WoW Classic: Erster Spieler braucht 92 Stunden, um Level 60 zu erreichen

Vor nicht einmal einer Woche ist die von Fans langerwartete Classic-Variante von World of Warcraft freigeschaltet worden. Das hatte enorme Wartezeiten und überfüllte Server zur Folge, mit dem Startschuss begann auch das Rennen um diverse ... mehr... Gaming, Spiel, Logo, Games, Blizzard, Mmorpg, World of Warcraft, Wow, WoW Classic, World of Warcraft Classic, Online-Game Bildquelle: Blizzard Gaming, Spiel, Logo, Games, Blizzard, Mmorpg, World of Warcraft, Wow, WoW Classic, World of Warcraft Classic, Online-Game Gaming, Spiel, Logo, Games, Blizzard, Mmorpg, World of Warcraft, Wow, WoW Classic, World of Warcraft Classic, Online-Game Blizzard

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
jokerd = extrem unsympatischer typ. auf youtube twitch etc. wow.
 
Und genau mit sowas geht der Sinn von Classic verloren. Da soll man sich Zeit nehmen und den Content genießen. Genau deswegen sind viele Spieler zurück zu Classic, weil es da nicht um: "Wer hat den größten (dps) " sondern um Gemeinsames Spielen geht.
 
@Mister Big:
Genau das war aber der Sinn von Classic für Viele. Auf den privaten Servern genauso.
Wenn sie die ersten irgendwo sind, können sie die "noobs pwnen", sie bekommen schneller gutes Equipment und können die "noobs dann noch besser pwnen".
 
@Freudian: schon mal wow classic gespielt? auf nem pve server wird gar nix gepwned wenn man nicht gepwned werden möchte. und schnelles equipment in classic? ahahah .. nach 20 MC runs hatte ich dann mal fast das set voll.. also so nach zig wochen.

auch wenn es mich jetzt nciht wirklich mehr reitzt da aus meinem bekannten kreis niemand zockt und alleine finde ich solche spiele doch recht langweilig.
 
@Mister Big: Nur das man in Classic nicht wirklich "gemeinsam" spielen kann wenn viele Spieler da sind. Gruppen: Maximal 5 Leute, ansonsten ists ein Raid und zählt für nichts außer Raid-Quests. Sprich ein Mob zählt für max. 5 Leute. Alle anderen die da sind schauen in die Röhre und warten auf Respawn, besonders bei Named Mobs.

Manche Questitems droppen nicht für jeden der den Mob lootet. Da ist das Questen in der Gruppe nochmal ineffektiver wenn man auf Respawn warten muss.

Das führt dazu das man entweder ewig wartet, später questet oder anderen Spielern/Gruppen die Mobs klaut. Oder das ein anderer das Item/Erz/Kraut sammelt das man grad freigekämpft hat.

Die Freundlichkeit im Chat schwindet jetzt schon langsam, weil viele genervt sind von den ewig gleichen Fragen. Es wird patziger und dumme Antworten tauchen auf.

Lediglich an den Instanzen hat sich nichts geändert, die kann man gemütlich mit Freunden angehen. Kann man retail aber auch wenn man möchte, man muss sich keinen Random-Gruppen anschließen oder das LFG-Tool nutzen.
 
Das was WoW Classic so Nostralgisch macht, war IMHO die damalige Community.
Damals ganz ohne Dungeonfinder und Co. musste man sich mit den Leuten im Spiel ... beschäftigen. Ohne Gemeinschaftlichkeit warst du dort zum Solospiel verdammt und hast nicht viel vom Endcontent gesehen.
Ob der "Relaunch" das wieder zurückbringt. Schwer zu saqen.
 
@KarstenS: höchstens kurzzeitig. glaube nicht, dass der hype lange halten wird.

wenn ich mich damals an die epischen massen schlachten bei tarrens mühle zurückerinnere.. oder den 100 wipe in MC.. war schon alles sehr lustig. aber mit der aktuellen Fortnite Generation nicht vorstellbar :D

manche dinge kann man nun mal nicht wiederaufleben lassen, außerdem bin ich zu alt :D
 
Warum sollte man eigentlich durchrennen? Bei einem guten Spiel ist der Weg das Ziel.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen