China weitet die Zensur der "Great Firewall" de facto auf Hongkong aus

In Hongkong entfaltet das neue chinesische Sicherheitsgesetz seine Wirkung und in der Folge wird auch die starke Reglementierung des Internets, wie man sie aus China kennt, auf die Metropole mit ihren 7,5 Millionen Einwohnern ausgeweitet. mehr... Hong Kong, Hongkong, Nacht, skyline Bildquelle: Marci Marc/CC0 Hong Kong, Hongkong, Nacht, skyline Hong Kong, Hongkong, Nacht, skyline Marci Marc/CC0

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde ich gut.
 
@c[A]rm[A]: seitwann lebst du denn schon in China, das du das gewohnt bist bzw gut findest ?
 
Wer soll China auch aufhalten ? Und würden sie Sanktionen etc. überhaupt interessieren ? Warscheinlich auch nicht.
Von der EU wird gar nichts kommen. Trump hat nur Interessen an der Wirtschaft bei seinen tollpatschigen Versuchen.
Man muss es leider so sagen, aber die bisher angesprochene freiheitliche Grundordnung in HK, wird bald schon Geschichte sein.
 
@chris899: Nicht nur in HK. Macau und Taiwan sind die nächsten, wobei Macau der chinesischen Regierung durchaus schon sehr nah steht.
 
@chris899: Ich mache mir über ne Art Mittelweg Gedanken: über einige hunderttausend oder sogar mehr flüchten Gehende bzw bald Ex Hongkonger, die in z.B. Europa Asyl und Schutz beantragen kommen. Fände ich auch sehr nachvollziehbar.
 
@chris899: China aufhalten ist recht einfach - nämlich das was Trump gerade macht - nur in noch grösseren Stil.
Nur jammern dann wieder etliche Unternehmer hier........
Und nein - ein Produktionsabzug aus China wäre bei weitem nicht so tragisch wei einige meinen - denn die Auftragsfertiger sind schon weg. In anderen asiatischen Staaten.
Die müssen dann aber damit rechnen, dass China dort interveniert - sind ja schliesslich chinesische Unternehmen - das ist chinesische Logik.
Dieser Dreckstaat wird uns noch gewaltige Probleme bereiten - wurde aber schon vor 40 Jahren vorausgesagt.
 
@Freizeitposter:
da liegst du aber gehörig daneben, eher geht amerika pleite, wobei die sind ja schon pleite, als das was du dir wünschst eintrifft. wir leben in einer globalen welt, falls es dir nicht aufgefallenist.
 
@hausratte: Demnach wären alle Industriestaaten pleite. Sind sie aber nicht.
Unser Schuldenstand liegt bei 61,9% des BIP. Also auch nicht gerade Liquid.
Wir leben alle auf Pump. Und das nicht zu knapp.

China ist übrigens mit 152% des BIP verschuldet, die USA "nur" mit 106%.

Also wenn einer pleite geht, sind es die Chinesen, wenn es hart auf hart geht.
 
@Freizeitposter: Keine Ahnung wie du auf 152% kommst. Es sind eher um die 50.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_Staatsschuldenquote
 
@PeterZwei: Wie wäre es mit einer seriösen Quelle statt dem halbseidenen Wikipedia?

https://www.handelsblatt.com/politik/international/wirtschaftsprogramme-durch-die-coronakrise-rueckt-das-schuldenproblem-chinas-in-den-fokus/25633742.html?ticket=ST-748365-iVwnrSuhQ4FI36yNt9kf-ap6
 
@Freizeitposter: Ich habe deine clevere Antwort leider jetzt erst gesehen.

In deiner Quelle ist China bei 55,6% Staatsverschuldung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen