Google Allo kommt "in einigen Wochen" auch als Desktop-Version

Der Suchmaschinenriese mag zwar in vielen Bereichen erfolgreich sein, eine Ausnahme sind die Messenger. Seit Jahren versucht das Unternehmen einen entsprechenden Dienst zu etablieren, gefühlt verliert man aber mit jedem Versuch weitere Nutzer an ... mehr... Messenger, Messaging, Google Allo, Allo, Google Messenger Bildquelle: Google Messenger, Messaging, Google Allo, Allo, Google Messenger Messenger, Messaging, Google Allo, Allo, Google Messenger Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da werden sich alle 11 User freuen!
 
@ger_brian: Was erzählst du denn da, mit mir sind es schon 12!!!111!!!
 
Google lernt immerhin dazu. So Sachen wie HangOut sind daran gescheitert, daß sie eine GMail-Adresse erfordern. GMail-Adressen sind nett, aber die Mehrheit der Leute pfeift darauf. Sie haben - teilweise seit ewigen Zeiten - eine Adresse bei GMX, web.de oder T-Online. Das ist in Deutschland nunmal so. Ein neuer Messenger ist nicht unbedingt chancenlos, aber um gegen WhatsApp und Facebook anstinken zu können, braucht es einen langen Atem. Einen SEHR langen Atem!
 
@Qemm386: Und so oft, wie Google seine Messenger einstampft, kanns ja nichts werden. ^^'
 
@Qemm386: Die Nutzer haben eigentlich schon den Google-Account und damals GTalk war eigentlich immer vorinstalliert. Das einzige Problem ist, dass die Leute die GMail-Adresse nicht ihren Freunden mitteilen und man somit niemanden in der Kontaktliste hat.
Whatsapp hat gewonnen, da man hier automatisch alle Leute aus den Kontakten angezeigt bekommt. Wenn Google nur direkt diese Funktion nachgereicht hätte wär nichts aus Whatsapp geworden, die App war damals geplant kostenpflichtig.

Ich sag ja Apple und Google sollten ihre Messenger untereinander kompatibel machen, die Freunde direkt aus den eigenen Kontakten identifizieren und schon braucht keiner mehr etwas anderes Installieren.
 
@Qemm386: Hangouts ist im amerikanischen Raum sehr verbreitet und wird gerade in der OpenSource Scene oder bei Youtubern bei QA-Formaten genutzt.
 
@Qemm386: für Hangouts brauchst du schon länger nicht mehr zwingend eine Gmail. Und gerade im Beruf finde ich Hangouts sehr etabliert, toppt meiner Meinung Skype in Sachen Videokonferenz locker
 
Noch nie etwas davon gehört O.o
 
Skype, Viber, Lime, WhatsApp, Discord, ICQ, Mail.ru Agent und wie sie alle heißen und nun der allzeit bekannte Google : erst mit Hangout und nun Allo - da wird es google schwer haben, sein eigenes Rad nochmal neu zu erfinden. Mithalten ... ok ... aber in wie fern diese es können ist eine andere Frage. In Deutschlandnutzt wohl die Mehrheit "WhatsApp" (zumindest von hören sehen,sagen,... - wohne ja schon seit 5jahren nicht mehr dort. Aber in Belarus,Russland,Ukraine, etc. ist Viber der Erst-ositionierte, in etwa wie in china Lime oder eben in Deutschland WhatsApp. Aber ob Google all die "abwerben" kann, stell ich mal in frage ... (ich glaub es jedenfalls nicht - und wenn dann nur wenn ich es sehe)
 
@_Belarus_: Auf den Philippinen teilt sich das Viber und WA, wobei die Tendenz mehr zu Viber geht. FB Messenger spielt auch eine Rolle
 
Na dann mal Olla, die Waldfee.
 
Wave war cool aber wurde ja auch nix draus.
 
Na so pessimistisch muss man nicht sein.
Allo/Duo werden immerhin auf Android die ersten Messenger sein, die es als Instant-App geben wird.
Das bedeutet wenn ich z.b. Allo-User bin - und der andere nicht, kann ich trotzdem ihm eine Allo-Nachricht schicken oder mit ihm Voicen/Videochatten. Das geht mit den bisherigen Messengern nicht.
Die MUSS man installieren. Allo/Duo nicht. Da heißt es nicht hast du App "SO&SO" sondern nur: "Hast Du Webzugang?"
 
wozu wäre ein weiterer messenger denn nötig? ich bin endlich froh, außer ein paar leute die immer noch an threema hängen, alle bei whatsapp zu haben. Klar ein privates unternehmen will immer gewinnbringend sein also könnte es schon seotsam sein wenn ein service nichts kostet. Das ist mir aber total egal. der praktische nutzen ebdlich fast alle unter einer haube zu haben wiegt viel größer. nicht wie vor 10 jahren wo man 10 verschiedene messenger hatte. oder vor 20 jahren. msn isc irc etc. Ganz davon abgesehn sind es IMMER private unternehmen. ;) ich hab nichts gegen facebook und co. ich pick mir die funktionen und services rsus die ich brauche. ein privates facebook profil mit einem bildvon mir und ca 25 leuten innder liste. Dann noch eins für spiele und gameing kontakte. ohne rochtige angaben oder namen meinerseits ;) also ..... wozu noch ein service
 
@Tea-Shirt: Also gibts noch ein paar vernünftige :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen