Kernkraftwerke: Untersuchung entdeckt massenhaft gefälschte Bauteile

Wer schon einmal auf Verkäufer gefälschter Produkte he­rein­ge­fal­len ist, muss nicht unbedingt am eigenen Ur­teils­ver­mö­gen zwei­feln. Denn selbst in äußerst kritischen An­la­gen wie Kern­kraft­wer­ken wurden minderwertige Kopien entdeckt. mehr... Betrug, Fälschung, Alarm Betrug, Fälschung, Alarm Pixabay

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und wie seit jahren bekannt, ist das auch in der europäischen atomwirtschaft gängige praxis...
sogar in neuen anlagen wurden schon gefälschte teile gefunden...
die betriebserlaubnis wird aber in der regel trotzdem erteilt...
 
Deswegen sollte man nicht immer nur Ausschreibungen für den billigsten Anbieter machen.
Außerdem braucht man für so kritische Bauteile auch eine eigene Qualitätskontrolle.

und wenn es nciht bezahlbar ist, wird es Zeit stattdessen in Wind, Wasser oder Solar zu investieren.
 
@pcfan: NIRGENDWO steht, dass Ausschreibungen den billigsten Anbieter nehmen sollen.
 
@Nunk-Junge: Tun sie aber halt meist trotzdem ;)
 
@pcfan: Der Preis ist natürlich ein Faktor, der auch eine Rolle spielt. Wenn ich 1 L Coca-Cola bei Edeka oder bei Rewe kaufen kann, dann nehme ich halt den billigeren, da bei die gleiche Leistung in der gleichen Qualität erbringen und beide gleich zuverlässig sind... Wir arbeiten auch viel für die öffentliche Hand und daher kann ich Dir sagen, dass der Preis oftmals NICHT das ausschlaggebende Kriterium ist. Da gibt es sehr oft auch Sachen wie Rahmenverträge. Insbesondere bei Bauleistungen - und dabei geht es hier ja - spielen andere Faktoren die entscheidendere Rolle.
 
@Nunk-Junge: Warum bekommt er hier (ein) Minus? Er hat doch völlig recht. In den Rahmenverträgen geht es nicht allein um die "nackte" Ware (oder hier: Bauleistung) sondern zusätzlich um das Drumherum. Der Wert dieser Sachen auf den man sich verlassen kann hat hier einen höheren Stellenwert, als man von aussen sieht. Oder: Bauscher Hotelporzellan; eine zugegebenermaßen exotische Sache, hat vor 10 - 15 Jahren massiv Kunden in der (Top-) Kreuzfahrer business an die Chinesen verloren. Billiger waren sie, unbestritten! Und heute? Alle (glaube ich) sind reumütig wieder zurückgekommen, weil die Chinesen nicht einmal in der Lage waren Ersatzlieferungen von Bruchgeschirr für drei (!) Jahre sicherzustellen! Also da wehen schon andere Winde als bei MediaMarkt und Poco...
 
@Arroganzza: "verlassen kann" und wie will man das bewerten? Weil die Leistung von einem Freund erbracht wird? Die Verhaltensregeln sind eingeführt worden, damit Korruption bekämpft wird. Es darf eigentlich nur mit Fakten argumentiert werden und da auch die "Sparsamkeit" eine Handlungsempfehlung ist, bekommt am Schluss einer der günstigsten das Angebot, außer das Angebot ist völlig unrealistisch und erfüllt nicht die Ausschreibungsbedingungen.
 
@floerido: Nein, leider liegst Du falsch. Vergabe erfolgt an geeignete Bewerber, siehe z.B. Vergabeverordnung: §42 - §51 Eignung des Bewerbers. Und weiter §58 Zuschlagskriterien: ... Die Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebots erfolgt auf der Grundlage des besten Preis-Leistungs-Verhältnisses. Neben dem Preis oder den Kosten können auch qualitative, umweltbezogene oder soziale Zuschlagskriterien berücksichtigt werden, insbesondere:
1. die Qualität, einschließlich des technischen Werts, Ästhetik, Zweckmäßigkeit, Zugänglichkeit der Leistung insbesondere für Menschen mit Behinderungen, ihrer Übereinstimmung mit Anforderungen des "Designs für Alle", soziale, umweltbezogene und innovative Eigenschaften sowie Vertriebs- und Handelsbedingungen,
2. die Organisation, Qualifikation und Erfahrung des mit der Ausführung des Auftrags betrauten Personals, wenn die Qualität des eingesetzten Personals erheblichen Einfluss auf das Niveau der Auftragsausführung haben kann, oder
3. die Verfügbarkeit von Kundendienst und technischer Hilfe sowie Lieferbedingungen wie Liefertermin, Lieferverfahren sowie Liefer- oder Ausführungsfristen.

Und Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen §127 Zuschlag: ...Zu dessen Ermittlung können neben dem Preis oder den Kosten auch qualitative, umweltbezogene oder soziale Aspekte berücksichtigt werden.
 
@Nunk-Junge: - Qualität betrifft dann aber eher, wenn das Angebot nicht den Ausschreibungen entspricht. Das heißt wenn ein Naturstein gefordert ist, dann fliegt der Kunstbeton raus, aber das heißt auch nicht, dass der teurere Marmor einfach so genommen werden kann.
- Erfahrung: Natürlich muss die Firma nachweisen, dass sie den Anforderungen bewältigen kann. Wenn es Zweifel gibt, dass die Firma die Anforderungen nicht erfüllen kann, dann fliegen sie aus der Auswahl.
- Soziale Aspekte sind z.B. auch das nicht ständig die selbe Firma beauftragt werden darf, weshalb es bei vielen Unternehmen nach Aufträgen Sperrfristen gibt, bis ein neuer Auftrag erteilt werden darf.

Unterm Strich bleibt dann aber, wenn das Angebot der Ausschreibung entspricht, dann sollte das Wirtschaftlichste genommen werden.
 
@Nunk-Junge: müssen sie aber, so funktioniert der Kapitalismus....
 
@DataLohr: Nein, Du kennst offensichtlich die Gesetze nicht. Schaue GWB und VgV.
 
@Nunk-Junge: Äh doch, aber trotzdem funktioniert das nunmal so.
 
@Nunk-Junge: Nirgendwo steht es, aber die Fälschungen in den Kraftwerken sind dort wohl nicht verbaut, weil sie internen Qualitätsprüfungen standgehalten haben. Oder wieso wurde jetzt aufgrund der Inspektion bemängelt?
 
@Nunk-Junge: Kapitalismus
 
@pcfan:
Stimme dir zu nur wer trägt denn die Grundlast?
 
@LeonGTR: Mittelfristig müssen es Energiespeicher sein und dann irgendwann hoffentlich Fusion.
 
Meine Reaktion: Sau geil :D
 
Das einzige erschreckende daran für mich ist, dass es mich überhaupt nicht mehr erschreckt.
 
Na dann können wir ja alle wieder beruhigt schlafen.
 
Der Flugzeug / Luftfahrtindustrie gehts kaum besser.. Maßungenauigkeiten, Materialabweichungen, auf neu getrimmte Gebrauchtteile, gefälschte Prüfzertifikate usw. Und das trotz Kostendruck rausfinden, ahnden und korrigieren..keine leichte Aufgabe.
 
"Denn es handelt sich hier um die teuerste Form Strom zu produzieren."

Kann man so pauschal nicht sagen, denn

"Eine Studie von Greenpeace aus dem Jahr 2017 gibt als Stromgestehungskosten umgerechnet eine Spannbreite von 6,2 bis 15,2 Cent pro Kilowattstunde an. Allerdings wurden hier Externe Kosten und Kosten der Treibhausgasemission explizit mit eingerechnet. "

Aber,
"Stehen die Windräder im Küstenwasser, ist die Energieproduktion teurer. An sehr guten Standorten erreichen Offshore-Anlagen Gestehungskosten von 7,79 bis 9,95 Cent pro Kilowattstunde. Bei weniger günstigen Standorten können die Kosten bis zu 13,79 Cent pro Kilowattstunde betragen."

Quelle:
https://www.quarks.de/technik/energie/welche-art-von-strom-ist-am-guenstigsten/#:~:text=Die%20Produktionskosten%20von%20Gas%2D%20und,Kohlekraftwerke%2C%20haben%20aber%20auch%20Vorteile.&text=Sie%20produzieren%20mit%2011%2C03,deutlich%20teurer%20als%20GuD%2DKraftwerke.

Auch hier gut zu sehen, dass der Atomausstieg die Kosten deutlich nach oben getrieben haben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Stromgestehungskosten
 
@Jason1476: Der Artikel ist fast 3 Jahre alt. Seitdem hat sich viel getan. Siehe: https://winfuture.de/news,124004.html
 
@KarstenS: deswegen ist wikipedia verlinkt. Btw. gleicher Autor und eine Studie von "International Renewable Energy Agency" ... ich unterstelle hier mal eine gewisse Befangenheit.
 
@KarstenS: Das war aber vor der aktuellen Energiekriese. Atomstrom ist aktuell teuer, aber nicht mehr wo Billig hier in Europa .Man kann diesen aktuell daher auch gur wieder Verkaurem und bekommt mehr raus (jedenfalls in Europa). Neue Energien sind natürlich trotzdem Billiger...
 
@Jason1476: " Für den von Hinkley Point C produzierten Strom hat die Regierung eine Preisgarantie von 92,50 Pfund pro Megawattstunde gegeben, sie gilt für 35 Jahre."

> https://taz.de/Neues-Atomkraftwerk-in-Grossbritannien/!5700229/

soviel zu billigem atomstrom...
 
@Rulf: Sind wir Briten? :-D
 
@Jason1476: ja...auch bei uns wurde jedes akw mit staatlichen subventionen gebaut und die hinterlassenschaften wurden auch vom steuerzahler übernommen...
auch fr versucht jetzt durch greenwashing an eu-gelder für seine neuen akw zu kommen...
 
@Rulf: Also nicht anders wie mit EEG-Umlage, neuerdings Co2 Steuer etc pp
 
Das ist voll nachhaltig!!11elf
Was die da sparen, können Sie beim Gau für die Aufräumarbeiten aufwenden. Zukunftsorientiert und so.
 
@Mitsch79: die sparen in der tat...
die hinterlassenschaften und ewigkeitskosten übernimmt ja komplett der steuerzahler...
mitbeschlossen von den grünen übrigens...
das sind auch ganz ohne gau schon astronomischen summen, von denen sich die atomlobby mit einem symbolischen betrag freigekauft hat...
 
Wiedermal krankt es an den gesetzlichen Vorgabe und entsprechenden Kontrollen. In Deutschland werden sicherheitstechnische Komponenten vom TÜV geprüft und abgenommen, mit entsprechenden Unterlagen vom Material, Hersteller bis hin zum Einbau vor Ort.
 
@Krucki: da kann man sich dann vollkommen sicher sein...
va wenn der zuständige tüv im besitz der deutschen atomlobby ist...
ähemm und da war doch noch was mit brustimplantaten...
 
@Rulf: Hast du dir deine etwa noch immer nicht wieder rausnehmen lassen ? *fg
 
@Rulf: Das hat weniger damit zu tun, dass der TÜV "befangen" ist, sondern damit, dass der, der ein spezielles Bauteil fälscht, sicherlich kein Problem damit hat das zugehörige, selbstgedruckte Zertifikat gleich beizulegen^^

Du hast zu wenig Phantasie und gleichzeitig ein recht eingeschränktes Weltbild.
 
Da hat der zuständige Kostenfuchs beim lesen der Endabrechnung doch ganz bestimmt über das ganze Gesicht "gestrahlt"...
 
Die Kosten auf der Energiebörse werden nach unren gerückt... aber nur in der Usa... wir haben seit Monaten Rekorde hier in Europa. Selbst in der Wirtschaftskriese war Energie nie so teuer wie jetzt bei uns.
 
@Hamma68: Die Amis haben auch weiterhin kein Problem damit Kohle und Öl zu verbrennen. Irgendwann in 30 oder 40 Jahren, haben sie versprochen, überlegen sie, ob sie auch den Klimaabkommen beitreten wollen.
 
@rallef: in den USA gehen aktuell massenhaft Kraftwerke pleite die fossile Energieträger verfeuern weil sie gegenüber Wind- & Solarenergie preislich nicht mithalten können. Eine Modernisierung um die Energieeffizienz zu verbessern ist nicht finanzierbar.

Trumps Wahnvorstellung mit Abschaffung von Umweltschutz die Kohle zu retten ist gescheitert . Moderne Windkraftanlagen erzielen auch ohne eeg-umlage eine höhere Rendite als ein Kohlekraftwerk.

Der Kapitalismus ist mittlerweile der Treiber zum Ausstieg aus den fossilen Energieträgern.
 
verwundert mich nicht, daher werden Facharbeiter aus europa und vorzugsweise aus der D-A-CH Region nicht umsonst mit Handkuss genommen, weil Facharbeiter erkennen nicht brauchbare Bauteile sofort und verbauen diese nicht.
 
stronpreise werden nach unten Gedrückt? wieso merke ich davon nichts?
 
@DRMfan^^: die strompreise an der börse sind nur ein minimaler teil deines strompreises...
 
Das hat mich jetzt wenig überrascht. xD
 
Ich überlege gerade ob die Studie vielleicht aus dem Umfeld der Anti-Right-To-Repair Bewegung kommt.
Zunächst gibt es eigentlich keine Einwende gegen Nachbauten, wenn ein Ersatzteil kompatibel mit gleicher Qualität ist.
 
@floerido: Das habe ich mich auch gefragt. Das ist so wie den Verkauf von Generika anzuprangern.
Man muss da schon genauer hinschauen und klären ob das wirklich sicherheitskritisch ist.

Wenn es wirklich illegal gewesen wäre, dann hätte dieser Inspekteur denen entweder die Lizenz entzogen das Kraftwerk weiter zu betreiben oder gesagt dass sie bis zu einer bestimmten Frist Nachbessern müssen.

In Deutschland merke ich immer mehr dass Meinungs-Journalismus betrieben wird und in Nachrichten irgend welche ideologischen Ziele verpackt sind.
 
@floerido: Es sind eben keine legalen Nachbauten vergleichbarer Qualität, sondern minderwertige Fälschungen, mit gefälschten Zertifikaten.
 
@rallef: Und da ist halt die Frage, wer dieses feststellt. Für Apple ist jedes nicht Original-Ersatzteil z.B. auch minderwertig. ;-)
Das Framing dieser Studie passt genau in die Argumentation der Anti-Right-To-Repair-Bewegung und da gibt es bald wieder eine Verhandlung. Und ich glaube nicht nur Apple oder John Deere, haben ein Interesse dort die Gesetze zu verhindern, Kraftwerkszulieferer tun es vermutlich auch.
 
Also, in AKWs in den USA wurden gefälschte Bauteile entdeckt und das soll mit Preisdruck der erneuerbaren Energien in Deutschland zusammenhängen?
 
@MichaelS32: war 2006 in den vsa...hab ne rundreise vom mittleren westen bis an die westküste und zurück gemacht...5600km in 11 tagen...da standen schon etliche windräder in der gegend rum, insb an der küste...das macht natürlich druck auf die atomlobby, denn da gibt es kein eeg gesetz und die dinger lohnen sich trotzdem...

wird dann so ähnlich wie hier laufen...wenn der wind weht und die sonne scheint fallen die preise an der börse rasant...

> https://app.electricitymap.org/zone/DE

heute wieder bis ins negative...siehe dazu als vergleich fr:

> https://app.electricitymap.org/zone/FR
 
Da haben wir es wieder! Profitmaximierung auf Kosten der Vernunft/Sicherheit etc. :D
 
Amazon und Ebay haben Billigkopien nunmal gesellschaftsfähig gemacht. Da werden Sachen verkauft, bei denen wohl früher jeder Onlineshop aufgrund Rechtsstreitigkeiten pleite gemacht hätte. Aber die Riesen sind juristisch zu gut aufgestellt, als dass hier jemand wirklich vorgeht.

Kein Wunder, dass diese Mentalitt auch in andere Branchen durchdringt. Wenn ich etwas privat mache, übertrage ich die Denke ja automatisch auf das Berufsleben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!