Gesichtsscans überall: Seehofer drängt weiter auf Bundespolizei XXL

Das Bundesinnenministerium unter Führung von Horst Seehofer drängt weiter darauf, die Kompetenzen der Bundespolizei deutlich auszubauen. In einem Gesetzentwurf wird jetzt außerdem ein deutsch­landweiter Aus­bau der Gesichtserkennungssysteme ins ... mehr... Politik, Bundesinnenminister, Horst Seehofer Bildquelle: Michael Lucan (CC-BY-SA 3.0) Politik, Bundesinnenminister, Horst Seehofer Politik, Bundesinnenminister, Horst Seehofer Michael Lucan (CC-BY-SA 3.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja sicher, erst an allen Bahnhöfen und Flughäfen, und dann sind sie an alle Ampeln angebracht. Tolle Sache zur Volksüberwachung.
 
Gibt es eigentlich irgendwelche Studien dazu, ob mehr Kameras/Gesichtscans zu weniger Verbrechen führen? Beispielsweise in London oder so?
 
@unwichtig: Ich glaube die Verbrechen sind dann einfach wo anders.
 
@happy_dogshit: Ich weiss nicht mehr genau wo ich das gelesen habe, aber in London wird man im Durschnitt von 8 Kameras beobachtet. Anfangs als die Videoüberwachung ausgeweitet worden ist, hat sich die Kriminalität verlagert. Später wo fast alles überwacht wird aber nicht mehr. Insgesammt ist die Kriminalität aber nicht merklich zurückgegangen.
 
@unwichtig: Zumindest ist die Aufklärungsquote höher
 
@unwichtig: Icn China funktioniert das sehr gut und noch viel extremer.
Also brauchen wir doch wieder Huawei - denn die können das.
Selbst Schuldner werden dort in einer für jeden zugänglichen Datenbank erfasst, Mit Adresse und Bild. Das hat nicht nur immense Folgen für den Schuldner, sondern auch für dessen gesamte Familie und Verwandten.
Rrinzipiell gibt ews gegen solche Überwachungssysteme eigentrlich nichts zu sagen. Man denke nur an die bei uns aufgetertetenen U-Bahnschläger.
Allerdings: Möglichkeiten wecken Begehrlichkeiten. Und in der Regel werden diese über kurz oder lang auch ausgenutzt.
 
@Freizeitposter: Ja China und da ist glaub ich Dahua führend:
https://www.youtube.com/watch?v=Y-xGocyOJiY
 
@unwichtig: Musst du die Chinesen fragen:
https://www.youtube.com/watch?v=Y-xGocyOJiY
 
Eine Masnahme mit schwerwiegenden Eingriffen in die Freiheiten der Bürger mit minimalen Auswirkungen auf Verbrechen... bitte, Seehofer, geh einfach in den Ruhestand.
 
So kann man ÖPNV natürlich auch gezielt unattraktiv machen ...
 
Ich hab kein Problem damit, wenn Fahrzeuge voll überwacht werden können. Es gibt so viel asoziales Verhalten im Straßenverkehr, auch mit körperlichen Schäden und Fahrerflucht (besonders im Raum Stuttgart bekomme ich das häufig mit), dass da gerne nachgeschärft werden kann. Aber Gesichtsscans gehen zu weit. wenn ich als Mensch irgendwo hin laufen möchte, will ich das auch anonym machen können. Wenn ich aber Teilnehmer des Straßenverkehrs bin, dann gebe ich damit auch gewisse Rechte ab.
 
@bigspid: Hmm, die meisten Gewalttaten werden Zufluss begangen. Vom Fahrersitz aus sticht, schießt, schupst, schlägt und bewirft es sich so schlecht.
Auch verrätst du mit dem Auto wo du wann hingehst, du wirst nicht immer extra 3 Blocks weiter parken.
 
@jackii: Aber die Möglichkeit Öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen hast du immer noch. Klar alle Straftaten erwischt man damit nicht, wenigstens aber alles was im Straßennetz vorfällt. Wenn einzelne Spots in großen Städten dann auch noch eine Überwachung erfahren, wäre das ja noch an den Hotspots angemessen. Flächendeckend muss das aber nicht sein.
 
@bigspid: Es gibt auch viel asoziales Verhalten auf Bahnhöfen, inklusive Körperverletzung und anschlie0ender Flucht. Jetzt stellt sich mir die Frage, warum Du da jetzt mit zweierlei Maß zu messen gedenkst.
 
@bigspid: Was im Straßenverkehr passiert ist meist ein Unfall. Eine Prügelei hingegen ist mindestens von einer Seite aus beabsichtigt. Also findest du fahrlässige Straftaten beobachtenswerter als mutwillige?
 
@bigspid: Wenn du irgendwohin läufst, bist du i.d.R. auch damit teilnehmer am Straßenverkehr. Also entscheide dich mal, ob du auch als Fußgänger die Grundrechte abgibst oder ob du dich anonym im Straßenverkehr bewegen willst ohne Ansehen des Verkehrsmittels.
 
Wie wärs, wenn der Herr Seehofer mal mit gutem Beispiel voran geht? Er bekommt eine "Bodycam", und wenn er sein Büro oder sein Privatgrundstück ohne Verlassen will einen Stromschlag. Allerdings soll die Bodycam ihn natürlich auch filmen und nicht nur von seiner Brust aus andere Menschen.
 
@DRMfan^^: Wenn dann in beide Richtungen, damit man seine ganzen Lobbyisten(besucher) so richtig kennenlernen / identifizieren kann *fg
 
@DerTigga: Deswegen AUCH :D
 
@DRMfan^^: Gründlicher: generelle Überwachung der höchsten und mächtigsten Amtsträger, denn bei ihnen ist das Missbrauchsrisiko und der finanzielle Schaden von eigennützigen Entschiedungen deutlich höher.
 
@Drachen: Ist egal, selbst wenn die durch dumme Aktionen 500 Mio. € Schaden verursachen bleiben die im Amt ...
 
@DRMfan^^: Ja das ist bedenklich. BIn gespannt wegen der Scheuer-Maut - muss er das dann selber zahlen, weil er mehrfach und deutlich aus das Risiko hingewiesen wurde? Oder geht sein Geschenk aus Steuermitteln durch und er bekommt dort einen Vorstandsposten?
 
Schöne neue Welt. Erst die Grenzen die ganze Zeit offen lassen, wie ein Scheunentor und dann zur Prävention alle überwachen wollen. Das nenne ich "Machtergreifung Lite"!
 
Ein kleiner Schritt für einen Menschen um über die Grenze zu gehen und dort endet dann die auch Überwachung. Wer ist eigentlich "verdächtig" oder "gewaltbereit"? Jeder!
 
Wow Kameras... was macht die eigentlich so gegen Masken oder irgendwelchen lustigen Verwandlungen mit Schminke und Brille? Alle 5m Blut abzapfen, das bringt einen weiter. Allerdings ist man dann irgendwann leergesaugt :(
 
Im Namen aller Bayern: Sorry für den Typen.
 
@Bautz: Mach dir nichts draus. Solche Klappspaten gibt es überall - nicht nur in Bayern. Man muss es positiv sehen... dank ihm macht der Begriff "Vollhorst" wieder richtig Sinn. ;)
 
@Mordy: aber in der CSU scheint es ganz besonders viele davon zu geben. Fast möchte man die Bayern deswegen bemitleiden, andererseits wählen sie diesen zutiefst demokratiefeindlichen Verein immer wieder ....
 
@Bautz: Wenigstens ist er kein Österreicher.
 
jaja, die CSU und ihre Überwachungsfantasien. Grundgesetz kennen die garnicht.

Wann endlich wird auch die CSU vom Verfassungsschutz überwacht?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte