Mozilla setzt zum Jahresanfang viele Mitarbeiter auf die Straße

Das Open Source-Unternehmen Mozilla wird eine für seine Verhältnisse große Zahl an Entlassungen durchführen. Weil die Umsätze sich einfach nicht in dem Maße entwickelten wie erhofft, sehe man sich dazu ge­zwun­gen, teilte das Management mit. mehr... Firefox, Fuchs, Fell Bildquelle: Kürschner (Public Domain) Firefox, Fuchs, Fell Firefox, Fuchs, Fell Kürschner (Public Domain)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
welche abos? ernshaft bin großer ff Unterstützer aber wovon wird hier geredet?
 
@Normenn12596702: Zusatzfunktionen wie VPN.
 
Mozilla sich nun auch wie eine gemeinnützigen Organisationen verhalten und nicht wie ein Unternehmen, das würde ihnen die Möglichkeit geben sich auf die Software zu konzentrieren und das alberne Produkt Schaffen wegzulassen.
 
@Alexmitter: naja damit lassen sich solche Projekte wie Firefox, Thunderbird und was die sonst noch so haben aber nicht mehr finanzieren... Auch OpenSource Entwickler wollen bezahlt werden um zu Leben.
 
@serra.avatar: Also ich nutzte OpenSource nur, weil es kostenlos angeboten wird. So wie meisten anderen auch. Niemand würde auf OpenSource setzen, wenn man für die Software trotzdem bezahlen müsste.
 
@airlight: Niemand halte ich für Falsch Idealisten mit schwerer Links Neurose nutzen Open Source schon aus Prinzip.
Ansonsten alle anderen was die Masse darstellen wird nutzen das was am günstigsten ist zumeist Kostenfreies.
 
@Freddy2712: Oder... man nutzt einfach das, was am besten die eigenen Anforderungen erfüllt... auch "Idealisten mit schwerer Links-Neurose" sind nämlich in der Lage, für gute Software auch gutes Geld zu zahlen und auch "Nicht-Idealisten mit schwerer Rechts-Neurose" nutzen freie Software, wenn sie sich eben für ihren Zweck am Besten eignet.
 
@airlight: bei google bezahlen sie auch. aber halt mit ihren daten. außerdem ist und bleibt firefox kostenlos. hier geht es um zusatzdienste mit denen mozilla geld verdienen möchte.
 
@airlight: Wenn du mehrere Stunden pro Tag an einem Produkt arbeitest. Würdest du es kostenlos anbieten, oder würdest du Geld dafür haben wollen?

Überleg es dir gut.
 
@airlight: auch OpenSource wird bezahlt, halt auf andere Art querfinanziert, aber umsonst arbeitet da auch (fast) keiner... bei Mozilla bezahlt man halt für den VPN Dienst und einige andere Extras...
 
Al LOGO für diese NEWS ein "fox road kill" zu nutzen ist Lustig und Makaber zugleich XD
 
1000 Mitarbeiter für einen Browser klingt etwas überproportioniert.
 
@Deep: Ist ja nur eine Schätzung. Ein Mitarbeiter muss ja kein Festangestellter mit 40 Stundenvertrag sein, freie Mitarbeiter und co werden auch dazu gezählt. Man muss eben auch eine komplette Browser Engine programmieren, pflegen und weiterentwickeln. Mozilla macht ja auch mehr als nur Firefox z.B. Thunderbird will auch gepflegt werden, Bugzilla als SDK ist ebenfalls gern verwendet. Was Mozilla noch alles macht: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Mozilla-Produkte
 
Ich hoffe, die meisten davon sind diese Designer, die dafür bezahlt werden, alle paar Monate die Tab-Kante von abgerundet auf kantig und zurück zu ändern oder das ursprünglich schöne Logo noch weiter "moderner" und minimalistischer zu verunstalten ....
 
@DRMfan^^:

Ja, was ähnliche dachte ich auch gerade. :D
Wird mal wieder Zeit, dass hier Zeit und Kosten an ein Logo/ Design gesteckt wird!
 
Wie kann man bei HUMBLE BUNDLE denn auswählen, dass das gespendete Geld an MOZILLA gehen soll.
Konnte die nie in der Liste finden, obwohl die auch bei PAY PAL GIVING FUND angemeldet sind.

So ging mein Geld immer nur an WIKIPEDIA obwohl ich gerne an Mozilla via Humble Bundle gegeben hätte.
 
Habe hart über das Bild gelacht, passt ziemlich gut.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen