Huawei-Embargo: Facebook verbietet Vorinstallation von WhatsApp & Co

Facebook hat Huawei offenbar in Folge des von der US-Regierung verhängten Handelsverbots für amerikanische Firmen gegenüber dem chinesischen Hersteller die Vorinstallation seiner Apps auf neuen Smartphones untersagt. Ab sofort kann Huawei nun weder Facebook ... mehr... Facebook, Apps, Logo, Messenger, whatsapp, Instagram Bildquelle: Facebook / Instagram / WhatsApp Facebook, Apps, Logo, Messenger, whatsapp, Instagram Facebook, Apps, Logo, Messenger, whatsapp, Instagram Facebook / Instagram / WhatsApp

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Ab sofort kann Huawei nun weder Facebook, noch Messenger, Instagram und WhatsApp auf seinen Geräten auf Werk ausliefern."

Sind doch gute Nachrichten für alle Käufer :D.
 
@danieltapoka: Beste Nachricht des Tages.
Da werden NSA und Co aber bald das spucken anfangen. Wenn keiner mehr US-Software installieren darf hat sich auch das mit US-Spyware erledigt.
Damit es dem User aber nicht langweilig wird, gibts halt China-Spyware dafür.
Die Russen sollen übrigens auch einen guten Messenger haben - habe ich gehört.
 
@danieltapoka: das war auch mein erster Gedanke... das spricht dann für Whatsapp <- endlich mal der kack weg :P

Aber es wird auch ein paar geben, die nach dieser News jetzt denken "omg, WhatsApp kann man nicht mehr Installieren" ... geballte Inkompetenz unter selbsternannten Tech-Spezialisten gibt es leider zu hauf ^^
 
@danieltapoka: allein das ist ja schon ein Grund sich ein Huawei zu kaufen, hehe
 
@danieltapoka: Juhu! Weniger Bloatware!
 
Wäre ja direkt ein Kaufgrund mehr.
 
Irgendwie Cool das ausgerechnet Firmen wie FB und Google ein Embargo unterstützen das aus einem Spionagegerücht entstanden ist.

Wobei sie dazu vielleicht ja sogar gezwungen sind um es mal ein wenig zu relativieren. Allerdings schmälert das nicht den doch recht deutlichen Geschmack, weil ein Beigeschmack ist es ja schon gar nicht mehr, der Doppelmoral der USA.
 
@Tomarr: Das Halbwissen tritt hier mal wieder groß auf. Unterstützen? Sie haben keine Wahl, wenn Ihnen ihre Regierung die Zusammenarbeit verbietet und sie selbst nicht sanktioniert werden wollen. Der einzige Weg da raus zu kommen, ist dagegen zu prozessieren und zu gewinnen.
 
@Karl Popper: Halb lesen ist mindestens genau so blöd wie Halbwissen, meinst nicht?
 
@Karl Popper: Womöglich nicht ganz das einzige. Denn es gibt inzwischen Berichte, das die Zahl jener Parteikollegen von Trump, also Republikanern, die mit seiner Politik massiv unzufrieden sind, stark ansteigt. Wenns noch etwas mehr werden, dann könnte es evt. passieren, das die zusammen mit den Demokraten jene 2/3tel Mehrheit hinkriegen, die für das wieder abschaffen des von Trump ausgerufenen: "nationalen Notstands" nötig wäre. Wodurch sich so einiges an von Trump vorangetriebenem Dekret"Bullshit" schlagartig wieder erledigt hätte = kein Gerichtsverfahren mehr notwendig ;-)
 
das ist aber mehr segen als fluch :D
 
apk Files im Internet herunterladen schon kann man Whatsapp, Facebook auf Huwaei nutzen.
 
@Deafmobil: Oder einfach aus dem Playstore.
 
@loo_i: den Huawei Geräte nicht mehr haben dürfen
 
@Wuusah: nur das vorinstallieren für neuem Geräte nicht. Was nicht drauf ist muss man manuell selbst herunterladen und installieren. Es gibt einige günstige China NoName Geräte die haben kein Google Play Store, Facebook, Whatsapp drauf. Alles muss der Käufer selbst apk heruntergeladen und installiert werden.
 
@Wuusah: Was nichts dran ändert, das z.B. per der Apkpure App der Google Playstore in weitesten Teilen 1 zu 1 abgebildet wird bzw. durchsuchbar wird. Und das runterladen einer gewünschten App zügig und ohne großes Gerätekompatibilitäts-Überprüfungs-hastenichtgesehen Brimborium losgeht - ein auf den Original Playstore zu verzichten also durchaus gut und in weitesten Teilen folgenlos machbar ist.
Da es auch ne Meldefunktion gibt, die verfügbare Updates von installierten Apps meldet..was juckt mich das, was Google da auf offiz Weg für Huawei (ver)sperrt ??
 
@Wuusah: Das ist doch Schwachsinn. Bitte informiere dich besser. Nur noch nicht erschienene neue Geräte bekommen aktuell keinen Play Store und diese werden es aktuell nicht nach Europa schaffen.
 
Gott sei Dank, edlich Huawei Telefone ohne Bloatware ;)
 
Das klingt wie in einer Diktatur. Es ist noch nicht einmal alles geklärt, aber alles reagiert in Reih' und Glied.
 
Irgendwie hat das gefühlt was perverses an sich, das Trumps mistiges Dekret auf die Art und völlig wider Erwarten doch was (leicht) positives an sich hat. Eben per dazu beitragen, das es ne Reduzierung von (zumindest bei mir sowieso gelöscht werdender) Bloatware auf nem Neugerät geben wird.
Und ich muss zugeben, das mein erster impulsiver Gedanke nach Lesen der News der war, ne Preissuchmaschine aufmachen und nach aktuellen Huawei Gerätepreisen suchen zu wollen..
 
@DerTigga: HA,genau das habe ich heute morgen beim/nachdem lesen einer Huawei News auch gemacht ;)
 
Sehr sinn-freie Kommentare hier weitgehend. Es geht hier nicht darum was der eine oder andere (oder mehrere) von euch darüber denken, ob so Apps wie Facebook, Whatsapp etc. aufs Gerät gehören oder nicht. Es geht einfach darum, das wenn jemand sowas haben will, er das Recht auch haben sollte, wenn dem so ist. Ohne das man irgendwie Apps im Internet runterladen muss vorher und dann so installieren (selbst wenn das alles so einwandfrei IMMER klappen würde, was es nicht tut!). Die meisten Leute die Smartphones haben, wissen nicht mal wie das gehen soll, und warum man Apps nicht wie gewohnt in einem Store runterladen kann, wie es bisher war. Ist schließlich kein Käufer von Huawei Geräten schuld, wenn so ein ***** blondes Kind im Körper eines alten Mannes eines Tages sein Ego vor ein ganzes Land so stellt, das wir das in den meisten Ländern der westlichen Welt abkriegen.

Glaub mal, es ist wirklich nicht so lustig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen