Niedrigere Nachfrage: Preiskampf bei Smartphones steht bevor

MediaTek und Qualcomm könnten sich im weiteren Jahresverlauf offenbar einen kleinen Preiskrieg liefern. Davon sollen nach Einschätzung von Marktbeobachtern wohl vor allem die Endkunden profitieren, da die Preise für 5G-fähige Smartphones fallen ... mehr... Smartphone, Launch, Octacore, Mwc, Zte, Android 12, Netzteil, Nubia, MagSafe, Magnet, MWC 2022, Qualcomm Snapdragon 8 Gen1, Charging, ZTE Nubia Z40 Pro, Sony IMX787 Smartphone, Launch, Octacore, Mwc, Zte, Android 12, Netzteil, Nubia, MagSafe, Magnet, MWC 2022, Qualcomm Snapdragon 8 Gen1, Charging, ZTE Nubia Z40 Pro, Sony IMX787 ZTE

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, dann lässt man eben mal eine neue SoC/Flagschiff-Generation ausfallen bzw leifert sie ein Jahr später.

Aber ich sagte ja, es wird so kommen. Chipkrise -> Ausbauwahn -> Überproduktion -> Marktsättigung -> Preisverfall. Immerhin schön gegen die Inflation, die droht (bisher ja nur temporäre Preisspitze).
 
@DRMfan^^: Was bringt dir günstige Hardware, wenn man sich das Benzin und die Lebensmittel geschweige denn die Miete nicht mehr leisten kann? Steht dann der Rechner mit Dir unter der Brücke?
 
@Hanni&Nanni: Jau, weil sich der Benzinpreis für ein paar Wochen verdoppelt werden sicher viele Obdachlos werden.
 
Wird auch Zeit, dass die steigenden Preise bei den High-End-Modellen langsam den Zenit erreicht haben.

Wer ist schon bereit, für ein Modell über 1000,- EUR auszugeben, nur weil die Bildqualität einen kleinen Tick besser ist?

Ich jedenfalls nicht. Meine Grenze, die ich bereit bin, für ein neues Smartphone zu bezahlen, liegt bei rund 500,- EUR.
 
@kerlEF: Wie kommst du darauf, dass sich dadurch an den Preisen für High-End-Modelle etwas ändert? Es ist deutlich wahrscheinlicher, dass sich dadurch bestensfalls bei Geräten etwas ändert, die die entsprechende Hardware verbaut haben, aber noch in einen preissensitiven Bereich angesiedelt sind.

Dass du dafür keine 1.000 Euro ausgeben willst sei dir unbenommen - offensichtlich gibt es aber zig Millionen Käufer jedes Jahr, die das anders sehen.
 
@LostSoul: Haben Sie den Artikel gelesen?

"Derzeit bleiben die chinesischen Hersteller angeblich vor allem auf ihren teureren Smartphone-Modellen sitzen und leiden unter großen Lagerbeständen durch schleppende Verkäufe."

Was passiert in einem Markt, wenn die Zahl der zahlungsbereiten Kunden sinkt?
 
@kerlEF: Schon mal überlegt, dass sich die beiden Punkte gar nicht gegenseitig ausschließen? Preissensitivität eines Kunden hat ja nicht nur mit dem absolut aufgerufenen Kaufpreis zu tun, sondern auch damit, was dieser dafür erhält.
Es ist nun mal tatsächlich ein Unterschied, ob jemand 1.000 Euro für ein iPhone zahlen soll oder für ein beliebiges chin. Smartphone. Und jetzt noch mal meinen Beitrag in diesem Kontext würdigen. ;)
 
@kerlEF: Die Hochpreisgeräte sind in der Regel nicht die Geräte mit den hohen Stückzahlen. Über diese Geräte wird zwar viel berichtet, die Kunden greifen dann aber doch eher zur Mittelklasse. Es ist der sogenannte Halo-Effekt im Marketing, man benötigt die Highend-Geräte, damit die Kunden annehmen, dass etwas von diesen Eigenschaften auf die Volumenmodelle abstrahlt.
 
@floerido: Sicher sind die Verkaufszahlen in der Mittelklasse höher, aber die formelle Nachfrage zielt überwiegend auf S-Modell und iPhone. Ich arbeite in einem Fachhandelsshop für VF und sehe täglich überraschte Blicke, wenn ich die Preise für die Highend-Modelle nenne. Viele Kunden wissen schlichtweg nicht, dass Highend maßlos überteuert ist und man eine ähnliche Leistung für den halben Preis bekommen kann. Am Ende wird fast immer die Kamera hervorgehoben, was in meinen Augen völliger Humbug ist. Wenn ich hochwertige Fotos möchte, kaufe ich mir eine DSLR. Für den Alltag und paar schicke Urlaubsfotos reicht heute jedes Mittelklassephone aus.
 
@tommy1977: Beim iPhone kann man das an den Verkaufszahlen übers Jahr gut sehen, nach Erscheinen ist eigentlich das Pro Max am Beliebtesten, aber übers Jahr wird es dann von der Standardvariante weit überflügelt.
Ähnliches bei der S-Serie, zum Erscheinen in den Verkaufscharts auf höheren Platzierungen, übers Jahr gibt es dann die A-Serie als beliebteste Produktreihe und die S-Geräte sind irgendwo auf den hinteren Plätzen.

Mal wieder ein Autovergleich, in den Medien bekommt der neue Sportwagen die große Aufmerksamkeit, am Ende wird aber dann doch der Golf als Beispiel für die untere Mittelklasse gekauft.
 
@kerlEF: Ich seh überraschend viele mit dem neuesten Scheiß. iPhone 13 Pro Max... Samsung Galaxy S22... Man fragt sich "Warum?".
 
@Tom 1: Die Geräte werden nach wie vor gekauft. Der Artikel hier bei Winfuture schreibt ja nur, dass ein Preiskampf bevorstehen könnte.

Einige nehmen die High-End-Smartphones, weil es ihnen die Vertragsverlängerung erlaubt, andere, weil sie sich über High-End oder Markenprodukte definieren und wieder andere, weil sie es sich leisten können und wollen.

Die Zahl derer, die bereit sind, die hohen Preise von teilweise weit über 1000,- EUR zu bezahlen, nimmt aktuell ab.
 
Warum soll man sich ein neues kaufen wen das alte noch gut funktioniert? Verstehe nicht warum es jedes jahr tausende neue modelle von 1000 hestellern geben muss. Klar kokurenz belebt das geschäft aber irgendwann ist der markt gesättigt
 
@cs1005: Das ist das westliche Wirtschaftsprinzip. Ewiges Wachstum. Es darf sich nicht einpendeln. Es muss wachsen, sonst bricht das System zusammen! ;-) Und das auf einem endlichen Planeten. Die sind sowas von beschränkt, dass geht auf keine Kuhhaut.
 
@Hanni&Nanni: Es steht Dir unbenommen, dieses Dir beschränkte System zu verlassen. Nordkorea oder Eritrea z.B. ? Anscheinend bist Du mit dem System bis jetzt ganz gut gefahren.
 
@Arroganzza: Es ist Dir aber schon klar, dass Wirtschaftssysteme und Staatsformen vollkommen unterschiedliche Dinge sind, oder? Hier... Dein Fisch! <°>>>>><<
 
Da haben sich die Hersteller selbst ins Knie geschossen. In den letzten Jahren wurden überwiegend die Flaggschiffe wie S-Reihe & Co. beworben und bei Neuverträgen für nen Apfel und ein Ei hinterhergeworfen. Viele Kunden wissen gar nicht, dass es sowas wie z.B. eine A-Reihe gibt, welche für fast alle Ansprüche mehr als ausreicht. In Konsequenz sind jetzt viele "übermotorisiert" und sehen keinen Anlass für ein neues Smartphone. Hinzu kommt noch, dass Firmen wie Xiaomi immer noch top Leistung für einen relativ schmalen Taler bieten. Da müssen die großen schlichtweg an den völlig überzogenen Preisen arbeiten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:35 Uhr FlexSolar 30 W tragbares Solar-Ladegerät (19,8 V/1,6 A max), wasserdicht, IP67 faltbares Solarpanel mit USB QC3.0/DC-Anschluss, kompatibel mit Netzstation, Handy für Outdoor, Camping, WandernFlexSolar 30 W tragbares Solar-Ladegerät (19,8 V/1,6 A max), wasserdicht, IP67 faltbares Solarpanel mit USB QC3.0/DC-Anschluss, kompatibel mit Netzstation, Handy für Outdoor, Camping, Wandern
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
41,42
Ersparnis zu Amazon 17% oder 8,57

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!