Jetzt warnt auch die EU-Kommis­sion vor zu viel Huawei in 5G-Netzen

In einem ihrer letzten Auftritte haben scheidende Mitglieder der bis­herigen EU-Kommission nun doch noch deutlich davor gewarnt, Anbietern wie Huawei zu viel Spielraum in den kommenden 5G-Netzen zu geben. Denn daraus ergebe sich großes Risiko. mehr... Mobilfunk, Deutsche Telekom, 5G, Berlin Bildquelle: Deutsche Telekom Mobilfunk, Deutsche Telekom, 5G, Berlin Mobilfunk, Deutsche Telekom, 5G, Berlin Deutsche Telekom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
na das kommt ja so garnicht überraschend. haben trumps spione also gebug gedroht...

was für ein feiger verein die EU.
 
@mirkopdm: Naja wenn man schon Ushi zur Kommissionspräsidentin wählt sagt es eigentlich alles was man zu wissen braucht.
Und da wundert sich Tatsächlich mancher das die Briten den Exit wollen egal wie Hauptsache raus.
 
@Freddy2712: Ja genau, die Briten: Hauptsache raus - und dann gleich direkt in die Abhängigkeit der USA... ^^
 
@mirkopdm: Wir sind hörig ist doch logisch. die Bilderberger haben Uschi den Job nicht um Sonst gegeben.
vlg
 
@mirkopdm: Bedenke bitte mal eines: Man spricht hier von einem Risiko. Kann, muss laso nicht.
Jedoch: Huwaei ist ein chinesisches Unternehmen. China ist ein totalitärer Staat, der noch mehr als die USA mit Firmen machen kann was er will.
Wenn nun chinesische Technik die IT-Infrastruktur eines ganzen Kontinentes dominiert, kann es durchaus passieren, dass bei einem Konflikt mit China diese Struktur für Angriffe ausgenutzt wird, indem "ganz einfach" die China-Böller abgeschaltet oder blockiert werden.
China ist kein freies Land in dem das Volk bestimmt was abgeht, sondern wird von einer Minderheit geführt und kontrolliert, die alles unternimmt um ihre Macht zu erhalten.
Da werden ausländische Firmen zu kooperationen und weitergabe von KnowHow erpresst, Internetdienste einfach abgeschaltet und ganze Volksgruppen (z.B. Uiguren) zur Gehirnwäsche interniert oder Nachbarstaaten einfach mal so annektiert.
Und wer der chinesischen Regieung nicht huldigt, ist zwangsläufig ihr Feind.
Der Umgang und Einschätzung mit China ist von den meisten Leuten einfach nur blauäugig bis naiv.
 
@Freizeitposter: danke! Wenigstens einer der auch die andere "Seite" kritisch betrachtet.
 
@Freizeitposter: Man sollte vielleicht auch mal bedenken das gerade Huawei Hardware die am besten untersuchte und dokumentierte Hardware überhaupt ist und bisher absolut nichts, nichtmal im Ansatz, gefunden was zu beanstanden gewesen wäre!

2010 gab es mal ein Backdoor der schneller geschlossen wurde als das jeder Westliche Hersteller getan hätte, innerhalb weniger Tage!

Und wir wissen auch das die NSA Cisco Hardware über den Postweg rausgefischt und nachträglich mit Backdoors versehen hatte.. für Hardware die auch bei uns verbaut wurde!
Und wer war noch das Land das unsere Kanzlerin verwanzte?.. das mit der Roten Fahne und gelbem Hammer/Sichel war nämlich nicht!

Denn das was du da von dir gibst, gilt leider zu 100% genauso für die Amis!

Zudem ist es technisch ziemlich erwiesen das diese Struktur rein gar nicht überwacht werden kann, zumindest nicht von China aus!
Das ganze ist nämlich komplett abgesichter möglich, da kann der Chinese nicht dran!
Im Kriegsfall würde nämlich sowieso sämmtliche Kommunikation mit feindlichen Mächten durch die Staaten überwacht und blockiert..

Das ganze ist nur die wachsenden Angst vor der chinesischen Wirtschaft..
Den Chinesen gehört sowieso schon das meiste in Amerika..
 
@Berserkus: Die chinesische Wirtschaft wächst nicht weil sie Leistungsfähig ist, sondern weil sie meherere hundert millionen billigster Arbeitskräfte bereitstellen kann, die für uns nach unseren Vorgaben produzieren. Und so ganz nebenbei jede Menge KnowHow abgreifen. China spart sich jede Menge Forschungsarbeiten weil sie es uns schlichtweg klauen.
Zudem unterliegen chinesische Firmen keinem Wettbewerb, da die Regierung wichtige Firmen sehr kräftig subventioniert.
Allein der Abzug westlicher Produktionen aus China würde dafür sorgen, dass dort die Lichter ausgehen.
Trump hat also genau den richtigen Hebel angesetzt. Und ehrlich gesagt erwarte ich da noch ganz andere Massnahmen seitens der USA.
Die Blockierung von Huawei ist nur die Generalprobe und ein Schuss vor den Bug Chinas.
Dass auch grosse IT-Unternehmen das befürchten und sogar chinesische Auftragsfertiger, sieht man daran dass Produktionen kräftig nach Taiwan, Südostasien und Indien ausgelagert werden.
IT ist in den USA wie bei uns die Autoindustrie eine Schlüsseltechnologie. Und die USA werden alles daran setzen, dass dies auch so bleibt. Zumindest für lange Zeit.
Beim Handelskrieg zwischen USA und CHina ist der Drops längst nicht gelutscht. Das wird erst richtig losgehen. Spätestens dann wenn Trump wiedergewählt wird.
 
@Freizeitposter: Wer so blauäugig bis naiv ist nicht zu verstehen warum z.B. die Uiguren so unter den Augen der Regierung stehen hat auch nicht verstanden wie der Islam auch uns bereichert.
 
@c[A]rm[A]: Was soll der Unsinn? Die Uiguren sind Muslime und genau deswegen werden sie von der chinesischen Regierung unterdrückt. In China gibt es keine Religionsfreiheit.
Muslime ist das eine. Radikale Islamisten und Salfafisten das andere.
 
@Freizeitposter: Nur mit dem Problem, dass sie sich aus genau jenem Grund zu dem Rest nicht anpassen können/wollen. Ich bin auch gegen Religionsfreiheit. Das bringt eine Gesellschaft nicht wirklich weiter, was sich sogar über Jahrtausende über mehrere nachlesen lässt. Es war früher mit weniger Wissen/Bildung nötig um sich zusammen zu halten, heute sind wir "eigentlich" weiter.
 
Naja dann braucht man aber auch keine US Hardware zu nutzen. Wie es da läuft wurde ja bereits sogar nachgewiesen - falls man sich noch an Snowden überhaupt erinnert ..
 
@-adrian-: ja aber das ist doch der hauptgrund. damit die nsa und co ihre tools weiterhin benutzen kann. vlg
 
Clickbait! Hauptsache "Huawei" in den Titel setzen und im zweiten Absatz mit "und vergleichbaren Anbietern" zu konkretisieren.

Damit ist doch jeder erdenkliche Anbieter gemeint.
 
@Ryou-sama: genau. Und solange Trump regiert auch die amerikanischen

"die eine enge Verbindung zu Regierungen von Staaten aufweisen, denen ein demokratische Gewaltenteilung fehl"

das zählt USA auch dazu.
 
Das größte Risikio ist, dass die USA dann keinen Zugriff mehr in Europa hat, wenn Huawei Hardware genutzt wird. Solange kein Beweise da sind, dass Huawei 5G Technik zum spionieren nutzt, sollte man diese Technik auch nutzen und keine US Hardware, wo eh schon alles klar ist, dass spioniert wird von den Staaten...
 
Brüssel, die Marionetten der US Regierung. Genauso wie unsere Politiker die Marionetten der großen Firmen sind.
 
Man sollte doch mal darüber nachdenken ob man nicht mehr dazu übergeht sich weniger von Übersee abhängig zu machen sondern stattdessen wieder mehr in Deutschland oder zumindest auf dem Europäischen Kontinent entwickelt und Produziert.
 
Letztendlich sind wir selber Schuld. Zu den Anfangszeiten des Handys waren wir (siehe Fa. Siemens) mit federführend. Aber wie üblich werden ja mittlerweile unserer Technologien einschl. Patent an andere verkauft (siehe z. B. auch den Magnet-Schnellzug). Wir verschachern uns doch selbst. Warum ist man hier nicht in der Lage (ist man nach mediner Meinung - will aber nicht) vernünftige Technologie (OS für Handy/PC usw..; Ausbau Glasfasernetz; Ausbau mobiles Netz usw...) zu entwickeln, zu nutzen und "nicht zu verkaufen" an anderen Länder? Wie gesagt, die Politik in unserem Lande lässt sich leider zu stark, wie schon seit ewigen Zeiten, von der raffgierigen Industrie veräppeln. Bei aller Demokratie müsste hier mal innerhalb des eigenen Landes ein gewisser Riegel vorgeschoben werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:40 Uhr CHUWI TabletCHUWI Tablet
Original Amazon-Preis
102,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
87,54
Ersparnis zu Amazon 15% oder 15,45
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich