Hotmail Israel von türkischen Antisemiten umgeleitet

Internet & Webdienste Die israelische Domain von Microsofts beliebtem Webmail-Dienst Hotmail wurde gestern von türkischen Angreifern auf eine andere Website umgeleitet, die antisemitische Äußerungen enthielt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt ist die Türkei endgültig nach Osten abgeglitten. Goodbye, EU!
 
@eiselberg: Wegen der "Dummheiten" einzelner? Wohl kaum! Unabhängig davon, ob man die Aktion gutheißt oder nicht, gleich ein ganzes Land dafür zu verurteilen, geht in meinen Augen ein bissel weit!
 
@ReBaStard: dann schau mal in die Nachrichten. Es geht um das KLIMA im Land
 
@eiselberg: Wenn es um das Klima im Land geht müsste man Polen auch aus der EU kicken. Und die USA wären nicht gerade ein toller Partner.
 
@ReBaStard: siehe :

[o2] napsterr am 11.06.10 11:58 Uhr
FORZA TÜRKIYE.... FORZA "1923TÜRK"... einfach beste hacker gruppe der welt !!!!
 
@ReBaStard: für mich ist das ok, wegen ein paar einzelnen das ganze Land zu verurteilen, mir geht´s als deutscher auch nicht besser...!
 
@wolver1n: Vollstens meine Zustimmung. Menschen aus anderen Ländern sagen auch: Ihr Deutsche... oder die Deutschen..
 
@wolver1n: also kann ich dich mit ruhigem gewissen dann nazi nennen. und die nazis waren nicht mal "paar einzelne"
 
@-memo-: ich bin kein Nazi aber dadurch das ich deutscher bin denken das 80% der anderen Weltbevölkerung... ich bin es Leid wenn ich jemand anderem im Internet sage das ich deutscher bin das dann direkt ein "heil hitler" kommt... ich bin es Leid das die Juden heute noch meinen uns das vorhalten zu müssen...
 
@eiselberg: Und ich dachte immer die Sippenhaft wäre in Europa abgeschafft worden...
 
@eiselberg: Bin sowieso der Meinung dass die EU Mitgliedschaft an den Kontinent gebunden sein sollte und da spielen die 3 % die von der Türkei in Europa liegen auch keine Rolle.
 
@kubatsch007: 100% meine Meinung
 
@kubatsch007: Absolut nicht deiner Meinung. Ich glaube es wäre im Fall der Türkei ein entscheidener Fehler in mehrerlei Hinsicht, Sie komplett für immer aus der EU raus zu halten. Ich sage ja nicht das sie zurzeit Bereit sind für ein en Beitritt. Wobei das hat "uns" auch nicht daran gehindert Polen aufzunehmen. Die waren auch nicht bereit. Und wir haben es auch recht schnell zu spüren gekriegt. Bei der EU sollte man eher nach einem gewissen Historischen Kontext in Mittelbarer Nähe bleiben. Und damit gehört die Türkei dazu. Es ist ausserdem der einzige Islamische Staat der Vernünftig denkend ist, und nicht auf dem Afrikanischen Kontinent liegt.
 
@eiselberg: Das ganze muss vermutlich im Zusammenhang mit dem Aufbringen der 4 Schiffen mit "Hilfsgütern" betrachtet werden. Die mehrheit der Schiffe (glaube 3) liefen unter türkischer Flagge. Vermutlich haben sich hier ein paar findige Leute "Rächen" wollen.
 
@eiselberg: mit der aktion haben die türken für mich einen sehr sympatischen eindruck gemacht ... jedes andere land wäre von der UN zur sau gemacht worden wenn die sowas abziehn würden, was da unter zur zeit abgeht ... aber keiner traut sich dagegen was zu sagen ... ohne dass man gleich mit dem österreicher in eine schublade gesteckt wird ...erkennt man ja schon an der überschrift "Hotmail Israel von türkischen Antisemiten" wären es jetzt franzosen, hiese es "Hotmail Israel von türkischen hackern umgeleitet" das hatt immer so einen beigeschmack...
 
@Strappe: "Hotmail Frankreich von türkischen hackern umgeleitet" das hatt immer so einen beigeschmack...
 
n@Strappe: Es geht aber um das Prinzip, dass die Türkei einfach antisemitisch geprägt ist. Wenn man die News verfolgt und drauf achtet wie Erdogan hyperventiliert, dann ist einem das sonnenklar. Generell hat Israel in den muslimischen Ländern ein besonderes Privileg im Gehasstsein. Fragt man sich nur warum? Die bösen Juden die!
 
@codmaster: LOOOL Türkei und antisemitisch geprägt? Guck dir mal die bilateralen Beziehungen zwischen den Ländern an, die Türkei ist der engste Verbündete neben den USA. Ob wirtschaftlich, gesellschaftlich, als Touristenziel Nr.1. Insbesondere die Militärs sind schon fast verbrüdert in diesen Ländern. Wie in re6 schon richtig erkannt geht es hier um die 8 (+1 Amerkanische) türkischen Friedensaktivisten. Falls du es nicht mitbekommen: Das israelische Militär hat mit Commando-Einheiten die Schiffe in internationalen Gewässern gestürmt und dabei sind eben die Friedensaktivisten umgebracht; manche regelrecht mit Kopfschüssen hingerichtet worden. (http://www.zmag.de/ aus Übersetzungen der haaretz, guardian, bbc etc) Mal abesehen davon das es nach UN Recht ein Kriegsverbrechen ist (Aggression) -> Das Gebiet innerhalb des Schiffs ist nach internationalem Recht "Staatsgebiet" der Türkei. Nebenbei bemerkt: Nach gültigem Nato-Recht war die Türkei damit einem Angriff ausgesetzt und alle Nato-Länder müssten demnach die "kollektive Selbstverteidung" ausrufen. Nur soviel zur schwierigen Lage. Natürlich entschuldigt das nicht antisemitische Äußerungen.
 
@codmaster: Als Deutscher was von antisemitischer Prägung zu behaupten...ist immer wieder lustig hier in Winfuture...ROFL
(Der Tag der Abrechnung wird kommen...verlaßt euch drauf ihr Neider!!! ^^)
 
Wollen die in die EU lassen sie den Westler raushängen.
Gehts um Israel machen Sie einen auf Muslim.
Die Türkei ist eines der unsympatischsten Länder in der Region.
 
@prince.ass: Das waren HACKER. Nicht die Regierung. Wieso sind hier alle zu was auch immer um eine Einzeltat von Regierung und Volk ausseinanderzuhalten? Wir haben in Deutschland auch Rassisten und Antisemiten rumrennen und sind trotzdem in der EU.
 
@lutschboy: Das passt doch zu den momentanen Vorgängen in der Türkei.
Meinst du die organisierten Chinahacker handeln auch auf eigene Faust?
 
@prince.ass: Weiß ich's? Weißt du's? Ich find auch nicht dass man das vergleichen kann, denn China hackt aus wirtschaftlichen und militärischen Gründen, und nicht um Religionen zu hetzen. Was sollte man davon haben? Und ich finde es reichlich kurios sich vorzustellen wie der türkische Geheimdienst entschließt Hotmail umzuleiten und "Nänänä doofe Juden" zu schreiben...
 
@lutschboy: Bei Geheimdiensten (egal welches Land) kann ich mir so alles vorstellen.
 
@lutschboy: Nur weil ich Türken nicht mag, bin ich doch kein Rassist ... ich töte sie nicht, ich akzeptiere sie, obwohl sie unsere Länderein überschwemmen und uns hassen, toleriere ich ihre Anwesenheit, dabei mag ich sie nicht ... Bin ich jetzt deswegen ein Rassist? :-)
 
@Ðeru: Ja. Rassismus definiert nicht das was man tut. Rassismus bedeutet dass du Menschen anhand ihrer Herkunft, Hautfarbe, Religion, usw vorverurteilst oder be- oder abwertest. Und da du das tust, bist du ein Rassist (Glückwunsch!). Rassismus bedeutet nicht dass man morden muss, dafür ist das Wort "Mörder" da.
 
@lutschboy: Vorurteil ist das falsche Wort, tut mir Leid, ich lebe zwar erst 20 Jahre lang, aber die 14 Jahre Erfahrung mit Türken reichen mir durchaus aus, das hat mit Vorurteilen rein gar nichts mehr zu tun, es ist kein Rassismus, sondern reiner Hass, und dennoch akzeptiere ich ihre Anwesenheit, von daher ... denke ich nicht das dies unter Rassimus fällt ... nennen wir es eher eine neutrale bis unfreundliche Gesinnung :)
 
@Ðeru: Wenn du "Türken" haßt ist das Rassismus, was gibt es da schönzureden. Du haßt ein Volk weil du mit einzelnen Türken schlechte Erfahrungen gemacht hast. Mit Deutschen hast du sicher auch schon schlechte Erfahrungen gemacht, wieso haßt du dich selber nicht? Und "Hass" als "unfreundliche Gesinnung" zu bezeichnen wirkt etwas eigenartig. Tu was du willst, Hass wen du willst, mich interessiert das eh nicht, ich sag nur dass es Rassismus ist Leute zu hassen oder ihnen "unfreundlich gesinnt" zu sein weil sie einen bestimmten Migrationshintergrund haben oder eine bestimmte Nationalität. Ich denk mal die Türken von denen du redest sind eh Deutsche.
 
@lutschboy: Nein, mit Deutschen kam ich bisher eigentlich immer recht gut aus, und eine unfreundlich Gesinnung, heisst lediglich das ich sie nicht sonderlich beachte ... Weisst du, es soll angeblich auch Leute geben, die ihren Hass unterdrücken können :) Und zwischen "unfreundlich" und "hasserfüllt" ist es ein weiter Weg... Soweit kann mich niemand treiben, da ich finde, das ich recht geduldig bin :) Wie gesagt, ich toleriere ihre Anwesenheit ... ich kann da keinen Funken Rassismus entdecken, tut mir Leid. In der Stadt in der wohne kann man übrigens nicht mehr von einem Einzelfall reden, da sie in etwa 70% der Bevölkerung ausmachen, von daher, denke ich, das es ein fataler Fehler wäre, ein Rassist zu sein, nicht wahr? :)
 
@Ðeru: Es ist immer ein Fehler Rassist zu sein. Und da du es offensichtlich noch immer nicht kapiert hast: Rassist ist man nicht nur wenn man hasserfüllt rumläuft und Türken klatscht, sondern wenn man Menschen aufgrund ihrer Ethnie, Hautfarbe, Sexualität, was auch immer, bewertet. Und das tust du. Auch wenn du es für dich behälst und nicht aktiv deine Gefühle auslebst. Du sagst du magst Türken nicht, also bist du ein Rassist, da du das ganz allgemein auf eine ganze Gruppe Menschen beziehst. Wenn du Erdan nicht magst weil er dir eins auf die Nuss gegeben hast ist das kein Rassismus. Wenn du ihn nicht magst weil er einer von 70% ist, oder weil du mit ganz anderen Türken probleme hattest, ist das rassistisch. Les Wikipedia oder renn weiter vor dem Begriff davon. Ich jedenfalls hab jahrelang in Neukölln gelebt und nie Probleme mit Türken gehabt, ganz im Gegenteil, ich hab sie sogar schätzen gelernt, ich vermisse sehr einige Lokalitäten und türkische Gemüsehändler seit ich in Friedrichshain wohne, und ich werd hier definitiv von mehr besoffenen Punks und Pennern angemacht als in Neukölln von jugendlichen "Türken".
 
Die Israelis haben sich aber auch nicht grade mit Ruhm bekleckert. Wenn man jederzeit damit rechnen muss annektiert zu werden weil man etwas baut was den Israelis nicht passt, oder einen See hat den die Israelis wollen, oder man auf offener See geentert und ermordet wird, dann ist klar dass da etwas entsteht, was den Leuten letztenendes auch die Rationalität nimmt so dass sie in ihrem Hass Nationalität und Religion nicht mehr unterscheiden. Wenn es zu einer neuen Welle des Antisemitismus im nahen und mittleren Osten kommt, dann sind die Israelis selbst schuld, denn sie rechtfertigen ja all ihre Morde, Kriege, Besetzungen und ihr Mega-KZ mit 1,5 Millionen inhaftierten mit dem angeblichen Kampf gegen Antisemitismus. Durch diese Rechtfertigung entsteht dieser aber erst.
 
Kann ich verstehen das die sowas gemacht haben. Immerhin haben die Israelis ja einfach mal 9 Zivilisten erschossen. Wundert mich sowieso das der Rest der Welt das einfach so hinnimmt ohne zu handeln. Und es kam weder eine Enschuldigung aus Israel noch die Einsicht das man im Unrecht war. Wundert mich nicht das die Tuerken derzeit ein wenig Rachsuechtig sind - waere bei uns ja nicht anders.
 
leute ihr habt manchmal eine gesinnung, echt unfassbar.
 
zum glück gibt auch anständige Autoren die schreiben können oder ein Admin der sich mal die Kommentar durschliest naja wie gut das es 100 bessere seiten gibt. good bye winfuruew
 
scheiss israel!
 
nuja politisch gesehen JA.. leider ist es wie hier, die eigendlichen bürger haben kaum chancen einzuwirken. und man muss sehen das in jeder familie mehrer zum militär gehören und so ein gewisser zwang durch das militär auf die familien ausgeübt wird. so demokratisch sind sie dann doch nicht in israel, da das militär klar in händen religös motivierter politiker ist. ich habe nix gegen juden, aber man muss sich klar von den tun israels abgrenzen, da sie meines erachtens sehr antisimitisch motiviert (auf staatsebene) handeln.
 
@MxH: vollkommen richtig, ich hab nur die kurzform davon benutzt... ;)
 
hmm, wer ist anisemitischer? israel oder china oder türkei..die tun sich alle nix..sie sind alle antisemitisch... und israel ist ein sehr viel größerer antisimitist als alle denken... ich erinnere israel ist kein natürliches land... die palestinenser ware vor 1948 dort! die israelis solten ihre denkweise überdenken, sie scheinen das volk der palestinenser ausrotten zu wollen, da sie nichts für eine einigung tun seit sehr vielen jahren. was ich leider sehe in israel ist ein religös motiviertes handeln und kein krieg gegen terror. leider darf man das einem jüdischen menschen in deutschland nicht vorhalten, da man gleich eine anklage wegen antisemitischen äusserungen erhält. ich finde die deutschen menschen jüdischem glaubens, müssen sich klar von der vorgehensweise in israel distanzieren um ihre intigration im deutschen volk zu unterstreichen.
 
Türkei in die EU? Wozu auf ein sinkendes Schiff steigen Oo

Sieht doch eh so aus als würde die EU es selbständig schaffen den bach runter zu gehen ;p
 
Also zuerst einmal finde ich es einfach super von winfuture.de dass sie die Kommentarfunktion hier nicht einfach sperren, so wie es auf z.B. welt.de andauernd passiert, wenn es um Israel geht.

Mal die Fakten der letzten Wochen:
Iran stiftet Unruhen in der internationalen Gemeinschaft, folglich wird Iran harten Sanktionen zum vierten mal unterzogen.
Für uns den "WESTEN" ist Ahmadinendschad sowieso der Buhmann, also ist es hier bei uns auch korrekt, dass wir unsere ehrliche Meinung darüber auslassen dürfen.

Was passiert aber auf Newsseiten ala welt.de oder ARD etc. wenn's mal um Israel geht.
Zuersteinmal: Jeder der etwas gegen Israel sagt, gilt bei uns direkt als "Antisemit".

Was ist denn überhaupt passiert?
Israel entert auf OFFENER See Schiffe mit Hilfsgütern, schickt sie wieder nach Hause. Dass sich Menschen dagegen wehren, geentert zu werden ist eine völlig natürliche Sache. ABER mal eben für den dummen Hans noch einmal:

Israel ist dagegen, dass GAZA geholfen wird, also nimmt sich dieser Staat das recht, Hilfsschiffe auf offener See zu entern? Das ist eindeutig Piraterie!
Ich will mich jetzt nicht solche dämlichen Komentare wie "Türkei raus aus der EU" anfangen, so wie es der aller erste Poster hier Tat, denn das zeugt von Dämlichkeit.
Man übersieht hier absolut den Kernpunkt. Und wenn Menschen bei uns im Westen, die ja denken, dass wir ja unsere ehrliche Meinung über die Geschehnisse miteinander teilen wollen, z.B. in Foren oder Kommentaren, wisst ihr was dann passiert? Sie werdne zensiert und gelöscht? Auch wenn's Kommentare sind, die nichts mit rechts oder links zutun haben, was sagt uns das? Wie schmeckt uns das?
Die Sache ist ganz einfach: Unsere Mama Merkel hat schon von Anfang an gesagt, für sie wäre die Sicherheit Israels verdammt wichtig.
Ok für mich auch! Aber was ist mit den umheerliegenden Staaten? Warum diese Doppelmoral? Israel hat seit seiner Gründung kurz nach dem ende des 2. WK wieviele Kriege geführt? Wisst ihr das? Das waren alles Kriege gegen Staaten die rund um Israel liegen, Staaten die sich dagegen gewehrt haben, dass der Staat Israel dort einfach so bestehen bleibt denn dieser wurde einfach so ausgerufen, das Land gehörte ihnen früher gar nicht. Seit dem gab es nur Kriege und Kriege. Und was wird hier in Deutschland erwähnt, wenn das Wort Israel überhaupt auftaucht? Ja natürlich dass die Juden eine sehr harte Vergangenheit im 2. WK hatten und ein Recht auf einen eigenen Staat haben etc etc.. Aber woher nimmt sich der Staat denn nach der harten Vergangenheit des Judntums das Recht geraus, andere Völker wie Tiere zu behandeln? Zu foltern und zu ermorden und sorry dass ich die Wahrheit schreibe, und bin ich jetzt deswegen ein Antisemit? Alles was ein aufgeklärter vorbildlicher Mensch, der nach westlichen Prinzipien lebt ist doch Fairness oder?

Wer sich einen sehr guten aktuellen Film zu der Sache mit Israel und Palästina anschauen will, dann empfehle ich den Film "Vals im Bashir", welcher übrigens in Israel produziert wurde und auch echt gut sehr vieles in Szene setzt:
http://www.imdb.com/title/tt1185616/
 
Sanktionen gegen Israel sind längst überfällig! Wenn ich Türke wär, würde ich noch viel heftiger reagieren. man man Israel hat doch kein Recht einfach Länder zu besetzten, Menschen zu töten usw.
Aber die Palästinenser, die dürfen scheisse fressen und zusehen wie sie überleben? Israel --> Palästina, nicht Heimat der Kinder Israels!
Das ist nicht Antisemitisch! Sondern die einfach Fackt.
 
@Afaik: Als ob die Palästinenser besser wären mit den täglichen Raketen-Angriffen auf Israel, nicht zu vergessen die Selbstmordattentate, die auch viele Zivilisten töten. Beide Länder haben sich tief in die "scheiße" und in eine Spirale des Hasses geworfen. Ich verteidige nicht die Aktionen Israels, aber noch weniger die Hamas, die kein Interesse hat die Hilfsgüter anzunehmen (quelle Wikipedia/UNICEF und SZ), die meisten per Schiff erbrachten Lebensmittel liegen immer noch in Israel. Da merkt man doch um was es bei denen geht! Nicht zu vergessen, dass die Fatah Anhänger NICHTS von den Hilfsgütern sehen werden, die Verteilt die Hamas immer schön an die eigenen Leuten.
 
Da hätte ich auch so reagiert, eine zwar nicht unmittelbar im Zusammenhang stehende Aktion gegen die Blockade von Gaza und das völkerrechtswidrige Kapern von Hilfsschiffenim Mittelmeer. Das arrogannte israelische Militär sollte vorher seine Soldaten an die kurze Leine nehmen, und nicht hirnlos unbewaffnete Zivilisten erschießen. Edit: nicht jeder der jeden diese Politik ist, muss gleichzeitig ein Antisemit sein!!!!!!!
 
Israel ist nichts weiter als ein strategisch wichtiger Punkt des Westens. Israel wird, egal was passiert, bis zum bitteren Ende daher auch vom Westen verteidigt werden, weil der Westen diesen sehr wichtigen Punkt nicht verlieren will.

Und wenn tatsächlich ein Krieg ausbricht, wobei Israel mächtig auf die Schnauze kassiert, dann kommt der Westen hinzu, sprich Nato und USa, dann ist die Hölle am dampfen
 
@Xello1984:

Das heisst "dann ist die Kacke am dampfen" :D
 
Ach, Israel ist falsch? Was machen Türkische Mongolenvölker in Anatolien? Was machen Germanen in Mitteleuropa? Was machen Türken in Ägypten? Was machen 650Milionen Slaven in Europa? Was machen Hunen in Europa? Ihr müsst langsam mal aufwachen, wenn wir so anfangen hat keiner von uns überhaupt Irgendwo etwas zu suchen. Staatsgrenzen sind durch Krieg/Mord entstanden und ändern sie genau so oft wie ich meine Unterhosen wechseln kann.

Punkt1: Türkei melden Hilfliegerungen nicht an wie es üblich ist.
Punkt2: Türkische Besatzung antwortet nicht auf Israelische Funksprüche.
Punkt3: Israelis geben Funkspruch auf, dass sie die Schiffe entern werden.
Punkt4: Israelis entern Schiffe mit Farbpatronen und einer Handfeuerwaffe.
Punkt5: Israelis entern die ersten Schiffe, soweit so gut...
Punkt6: Israelis entern das letze Schiff...
Punkt7: Türkische Besatzung greift Israelis an.
Punkt8: Türkische Besatzung prügelt mit Eisenstangen, Messern und anderen tötlichen Objekten auf Israelis ein.
Part9: Mehrere Israelis liegen am Boden und werden getretten und massiv mit Eisenstangen geknüppelt.
Part10: Beginn der ganzen Misere.

Es gibt genügen Videomaterial das genau zeigt, wie die Israelis von der Besatzung schon vor dem landen mit Eisenstangen und anderen Objekten bombardiert werden, ganz zu schweigen von den Aufnahmen wo die Besatzung auf am Boden liegende Israelis mehrmals mit den besagten Eisenstangen und anderen Objekten geschlagen werden. Es ist klar ersichtlich das die Israelis sich in Lebensgefahr befunden haben und die Besatzung auf Mord aus war.

Die Besatzung sollte sich glücklich Schätzen, dass die Israelis nur Farbfeuerwaffen mit dabei hatten. Abgesehen von einer Handfeuerwaffe die zur Standartausrüstung gehört.
 
Hochmut kommt vor dem Fall. Außer dem Westen gibt es ja noch den Osten, Süden
und Norden. Die Welt gehört nicht dem Westen. Wer ist eigentlich unser Feind???
"Wenn wir aufhören anderen zu helfen, hören wir auf Mensch zu sein". Zitat Unbekannt
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte Outlook-Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles