Netflix gewinnt Abonnenten dazu - letztes Aufbäumen vor Disney+?

Derzeit ist Netflix das mit Abstand größte und bedeutendste Streaming-Portal des Planeten. Doch seit der Ankündigung zahlreicher Konkur­renten, allen voran Disney+, ist Netflix unter Druck, konnte sich aber nach einem enttäuschenden zweiten Quartal ... mehr... Streaming, Tv, Netflix, Serie, Streamingportal, Serien, Fernbedienung Bildquelle: Andrés Rodríguez/CC0 Streaming, Tv, Netflix, Serie, Streamingportal, Serien, Fernbedienung Streaming, Tv, Netflix, Serie, Streamingportal, Serien, Fernbedienung Andrés Rodríguez/CC0

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hab Netflix vor einigen Tagen erst gekündigt.
 
@Dark Destiny: Danke für die Info. Ich wollte schon fragen...
 
@witek: Dir bliebe noch die Frage nach dem warum. Es sei den dein interesse war nur geheuchelt. ;)
 
@Dark Destiny: Hättest du gleich etwas zum Warum geschrieben, hätte dein Beitrag oben auch einen echten Mehrwert ;)
 
@bigfraggle: Also mich würde das jetzt schon interessieren - der Dark Destiny ist 'n ganz dufter Typ hab ich gehört und ich wittere einen enormen Plot-Twist!
 
@Dark Destiny: bei meiner sieben jährigen hätte ich ZB warum gefragt...hier würde ich mit auch lieber heucheln vorwerfen lassen ;p
 
@J-M-L: Na ja, der Abstand von WF und einer Siebenjährigen ist leider hier schon kaum noch zu messen. Das war mal anders...
 
@Dark Destiny: ich nutze Netflix für 1 Monat dann kündige ich es. 3-4 Monate warte ich ab bis reichlich neue Staffeln und mehrere neue Filme hinzukommen dann aktiviere ich wieder für 1 Monat. Ich will ja nicht jeden Monat immer zahlen.
Die Serien bestehen meist aus 8-13 Episoden da ist man schon in 3 Tagen durch.
Wenn Meine Liste+ ca 8 Serien und 12 Filme habe ich insgesamt ungefähr 3 Wochen schon alles durch.
 
@Deafmobil:... es sei denn man hat auch andere Hobbys.
 
@bigfraggle: oder geht arbeiten, hat familie usw.........
 
@Deafmobil: oder man teilt sich das Abo mit anderen und lässt es einfach laufen.. WinWin für alle..
 
@fazeless: Vorausgesetzt, die "anderen" leben im selben Haushalt. Alles andere würde gegen die AGB verstoßen.
 
@heidenf: Theorie und Praxis eben...
 
@fazeless: Legal und illegal eben
 
@heidenf: meine tochter ist letztens aus gezogen (500km weit weg) und nach rücksprache mit dem support ..... sie darf mit meinem abo weiter schaun...... also so haushaltsgebunden scheinen sie nicht zu sein .........
 
@Contor: So steht's in den AGB's. Aber wenn Netflix selber dir das erlaubt, dann ist das doch in Ordnung. Allerdings vermutlich nur deswegen, weil es deine Tochter ist. Du hättest den Support ja mal fragen können, ob ein Kumpel von dir auch dein Abo mitbenutzen darf....
 
@Contor: Das glaube ich dir nicht. Mein Sohn ist keine 10 km weggezogen und der Support sagte NEIN, nicht möglich. Hat mir dann noch freundlich die betreffende Stelle in der AGB vorgelesen.
 
@Deafmobil: Du weisst aber schon, dass es da draußen eine richtige Welt gibt?
 
@topsi.kret: Er hat 3-4 Monate Zeit sich um die "richtige Welt" zu kümmern. :D
 
@Aerith: Hört sich ja richtig Stressig an XD
 
@deafnut: Ist es doch auch, bei dem ganzen Gewusel. Bin jetzt selbst nicht unbedingt ein Fan der "richtigen Welt".

Arbeiten, das ist ok.

Aber da in der Freizeit rumzuhüpfen... kp. Ned so meins.
 
@Aerith: Hier genau umgekehrt: In der Freizeit in der echten Welt mit echten Menschen rumzuhüpfen ist voll meins, Arbeit eher nicht so. Aber die braucht man ja leider, um sich die Freizeit leisten zu können... ;)
 
@DON666: /sign
 
@Deafmobil: Woher nimmst du dir die Zeit? Bist du arbeitslos oder Rentner?
 
@Warhold: 18-22 Uhr täglich Netflix anschauen. Im TV läuft nie was los.
 
Netflix bietet zumindest ein Rundumpaket, auch wenn mir die Fastfood-Serien zunehmend auf den Senkel gehen. Wenn man dann noch Amazon Prime Kunde ist reicht es meistens - hurra endlich ist dort die ALF-Serie im Angebot :-)

Was interessieren mich die paar Disney Filme, zumal Fans von prominenten Star Wars Teilen und Superhelden Filme gewiss alles im Original zu Hause haben und nicht extra streamen.

Ich hätte lieber gerne Spartenkanäle wie zu DF1 Zeiten.
Ich mag ältere Serien wie Bonanza oder Die Straßen von San Fransisco oder auch Comedy Serien wie Taxi oder Mein lieber John, welche sonst fast nirgends laufen.

Wer kann sich aber zig Abos monatlich leisten?
Ich habe Spotify, Netflix, Amazon Prime und auch noch Microsoft Office 365 im Abo und bin innerlich schon am Limit vom Zahlen her, da man langsam den Überblick verliert.
 
@Postman1970: ...da ist wohl schon jemand "Opfer" der "Du kannst alles mieten" Mentalität geworden... mein Beileid.
 
@Zonediver: Da schliesse ich mich an...also dem Postman.. Wobei es bei mir eher ein - Früher hat man es über die Grauzone genutzt und heute fühlt man sich besser wenn man ein wenig für zahlt :)
 
@Zonediver: Dein Post hört sich an wie der Post eines "Du kannst dir ja alles illegal besorgen" Opfers.
 
@Zonediver: Ich mache es halt legal, da ich aus dem Alter heraus bin alles für lau zu wollen.
 
Solange es die Kontentmafia nicht schafft sämtlichen Kontent über eine Plattform zu bezahlbaren Preisen anzubieten, wird das nix mit dem Ende der "Raubkopierer".
Jeder will halt seine eigene Suppe kochen und vor allem den anderen ausstechen.

Bei den Discountern/Supermärkten geht das doch auch. Ein Laden, alles drin.
In der derzeitigen Situation sind Filehoster, Torrent, UseNet einfach günstiger und vor allem bequemer (Sicherheit und erwischt werden mal aussen vor gelassen).
 
@Freizeitposter: Solange die Konsumentenmafia es schafft, so dermaßen gierig zu sein alles haben zu wollen, und das für lau, wird das nix mit dem Ende der "Raubkopierer".

Na klar sind Filehoster, Torrent und Usenet günstiger, die müssen den Content auch nicht produzieren, Lizenzgebühren bezahlen oder gar hosten.
 
@topsi.kret: Filehoster steckt doch schon im Namen ;)
 
@Niketas: das "hosting" lassen sie sich inzwichen aber auch gern mit abos bezahlen ....... ein teufelskreis ......
 
@topsi.kret: Wo ist das Problem? Jeder Anbieter stellt seinen Kontent ein und vergibt einen Preis für sein Video/Song/Serienepisode. Was geschaut wird, wird vom Kunden bezahlt. Was nicht geschaut wird - Pech gehabt.
Also ganz einfach: nachdem NetFlix bereits eine weite Verbreitung und Erfahrung hat, müsste auf deren Software/Server noch ein Abrechnungsmodul aufgesetzt werden (Computer sollen für solche Aufgaben geradezu prädestiniert sein).
Das kann man sogar soweit organisieren, dass die Software alles vollkommen automatisch abwickelt; ink. Überweisungen.
Oder die Medienproduzenten jeglicher Art schliessen sich zusammen und erstellen eine eigene Plattform.
Im übrigen: Bei Google funktioniert so was ja schon. Die Streamer und Influencer werden da nach Klicks entlohnt. Und das macht definitiv keiner von Hand.
Es ist also nicht eine Frage des Könnens, sondern des Wollens.

Aber: Geld essen Hirn auf........
 
@Freizeitposter: Nehmen wir mal an, man setzt so ein Video Portal um, wie soll deiner Meinung nach die Bezahlung ablaufen? Pro Titel bezahlen oder ein Abo-Modell? Und wie werden die Studios beteiligt? Mit 15€/Monat kannst du nunmal nicht sämtliche Inhalte der Welt anbieten.
 
@Freizeitposter: mediatheken die nach konsum entlohnt werden gibs ja inzwichen auch genug. aber ich bitte dich..... für nen film (2 tage miete) 4.99€ ???? na dann mach ma nen gemütlichen film abend mit 3-4 filmen .......... und wie erfolgreich dieses model is kannste dir ja auch ausrechnen / im www anschauen...

und du hast jetz nich ernsthaft youtuber/influencer (webcam kiddis) mit ... hollywood produktionen verglichen, oder?
 
@Contor: Das es solche Anbieter gibt, ist schon klar. Aber die haben genau das gleiche Problem: ersten gibt es nicht alles und auch da kocht jeder sein eigenes Süppchen.
Und warum sollte eine Bezahlung nach Nutzung nicht möglich sein? Das ist eigentlich ganz normal in der Welt. Ich zahle nur für das, was ich auch nutze.
Daher halte ich auch die Rundfunkgebühr für schlichten Betrug und Abzocke. Wenn der Staat meint, er will mich berieseln, soll er das gefälligts aus Steurgeldern finanzieren und nicht über eine Zwangsabgabe.
 
@Freizeitposter: Ich frage mich immer ernsthaft, warum solche Ideen nicht umgesetzt werden. Du könntest das zB übernehmen und reich werden.
 
@topsi.kret: Weil hier jeder was vom Kuchen abhaben will und das grosse Geschäft wittert.
 
@Freizeitposter: Und Du glaubst ernsthaft, dass niemand bisher auf Deine Idee gekommen ist, weil keiner so genial ist, wie Du?
 
@topsi.kret: Das habe ich nicht behauptet. Und so ganz nebenbei geht mir dieses ganze Contentgewäsche und geheule sonst wo hin.
Ich brauche das ganze Zeugs überhaupt nicht.
Und wer will beschafft es sich auf anderen Wegen.
Das verhalten der Medienproduzenten fördert ja regelrecht die illegale Beschaffung. Da habe ich aber auch kein Mitleid. Das Problem ist definitiv hausgemacht.
 
@Freizeitposter: Genau, immer sind die Anderen schuld. Die Gier der Konsumenten ist da natürlich absolut kein Grund für.
 
@Freizeitposter: "Bei den Discountern/Supermärkten geht das doch auch. Ein Laden, alles drin." das stimmt gar nicht.. Finde mal im Lidl zb. Kichererbsen oder Paprikamark.. Die verkaufen nur das, was gut läuft..
 
@TobiasH: kicherbsen gibts gerade im glas für 99cent und paprikamarkt hatten sie letztens auch im angebot.
 
@xanax: Im Angebot heißt nicht, dass sie es permanent im Sortiment haben... Du glaubst doch nicht, dass ich meine Mahlzeiten an die Angebote richte.. Wenn Aldi, Rewe, Netto und Co was nicht haben, dann wird halt bei der Konkurrenz eingekauft. So mache ich das eben auch beim Streaming...
 
@Freizeitposter: Findest du die Edeka Eigenmarken bei Penny? Die Aldi Eigenmarken bei Kaufland? Damit wäre das eher zu vergleichen, denn die Anbieter machen momentan nichts anderes, als ihre eigene Plattform für ihr eigenes Zeug zu starten, statt alles über Netflix oder Amazon anzubieten.
Wobei wir uns in DE noch glücklich schätzen können, dort drüben versuchen sich auch erste Network-Sender an ihrem eigenen Streamingdienst, welche hier vorerst nicht landen werden und somit die Fragmentierung nicht ganz so stark wird.
 
@Nahkampfschaf: Mal ein bischen nachdenken - die meisten sogenannten Discounter gehören zu ein und der Selben Gruppe.
z.B. Edeka, Kaufland, Netto.
Im Grunde gibt es nur drei Discounter die den Markt beherrschen.
Und was die unterschiedlichen Eigenmarken betrifft - die kommen meistens alle aus den gleichen Produktionsstätten und sind nur in der Rezeptur geringfügig abgeändert.
Die lebensmitteldiscounter wissen wie man den Markt aufrollt - die Medienmafia nicht.
 
@Freizeitposter: Ändert an meiner Kernaussage aber überhaupt nichts. Einen "Alles drin" Streaminghoster wird es in nächster zeit nicht geben, zumal dieser dann die Abnahmepreise diktieren könnte, falls man nicht komplett auf Streaming verzichten möchte. In den USA hat CBS seinen eigenen dienst, Star Trek Discovery & weitere laufen dort nicht einmal bei Netflix, Picard nicht demnächst auf Amazon, sondern nur dort, usw usw. Die günstigen Kamfpreise wie bei Disney+ und Apple wird es sicher nicht lange geben, da wird auf den (noch) relattiv neuen Markt gedrängt und sobald die Fronten zwischen wenigen stehen, wird an den Daumenschrauben gedreht. Netflix war ja auch mal günstiger.

Ich hab auch keine Lust zig Dienste zu abonnieren, bleib' da aber realistisch.
 
@Nahkampfschaf: wobei es dann kaum unterschied macht von welcher eigenmarke jetzt die dosentomaten sind, ist ja eh alles gleich.
 
Hab derzeit ein probe-abo laufen. Ist ja ganz nett, Qualitativ seh und höre ich aber einen Unterschied zur BD, welche besser ist.

Werde das Abo nicht weiterführen, da mit die Auswahl dafür etwas zu mager ist.
 
@Aerith: ich stimme die absolut zu und mit allen paar monate mal wieder ein probeabo machen kommt man auch an die interessanten inhalte
 
@Aerith: und die Auswahl ist mit deiner BR-Sammlung größer?
 
@fazeless: Öhm ja, ich kann auf BD Filme kaufen, die es auf Netflix nicht gibt. :D
 
@Aerith: das kann man so nicht sagen, das Angebot bei Netflix ist nicht statisch, es wechselt ja monatlich..
 
@fazeless: Gut ich bin ned sicher obs die ganzen Eigenproduktionen auf BD gibt, aber Hollywood Filme mit Sicherheit.

Netflix ist ansich nicht schlecht aber ein durchgehendes Abonnement ist für mich nicht sinnvoll. Vllt 1-2x im Jahr einen Monat um die wenigen Inhalte abzugrasen die mich reizen. Bin jetzt ned so der movie buff^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:40 Uhr Etpark Handheld Spielkonsole, 400 Klassische Spielen 2.8-Zoll-LCD-Bildschirm tragbare Retro-spielkonsole Unterstützt das Anschließen an den TV-Anschluss und Zwei Spieler für Kinder und ErwachseneEtpark Handheld Spielkonsole, 400 Klassische Spielen 2.8-Zoll-LCD-Bildschirm tragbare Retro-spielkonsole Unterstützt das Anschließen an den TV-Anschluss und Zwei Spieler für Kinder und Erwachsene
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,54
Ersparnis zu Amazon 15% oder 3,45

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles