Amazon plant neuen Echo-Lautsprecher mit High-End Audio-Qualität

Amazon arbeitet offenbar an einem neuen Echo-Netzwerklautsprecher, der sich vor allem durch eine deutlich verbesserte Tonqualität auszeichnen soll. Damit tritt der Konzern hinter "Alexa" künftig in direkte Konkurrenz zu Herstellern teurerer Wireless ... mehr... Sprachassistent, Sprachsteuerung, Spracherkennung, Alexa, Amazon Echo, Echo, Amazon Echo Plus, Echo Plus Bildquelle: Amazon Sprachassistent, Sprachsteuerung, Spracherkennung, Alexa, Amazon Echo, Echo, Amazon Echo Plus, Echo Plus Sprachassistent, Sprachsteuerung, Spracherkennung, Alexa, Amazon Echo, Echo, Amazon Echo Plus, Echo Plus Amazon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hoffentlich, dann kann ich meine beiden mich klanglich nervenden Echos verkloppen.
 
@merovinger: Na komm, so schlecht sind die für ihre Größe gesehen gar nicht. Klar es gibt bessere, die kosten aber auch deutlich mehr.
 
@skyjagger: Ich wäre von vornherein auch bereit gewesen, für einen sauberen und besseren Klang mehr zu zahlen. Verstehe die Logik hinter dem externen Subwoofer nicht.
Von Amazon gibt es bis dato nichts besseres. War schon drauf und dran mir den Home max zu besorgen...
 
@merovinger: Wer den Sinn eines 2.1-Systems nicht versteht sollte sich besser Kopfhörer zulegen.
 
@rOOts: Sehr geistreicher Kommentar, ein reguläres 2.1 System hat auch drei Stecker für die Steckdose!? geh weiter...
 
@merovinger: Und?? Sind die bei dir begrenzt? Zahlst Du eine Steckdosensteuer? Wo ist das Problem?
 
@merovinger: 2 Echo Plus und den Sub, und der Sonos Play 5 ist nicht besser.
 
Alexa spiel xzy in hoher Qualität .. nein in hoher Qualität ich denk du kannst das jetzt. Nein lieber Kunde ich könnte schon aber Amazon hat leider nur mp3 Schrott, daraus kann ich auch kein High End Klang machen denn zaubern kann ich nicht. Da musst du wohl bei Tidal und Qobuz Musik streamen auf Lautsprechern die mit diesen Anbietern kompatibel sind. Ach so, danke für die Info Alexa, dann mal ab in dem Müll mit dir.
 
@aliasname: Jaaa, Für die wahren Musik Eliten wie Dich ist sowas natürlich nichts. Bleib bei LP, Tonband und Röhrenverstärkern. Es geht hier um die Masse an Kunden, nicht um Randgruppen.
 
@Bjorn_Maurer: Stimmt ich gehöre nicht zur Generation verlustbehaftet. Wobei man da bei einigen auch nicht genau weiss ob es nur das Musikformat betrifft.
 
@aliasname: Der letzte Teil zeigt, was von Dir zu halten ist.
 
@Bjorn_Maurer: du musst nicht dir schreiben wenn du dich selbst meinst.
 
Ich würde mir wünschen, dass die endlich das Problem mit dem Line-in und der nicht vorhandenen Bass- und Musikwiedergabe bei einem 2.1-System hin bekommen.
 
Das große Problem ist, das man zB Musik nur mittels Sprache steuern kann. Gerade bei Radiosendern, Künstlern, Titeln in fremden Sprachen und bei der Wahl ob Song, Album oder Singel, wird Sprachsteuerung zur Qual. da hat der Chromecast Audio einen großen Vorteil, da man auch diverse Apps nutzen kann.
 
@Bjorn_Maurer: Du kannst auch Spotify nutzen!
 
@Bjorn_Maurer: auch bei Alexa kannst du das über die App erledigen....
 
@Eagle02: Radiosender bei Tunein auswählen?
 
@Bjorn_Maurer: jub. Du gehst einfach in die Alexa App-> Wiedergabe -> Musik durchsuchen -> dort auf TuneIn und dann kannst du alles weitere über die App erledigen. Radiosender suchen usw. Ist sozusagen eine Integrierte TuneIn App in der Alexa App. ;)
Das er es dann über die Echo Geräte spielen soll kannst du ja ebenfalls in der App einschalten. Sonst dudelt er es übers Handy ;)
 
High-End Audio-Qualität bei nach hinten gerichteten Lautsprechern und Stereo bei einem Abstand der Chassis von 15 cm *lol
 
@Paradise: naja bei Leuten die ein paar Brüllwürfelchen und nen 50" Guckloch als Heimkino bezeichnen ... wundert mich da nix ;p
 
High End? Wie hoch wird das Ende wohl sein? xD
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen