Im zweiten Satz geht es dann um den Quartal geht es dann plötzlich vollkommen losgelöst um das Q2 (von was überhaupt? Geschäftsjahr? Kalenderjahr?) - was aber schon wieder durch den vierten Satz verquert wird, denn hier geht es einerseits um den Umsatz von Samsung während es um den Gewinn von Apple geht.
Oder der Autor hat sich vollkommen vergriffen und ist ernhaft der Meinung, dass Samsung seinen Jahresgewinn aus dem Vorjahr von rd. 19 Mrd. USD alleine in Q2/2017 um über 100 % verdoppelt hat - dann sollte man sich mal fragen, ob das ernsthaft in diesem Geschäftsfeld plausibel erscheint. Alleine deswegen verbietet sich eigentlich auch eine Terminilogie wie "verdient", da aus dem Kontext heraus nicht klar ist, ob nun verdiente Umsätze (Erlöse) oder verdienter Gewinn gemeint ist...
 
Teile und hersche
 
im text steht 54,7 Milliarden, müsste das nicht 14,7 heißen?
 
also irgendwas passt da nicht zusammen. es ist nahezu unmöglich den Gewinn eines ganzen Jahres in nur 3 Monaten zu verdreifachen, denn dies würde als prognose für das komplette Geschäftsjahr eine Steigerung von über 1000% bedeuten. Bezogen auf das von Industrie und Aktionären geforderte ewige Wachstum mit jedem Jahre gesteigerten Zuwachsraten, würde dies für das Geschäftsjahr 2018/19 einen weltwirtschaftlich bedrohenden Kurseinbruch bedeuten, wenn nach über 1000% Gewinsteigerung im folgejahr mit nur noch 0,001% zurechnen ist. Dies müsste die sofortige Bankkrotterklärung nach sich ziehn. na auf das Spektakel bin ich aber gespannt.

also bitte an den Redakteur die Aufforderung, seine Zahlen zu überprüfen, denn so ergeben sie keinen Sinn oder sind einfach nur zusammen gewürfelt ohne das der Redaktuer wirklich Ahnung davon hat, worüber er hier schreibt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr