Schock für Fans: Spider-Man muss Marvel Cinematic Universe verlassen

Peter Parker alias Spider-Man ist inzwischen ein fixer Bestandteil der (MCU), zuletzt durfte Spidey auch die Phase 3 des MCU beenden. Und das höchst erfolgreich, denn weltweit spielte Spider-Man: Far from Home bisher 1,1 Milliarden Dollar ein. mehr... Kino, Spiderman, Spiderman: Homecoming Bildquelle: Marvel, Sony Kino, Spiderman, Spiderman: Homecoming Kino, Spiderman, Spiderman: Homecoming Marvel, Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Man wird sich einigen. Es geht doch nur noch um den Preis. Da spielt jetzt jeder seine Karten aus...
 
@Matico: Word.
 
@PatHetfield: Ganz schön Einsilbig!
 
@The Grinch: Dennoch habe ich verstanden was er sagen will. Manchmal ist weniger mehr. Könnte ich mir ne Scheibe von abschneiden, ich plapper immer soviel :)
 
Hätten die den mal schön sterben lassen dann könnte Sony sehen wo sie bleiben. Der nächste Spuderman der nichts mit MCU zu tun hätte wäre genau so auf die Fresse gefallen wie alle anderen vor ihm auch. Jetzt, nachdem man ihn integriert hat erst recht.
Ich weiß schon wieso ich nicht ein Produkt von diesem Laden nutze, Sony ist und bleibt ein Drecksladen.
 
@P-A-O: Ich bin mir nicht sicher ob du verstehst um was es geht. Eine Firma hat ein Produkt gekauft, bzw. die Rechte daran. In einer Zeit in der es wirtschaftlich nicht so gut um das Produkt bzw. die Firma dahinter stand. Natürlich möchte man mit diesem Produkt irgendwann Geld verdienen. Selbst du als Privatperson kaufst doch keine Aktie um einem Unternehmen zu helfen. Du kaufst sie um Geld zu verdienen. Und nicht zu vergessen, der Gegenspieler ist Disney. Die sind auch nicht die Liebe in Reinform auf diesem Planeten. Somit finde ich deinen Kommentar geradezu absurd.
 
@Matico: das ist doch in Ordnung. Ich sag ja nicht dass die Firma machen soll was sie will. Von mir aus können die sich dumm und dämlich verdienen oder auch zur Hölle fahren. Ich für mich unterstütze diese Firma nicht. So einfach ist das. Und ja, da gibt's viele Firmen
 
@P-A-O: Du unterstützt viele Firmen nicht? Du meinst durch Spenden? Oder ist deine Strafe, dass du dort nichts kaufst? Ist für mich ok, wenn Argumente nicht helfen dann bleibt eben alles wie es ist. Jeder wie er mag :)
 
@P-A-O: allerdings kann man die "Drecksladen"-Theorie auf sehr sehr viele andere Firmen ausdehnen. Spontan fällt mir Nintendo ein - aber auch Disney / Marvel sind nicht immer kein Drecksladen. Ergo... kann schon sein. Ich habe eine PS4 und eine PSVita (und nen Sony-Fernseher). Allerdings würde mich der Spiderman, der nicht im MCU mitmischt, ehrlich gesagt kaum interessieren.

Hätten die mal Spiderman sterben lassen und nicht Iron Man .. aber Spiderman hatte halt wenig bis gar keinen sentimentalen Wert, denn er ist leider sehr austauschbar - ganz im Gegensatz zu Iron Man, der gelegentlich RDJ miemt.

Andererseits wird man sich einig werden, denn niemand wird weniger Einnahmen wollen - alle wollen mehr.
 
@divStar: Netter Spoiler. Danke.
 
@s2g: Wer bis jetzt den Film nicht gesehen hat, braucht sich über Spoiler nicht aufregen... sogar auf Bluray ist der schon raus :D
 
@D4rk3n3mi3: ne kleine spoilerwarnung darfs trotzdem sein. nur weil der film "schon" auf bluray raus ist muss man nicht achtlos spoiler raushauen
 
@divStar: Warum ist Nintendo ein Drecksladen ?
Achja stimmt die machen Rom-Seiten dicht die sowieso illegal sind und Sie verteidigen Ihre Copyright Rechte... ja ganz schlimm ;-)
 
Ich fand die neuen Spiderman Filme nach Raimis Trilogie nicht mehr gut, weshalb das für mich kein Verlust ist.
 
Ich mag einige Marvel-Filme und ich Mag Spiderman, insbesondere Spiderman der 2000er-Jahre. Dieser neuzeitigere Mischmasch hat mir absolut nicht gefallen. Avengers 1 fand ich gut und war das letzte was ich mir zusammen mit Iron Man 3 ud kurz zuvor Thor, wirklich bewusst und genießend angeguckt habe. Alles danach war mir nen zu großes Durcheinander und ich konnte der Story nicht mehr folgen, da man bei vielen Marvel-Filmen einfach die anderen hätte gucken müssen, um alle zu verstehen. Viele Charaktäre kannte ich einfach nicht. Hätte nur noch gefehlt dass dieser Dauerbekiffte Teddy "Ted" auf einmal auftaucht und mit Deadpool auf der Couch an ner Bong zieht, quasi als Franchise-Slapstick - gewundert hätte mich nichts mehr beim Melken des Geldes ...

Ich begrüße den Schritt daher sehr, um die Hadlungen und Charaktäre wieder zu konzentrieren und auf Linie zu bringen.
 
@EamesCharles: Du verstehst die Story von den mcu Filmen nicht? Sorry, aber Story technisch sind die nicht wirklich anspruchsvoll...
 
Ach, was soll's, irgendwann nach dem 28. Film ist so ne Figur auch mal zu Ende erzählt.
 
50:50 zu verlangen, wie gierig ist Marvel mit Geld. Ich muss ehrlich sagen das ist Marvel eigene Schuld dass sie den Figur an Sony verkauft hatten. Gut für Sony dass sie nicht die Dumm sind die Hälfte des Einnahmen an Disney abzutreten ist. Schlecht für uns Fans dass wir Spider-Man nicht mehr im MCU sehen werden und im Solofilm werden wir Nick Fury und die anderen Avengers-Kollegen auch nicht mehr sehen. Und im nächsten Avengers 5 Film wird auch keiner der Avengers wegen Spider-Man und Peter Parker erwähnen als hätte es nicht existiert.
 
@Deafmobil: marvel bekommt lediglich 5% der Einnahmen...
 
@freakozoid: es geht darum dass Marvel jetzt 50% Einnahmen haben will.
Ich kann nicht verstehen weshalb Disney nicht mit 5% zufriedenbleibt. Die können damit leben da Disney viel viel reicher ist als Sony Studios.
Macht Disney jetzt auf Dagobert Duck und will Geldquellen überschwemmen?
 
@Deafmobil: 50:50 Macht Sinn, wenn die Arbeitsteilung auch entsprechend aussieht. Warum sollte irgendein Honk der nur "Rechte" auf dem Papier hat aber mit diesen Rechten nichts macht 95% der Einnahmen bekommen? Das ergibt keinen Sinn.
 
@Aerith: Es geht hier nicht um Gleichberechtigung, sondern Macht. 90% unserer Welt funktioniert so. 50/50 ? ... Vielleicht mit deinem Partner beim Einkauf, aber wenns ums Business geht? Vergiss es.
 
@Aerith: Bisher: Sony trägt Kosten/Risiko, und bekommt 95%
Disney will jetzt 50% Beteiligung sowohl bei Kosten auch als bei Einnahmen.

Da man bei MCU-Filmen derzeit sowieso nicht von "Risiko" sprechen kann, sollte nachvollziehbar sein, warum Sony die bisherige Regelung beibehalten und Disney diese neu verhandeln will.
 
Ich würde sagen Marvel hat auch ohne Spidey genug Charactere.
zwar schade für die Fans, aber kein Gamechanger.

Sony sind das "EA Games" der Film- und Audiowelt und meiner Meinung nach nicht mehr "normal" geldgeil, sondern übertrieben.

Mal schauen, ob sie dann die Chance nutzen und nen eigenen Film auf die Beine stellen, oder ob sie nur das beleidigte Kleinkind spielen wollen.

Vermutlich produzieren sie was billiges mit schnell hingeschmierter Story und wundern sich dann, wenn es floppt.
 
@pcfan: Am besten bringen sie ihren eigenen Streamingdienst raus.
 
@W!npast: Das haben sie.
Aber er wurde wieder geschlossen...

https://www.cordcuttersnews.com/sony-is-shutting-down-their-sony-pictures-streaming-store/

Zumindest ein Zeichen, dass Nutzer irgendwann auch mal genug haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter