Riesen-Aktienkauf: Bill Gates setzt auf Apple, Amazon, Alibaba & Twitter

Microsoft-Gründer Bill Gates hat seit Beginn des Jahres Tech-Aktien im Wert von mehreren Hundert Millionen Dollar erworben. Für die Bill & Me­linda Gates Foundation schlug er zu, als die Aktienkurse aufgrund der Corona-Pandemie sanken. mehr... Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Twitter, Social Media, Microblogging, Tweet, Tweets, Vogel, Twitter Microblogging, twitter stories, Twitter Design, Twitter Bird, Twitter Vogel, Twitter Logo Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Twitter, Social Media, Microblogging, Tweet, Tweets, Vogel, Twitter Microblogging, twitter stories, Twitter Design, Twitter Bird, Twitter Vogel, Twitter Logo Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Twitter, Social Media, Microblogging, Tweet, Tweets, Vogel, Twitter Microblogging, twitter stories, Twitter Design, Twitter Bird, Twitter Vogel, Twitter Logo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nicht die schlechtesten Karten. Und die Unternehmen werden Corona hin oder her auch überleben. Twitter ist da noch am unsichersten da man nicht weiß, was Trump noch so vorhat.
 
Hätte er mal Aktien von deutschen Unternehmen gekauft. Das wäre mal ein Statement. Beispielsweise Draeger. Hat doch die Krisenpolitik in Sachen Corona gelobt.
 
@zivilist: Es geht nicht um ein Statement sondern investment
 
@zivilist: Jeder Investor weiß wie Deutschland mit seinen Unternehmen umgeht. Da investiert kaum wer freiwillig größere Summen.
 
Und inzwischen geht der Mittelstand immer mehr zugrunde...
 
@vukojarob96: wo?
 
Aktien von Microsoft verkauft er immer mal wieder.
Und die Aktien von Apple kauft er.
Was ist davon zu halten?
 
@theuserbl: "Und die Aktien von Apple kauft er. Was ist davon zu halten?"
Wirtschaftliches Verständnis vielleicht?
 
@theuserbl: aktie steht gut/hoch = verkaufen, aktie ist billig (relativ) = kaufen
 
@theuserbl: Das Ganze zeigt uns dass sein finanzwirtschaftliches Verständnis dem deinen deutlich überlegen ist und dass er genau weiß was seine Emotionen bei Finanzgeschäften verloren haben...nämlich gar nichts.
 
@bigspid:er lässt sein Vermögen verwalteten, wahrscheinlich hat dafür mehre 100 Leute(Anwälte, Steurberater,Finanzberater, mehre Banken) bei dem Vermögen.

Alleine ist das bei der Größe nicht möglich.

Außerdem hat er oder einer seiner Finanzverwalter wahrscheinlich auch die entsprechende Beziehungen um an Informationen zu kommen, die normale Anleger nicht oder erst später kommen.
 
@ibecf: Ja richtig, wäre blöd das alleine zu versuchen.
 
@bigspid: außer er hat nen Harvey Spectre ?
 
@divStar: und selbst Harvey hatte jede Menge namenloser junganwälte,Praktikanten, sexy Sekretärinen und Anwaltsgehilfinen die ihm in einem Großraumbüro zu gearbeitet haben oft genug in der Serie zu sehen. :D :D
 
@ibecf: jup
 
Weil Bill Gates Aktien kauft wird gleich ein Artikel geschrieben.
Warum kommt sowas nicht, wenn die Saudies über Ihren Staatsfonds auf Einkaufstour gehen? Riad hat diesem in 2020 bereits 40Mrd überwiesen, um auf Shoppingtour zu gehen.

Unter anderem hier zu lesen
https://boerse.ard.de/aktien/saudis-kaufen-kraeftig-zu100.html
 
@J3rzy: nun, es gehören immer zwei parteien dazu. die einen die kaufen wollen und die anderen die bereitwillig verkaufen. statt also herumzujammern dass die bösen saudis hier auf shoppingtour gehen könnten die deutschen sich ja auch bei den unternehmen beteiligen und ihre aktienanteile schlicht nicht hergeben.
 
@J3rzy: wie du selbst feststellst, wird auch darüber ein Artikel geschrieben, dass die Saudis auf Einkaufstour gehen, sonst könntest du nicht auf ihn verweisen.
Nur da die Saudis eben keine typischen Persönlichkeiten aus dem IT Umfeld sind, berichtet einfach eine IT-affine Webseite nicht drüber.
 
@J3rzy: Weil er mit Technik zu tun hat(te) und Anteile an Techfirmen gekauft hat. Wenn sich die Saudis im großen Stil bei den o.g. Firmen einkaufen wird wohl auch eine News kommen.
 
Hab letztens ein tolles Video der Linken Wagenknecht gesehen, wie sie lustige Zusammenhänge erzeugt und versucht zu untermauern. Da kamen so Sachen wie: Bill Gates hat nur einmal in die Stiftung vom Privatvermögen eingezahlt, und das Geld dort ist in Aktien unvestiert. So finanziert sich die Stiftung. Auf der einen Seite investiert er sehr vielmin die WHO und Pharmaunternehmen, auf der anderen Seite bezieht er dieses Geld durch die Rendite von Aktien wie Pepsico usw. AlSo NiMmT eR dAs JuNkFoOdGeLd UnD bEzAhLt damit die WHO usw..." Also muss er doch was im Schilde führen, wenn er doch in beide investiert!!1! Die Guten und die Bösen!

Spaß bei Seite, Bill Gates kann auf die besten Berater (im
Sinne von Insiderinfos) zurückgreifen, um seine Aktien gut zu wählen. Kein Wunder erwirtschaftet er damit auch sehr viel. Dass er die bestmögliche Finanzierungsmethode für seine Stiftung nutzt hag ja auch nichts mit den Ambitionen dahinter zu tun.
 
@bigspid: das Problem ist andere Milliardäre gründen auch Stiftungen. Die fördern nur keine Impfstoffforschung sondern Klimawandelleugnung, siehe die Koch-Brüder.
Oligarchie ist auf Dauer nie gut und das ist es was jetzt wieder da ist. Forschung braucht wieder massiv pruvate Gönner.
 
Hier ahnen die Verschwörungstheoretiker nun wieder böses...Achtung spoiler, Microsoft will heimlich Apple übernehmen ^^
 
@legalxpuser: Das macht doch keinen Sinn, wenn Bill mit Corona die Weltbevölkerung auf 500 Millionen ausdünnt, dann gibt es nicht mehr genügend Käufer mehr, dass Apple noch existieren kann.
 
@Robin01: Jetzt komm mir hier doch bitte nicht mit Logik :P
 
@legalxpuser: Er hat die nur gekauft, weil er betrunken war. Von der Party mit den Echsenmenschen, als sie das ganze Wochenende in der Hohlerde um den Erdkern getanzt haben. :)
 
Ich hab übrigens auch in der Krise Aktien von Apple, Microsoft und Amazon gekauft. Amazon hat sich am besten entwickelt, Apple eher nicht so. Ihr dürft mich jetzt Bill nennen. :-D
 
Ob Bill Gates bei Twitter investiert, um den Laden vor einer Übernahme durch ... sagen wir mal : Demagogen zu schützen?
 
Ist doch nur Fair. Apple hat seit Jahren ständig irgendwelche Gates in den Produkten. Jetzt hat Gates was von Apple.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:04 Uhr Yottamaster M.2 Nvme SSD EnclosueYottamaster M.2 Nvme SSD Enclosue
Original Amazon-Preis
39,89
Im Preisvergleich ab
178,99
Blitzangebot-Preis
33,90
Ersparnis zu Amazon 15% oder 5,99