Alleingang: Seehofer im Kreuzfeuer wegen Hintertür für Whatsapp & Co.

Whatsapp & Co. zwingen, Chats im Klartext bereitzustellen: Diese Idee sorgt aktuell dafür, dass aus allen Richtungen laute Kritik und echte Besorgnis an das Innenministerium und im speziellen an den Innen­minister Horst Seehofer herangetragen wird. ... mehr... App, Messenger, Chat, whatsapp Bildquelle: Pixabay App, Messenger, Chat, whatsapp App, Messenger, Chat, whatsapp Pixabay

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zitat" Die betroffenen Unternehmen sind mit dem Vorhaben naturgemäß nicht einverstanden. Ein Unternehmenssprecher von Threema, einem Messengerdienst mit knapp fünf Millionen Nutzern, sagte dem "Spiegel": "Absolute Vertraulichkeit der Kommunikation ist in der DNA von Threema. Wir sind nicht bereit, dabei irgendwelche Kompromisse einzugehen." Man besitze in Deutschland keine Infrastruktur, falle deshalb auch nicht unter deutsches Recht. Sollte Deutschland die Nutzung von Threema verhindern wollen, "würde sich das Land nahtlos in die Reihen totalitärer Staaten wie China oder Iran einreihen."

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/seehofer-will-zugriff-auf-verschluesselte-chats-16204299.html
 
@Candlebox: threema e beste am markt.
 
@mTw|krafti: Threema hab ich mir bereits 2014 gekauft. Alle meine Kollegen, ich eingeschlossen, können es im Betriebsumfeld auch privat zur Nutzung umsonst haben, wenn sie wollten und habe da alle, die es nutzen, in meiner Kontaktliste drin. Die, die es nutzen, finden es sehr "Geil". Von WA bin ich seit 2018.12.01 sowieso weg. Telegram hat ggü Threema noch Vorteile, wenn man z.B Artikel verschickt, die wiederzufinden in den Chats ist damit erheblich leichter., da WA-ähnliche Vorschau. Ich mache zwar nix "verbotenes" damit, Stand heute, aber wer weiß, was unserer demokratischen Bundesregierung noch so alles einfällt. Wenn CSU-Horsti als Innenminister/Heimatminister ein neues Gesetz vor seinem geplanten Ausscheiden in 2 Jahren auf den Weg bringt, kann er das gerne tun. Dieser "Rechtsstaat" ist seit 2015 sowieso keiner mehr.
 
@Candlebox: Wir haben hier auch mal ein paar Lizenzen Threema for Work angeschafft. Ich denke nicht, dass wir das weiter verfolgen werden. Nutzt kaum jemand freiwillig. Wird vermutlich eher in Richtung Teams/Kaizala gehen.

Im privaten Umfeld habe ich eigentlich nur einen einzigen Nutzer, der Threema nutzt.
Mir fehlt bei Threema ein Messenger für den PC. Und diese ganze umständliche Geschichte mit den Threema IDs führt auch nur dazu, dass die Leute sich jedes Mal beim Handywechsel eine neue zulegen. Das nervt. Da freu ich mich, dass mittlerweile fast alle meine Leute per Telegram erreichbar sind.
 
@der_ingo: also ich hab seit den letzten 4 handys immer die selbe threema id. Ka was ihr da macht... Ist alles genaustens beschrieben.
 
@mTw|krafti: Habe meine erste, private Threema- ID seit 2014 auch immer mitgeschleppt und auch alle Chats seitdem noch. Vielleicht ist es für die hochgebildeten Freitagsdemonstranten einfach zu kompliziert. Meine Geschäfts-Threema-ID habe ich mitllerweile auch auf 4 Telefone bzw. andere Roms übertragen können. Scheint aber in Summe einfach zu schwer für ein hochtechnoligiesiertes Land wie das, in dem wir hier gut und gerne leben, zu sein. ;-)
 
@mTw|krafti: Ich finde auch eine ID solider als die Nummer und fand es eh schon immer irre die private Handynummer als öffentliche Nutzerkennung zu nehmen. Bei dem die Onlinezeiten von jedem Fremden getrackt werden können, die seit dem Gesetz dazu mit der eigenen verifizierten Anschrift verbunden sind, das ganze Adressbuch an jeden Dienst rausbläst, man jedem Kontakt in allen Messengern groß vorgeschlagen wird auch wenn man sie schon in 3 anderen geblockt hat,..
Sämtliche Webseiten und Dienste nutzen seit jeher auch Nutzerkennung und Password, warum soll das bei einer Chat App plötzlich zu umständlich und zu viel erwartet sein.
Und jap einen Pc Client vermisse ich auch bei den meisten Apps, einen ordentlichen bei dem nicht das Handy an und on daneben liegen muss.
Joa und wenn man bei Telegram nicht gerade aktiv die privaten Chats nutzt, ist es deutlich schlimmer als Whatsapp, was leider auch viele nicht wissen.
 
@jackii: "es eh schon immer irre die private Handynummer als öffentliche Nutzerkennung zu nehmen"
Da stimme ich zu. Ist aber bei vielen Diensten bei denen man sich mit seiner E-Mail anmeldet genauso bescheuert. Sicherlich wäre es am besten, wenn man sich seine Logindaten selbst ausdenken kann und eine Identität unter der man öffentlich erscheint. Auch unter Sicherheitsaspekten.
 
@mTw|krafti: ich hab auch die selbe Threema ID. Ich beschäftige mich auch mit sowas. Ich hab aber die Erfahrung gemacht, dass das im Bekannten- und Kollegenkreis eben nicht passiert. Die Leute machen vorher kein Backup ihrer ID und richten sich dann hinterher einfach eine neue ein.
 
@Candlebox: Und dennoch schaffe ich es nachwievor nicht, Freunde und Verwandte zum Wechsel zu bewegen. Bequemlichkeit steht da bei allen im Vordergrund, mit dem stets gleichen Argument: "Da ist doch keiner meiner Freunde." *facepalm*
 
@Niclas: War mir egal. Ich habe gesagt: Hole dir Telegramm oder Threema, ansonsten schreib' mir halt eine SMS. ;-) Wichtigen und armen Leuten hätte ich Threema auch bezahlt. Paar sind gewechselt aber das Beste war, ich kriege jetzt auch nicht mehr diese Kreisnachrichten, die jeder jedem verschickt. Wem ich wichtig bin, der weiß, wie er mich kontaktieren kann, wem nicht, warum sollte er mir dann wichtig sein.
 
Wann schicken die den endlich ins Heimatmuseum?
 
@thielemann03: Du meinst nach Brüssel, wo der ganze Rest der ausgesonderten Politiker landet?
 
@KarstenS: Auch da könnte er noch Unsinn verzapfen! Ich meinte ins Heimatmuseum als abschreckendes Beispiel.
 
@thielemann03: Ne der gehört ins Seniorenheim für Politiker.
 
Lustig wie von CDU und Co. immer die Lüge vom "Internet als rechtsfreier Raum" verbreitet wird und man mit dem Spruch daherkommt dass "in der digitalen Welt die selben Regeln wie in der Analogen gelten müssen" (tut es schon lange)...

...während man versucht in der digitalen Welt Bürgerrechte einzuschränken wie es in der analogen gar nie möglich wäre, denn in der analogen Welt gilt (zumindest theoretisch) immer noch das Briefgeheimnis!
 
@moribund: Ja, das hat sich inzwischen zu einer Floskel entwickelt, einer nichts sagenden Politikerstanze, die immer angebracht wird, egal ob es passt oder nicht.
Jüngstes Beispiel der Innenminister von Baden-Würtemberg, der in der Rezo-Diskussion bemerkt hat, dass das Internet kein rechtsfreier Raum ist. Dann müsste ja die Meinungsfreiheit dort erst recht gelten. Aber ich glaube, dass er das so nicht gemeint hat.
 
@feinstein:
Sobald jemand mit der Floskel daherkommt, sollte man in von jeder weiteren Diskussion zum Thema Internet ausschliessen, denn entweder hat er zu wenig Ahnung dafür oder er lügt einfach.
 
@moribund: Wenn die Polizei einen Beschluss auf ein Postfach erhält, dann darf dort auch die Post durchgeschaut werden.
 
@floerido: Ist halt schon ein Unterschied ob im Beisein des Betroffenen mal das Postfach eingesehen wird, oder man alle Dienste dazu verpflichtet eine permanente Hintertür einzubauen.
Hast du vielleicht einen Zweitschlüssel zu deinem Postfach bei der Polizei abgeliefert?
Oder hast du vielleicht eines dieser neuen Seehofer-Postfächer mit einer zweiten Öffnung durch die nur Herr und Frau Polizist jederzeit und ohne dein Beisein deine Post durchstöbern können?
 
@moribund: Im Beisein? Es ist sogar rechtlich möglich, dass die Polizei sozusagen ein "Zwischenpostfach" einrichtet.
Wenn niemand angetroffen wird, dann wird bei der Wohnungsdurchsuchung auch nicht umgedreht, dann wird entweder der Schlüsseldienst oder die Ramme genommen. Man kann einer Durchsuchung zwar nicht zustimmen, aber die Polizei darf sie trotzdem durchführen.

Hast du schon mal etwas von einem Generalschlüssel gehört? Die meisten Schlosshersteller haben einen Satz Generalschlüssel oder können dir anhand der Seriennummer einen entsprechenden Schlüssel anfertigen.
 
@floerido: Und trotzdem besteht ein Unterschied zwischen dem was bei einer Wohnungsdurchsuchung passiert und einer permanenten Hintertür die jederzeit auch ohne Wissen des Betreffenden benutzt werden kann.

Wenn du das nicht selbst siehst, dann kann ich dir auch nicht helfen...
Der Koalitionspartner, ja sogar Leute aus den eigenen Reihen scheinen das nämlich zu kapieren, und die Experten (auf die man in der CDU prinzipiell nicht hört) sowieso.
 
@moribund: Der Generalschlüssel ist die gleiche Art, wie ein Generalkey der für den Zugriff auf richterliche Anordnung verwendet wird. Beides kann missbraucht werden, bei einer digitalen Lösung ist die Nachverfolgbarkeit aber deutlich besser. Natürlich muss man da auch eine Protokoll-Infrastruktur schaffen, Polizeibeamter XY hat in der Zeit von A bis B mit Beschluss C Zugriff gehabt. Wenn dieses später nicht im relevanten Umfang in der Akte aufkommt, dann hat es auch entsprechende negative Folgen.

Unterhalte dich mal mit einem Ermittler über TKÜ, die müssen da sogar unterschiedliche Anträge und Begründungen schreiben ob es jetzt Telefon, VoIP oder Daten sind. Wenn im Datenstrom VoIP vorkommt, dann dürfen sie diese Dinge nicht auswerten, wenn der Beschluss nicht ausreicht.
 
seien wir doch ehrlich, der Herr hat keinen Schimmer von technik, Beispiel: wenn du dem sagen würdest, es gäbe ein WLAN Kabel, dann glaubt dieser es. er soll sich lieber um Sachen kümmern, bei der er eine gewisse Kompetenz besitzt!
 
@AlexKeller: Das ist halt die CSU: Technik, Demokratie und all der Kram sind Neuland, die leben noch in einer Zeit, wo Pfarrer und Bischof Recht und Gesetz auslegt haben - und die 10 Gebiote gelten natürlich immer nur für Andere.
 
Kann er machen - ich nutze das Zeugs nicht.
 
@Alaxsxag: Die Aussage ist in etwa so viel Wert wie: "Die können von mir aus alle Schulen schließen, die nutze ich nicht."
 
@bigspid: Also WhatsApp mit Schulen/Bildungseinrichtuingen gleich zu setzen, zeugt davon, dass bei deiner Bildung was schief gelaufen ist.
 
@Alaxsxag: tolles Eigentor: Seehofer wil Kommunikation an sich aushöhlen und "entsichern", es geht nicht nur um WA und Messenger.
 
@Alaxsxag: Ich gehe sogar einen Schritt weiter: Kommunikation ist sogar wichtiger als Schulen. Aus dem einfachen Grund, dass durch Kommunikation Bildung überhaupt entsteht. Es gibt da genügend Orte auf der Welt, in denen durch den zwischenmenschlichen Kontakt Wissen und Fähigkeiten vermittelt werden, die mangels Schulen sonst nicht ankämen.

Desweiteren ist mein Beispiel bewusst provokativ und übertrieben formuliert, um dir die Unsinnigkeit deines Beitrags deutlich vor Augen zu führen.

Und abgesehen von deiner beleidigenden Äußerung bin ich überzeugt davon, dass mein Bildungsabschluss und meine Titel mehr sind, als das was du bisher erreicht hast. Sonst hättest du es nämlich auch nicht nötig gleich persönlich zu werden.

Und jetzt kriech wieder unter deine Brücke, wo nur alles das wichtig ist, was dich persönlich betrifft.
 
@bigspid: WhatsApp, Facebook, YouTube tragen eher zur Verdummung als zur Bildung bei - eben weil sie überwiegend unkontrolliert sind und jede menge Blödsinn verzapft wird.
Eine Kommunikation zwischen Gebildeten ist was ganz anderes als dieses halbasoziale Geblubbere von millionen Halbaffen.
FB, WA und Co sind vom Intellekt her auf dem Niveau von BILD und anderen Schundblättern anzusehen.
Zudem ist es dringen von Nöten dass solche Massenphänomene einer Kontrolle unterliegen, damit hier keine riesigen rechtsfreien Räume entstehen.

Für die Massenkommunikation muss gar nichts verschlüsselt sein.
Und diejenigen die auf Verschlüsselung wert legen müssen, machen das unabhängig von jeglichen anderen Diensten.

Ist ja schön wenn man sich über Seehofer hier in D aufregt. Gleichzeitig können diese Dienste von den US-Behörden jederzeit und beliebig abgehört werden. Und das wird einfach geschluckt und die Dienste trotzdem genutzt.

Ich nutze diesen Mulitikulti sozialen Scheissdreck nicht - weil ich was zu verbergen habe ;-)
Und lebe tatsächlich sehr gut ohne diesen Mist.
 
Big brother is watching you?

Im grunde will Seehofer also alle privaten Gespräche auf richterliche Anordnung zugänglich machen.
Im Umkehrschluss müsste man seine Pläne dann ja auch auf nicht digitale Inhalte ausweiten und generall alle Menschen abhören, damit man im Zweifelsfall darauf zurückgreifen kann oder?
Ich bin dafür dass er als gutes Beispiel vorangeht und sein ganzes Leben Sekunde für Sekunde aufzeichnet, damit man im Zweifelsfall darauf zurückgreifen kann. Immerhin verlangt er das auch von allen anderen.
 
@r3bel: Hm joa wäre so, weil prinzipbedingt eben beim digitalen meist Chatverläufe bestehen. Wenn du Briefe in der Schublade aufhebst könnten aber auch die alle gelesen werden, darunter auch völlig harmlose von Unbeteiligten.
 
@r3bel: Auf richterliche Anordnung abhören ist bei uns schon seit Jahrzehnten möglich und überhaupt kein Problem.
Es gibt etliche (demokratische) Staaten da brauchts nicht mal eine richterliche Anordnung.
Und ich kenne zumindest zwei Staaten da ist das globale Abhören ganz normaler Alltag und immer gegenwärtig.
 
Whatsapp liest doch sowieso die USA mit. Daher fänd ich ein Mitlesen deutscher Behörden weniger schlimm. Bei Telegram und Co sollen die Behörden sich aber bitteschön raushalten, wobei es wohl technisch auch schwierig wäre, sich bei denen Hintertüren zuzulassen.
 
@gettin: Wenn bei WhatsApp die USA mitlesen, dann bei Telegram die Russen, usw..
 
@floerido: Sehr unwahrscheinlich.
 
@floerido: Nö, das hat doch nicht geklappt, deshalb hat doch Putin versucht es zu verbieten und das ging dann nach hinten los.
 
@MancusNemo: Oder man sagt, man hat keine Möglichkeiten, damit die "Bösen" es weiter nutzen und man trotzdem Einsicht hat. ;-)
 
@gettin: Also ich fände ja deutsche schlimmer als amis. Die USA wollen von dir hauptsächlich nur dass du ihnen keine Hochhäuser kaputt machst oder dabei mithilfst und die Deutschen im Zweifel schon sehr viel niederschwellige Dinge. Die inländischen haben einfach mehr Interessen und Möglichkeiten mit den Daten auch was anzufangen.
Und dass die US Dienste bei WAs ende zu ende mitlesen würd ich dann schon noch etwas bezweifeln.
 
Ich bin sowieso gegen all diese Messenger. Dieser Markt ist langsam ausgereift genug. Die ganzen Start-ups hatten genug Zeit sich auszutoben. Langsam muss Ordnung in den Markt gebracht werden.
Ich habe mittlerweile vier Messenger. Das sind drei zu viel. Langsam müssen die Messenger untereinander kommunizieren können. Ob das durch RCS geschieht oder einen Internet-Standard ist unwichtig.
Hauptsache man hat am Ende einen Messenger und die Nachrichten sind kostenlos. Von mir aus im Flat-Paket enthalten wie das bei SMS mittlerweile ist. Kompatibilität wäre sogar noch wichtiger als Abhörsicherheit. Mittlerweile ist mir eh egal, ob ich abgehört werden kann. Ich fühle mich eh immer ungesichert. Egal ob ich abgehört werden kann oder nicht, ich habe eh immer das Gefühl, als ob jemand mitliest.
 
@zalo: "Mittlerweile ist mir eh egal, ob ich abgehört werden kann. Ich fühle mich eh immer ungesichert. Egal ob ich abgehört werden kann oder nicht, ich habe eh immer das Gefühl, als ob jemand mitliest." Sollte dem ernst- und dauerhaft so sein, denke bitte über die Möglichkeit nach darüber mit der Ärztin / dem Arzt deines Vertrauens zu sprechen. Weitere Hilfe findest du zB hier https://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/
 
@culturfreak: Ein Arzt ist hier machtlos. :D
 
Der Mann ist im falschen Land geboren. In der DDR wäre er bei der Stasi so richtig aufgeblüht und hätte die Überwachung noch mehr Perfektioniert.
 
@Alphawin: Denselben Mist hört und liest man von praktisch allen Innenninistern - und CSU ist nochmal eine Steigerung solcher Demokratiefeindlichkeit. Hier nur an DDR zu denken ist leider viel zu kurz gedacht.
 
@Drachen: Ich finde es schon erstaunlich, dass Seehofer seine Maßnahmen gegen AIDS-Kranke nicht so häufig negativ entgegen gekommen sind. Er wollte 1987 entsprechende spezielle Lager einrichten, wo Personen mit diesen Krankheitsbild konzentriert werden.
Quelle: https://www.sueddeutsche.de/bayern/massnahmenkatalog-gegen-hiv-als-die-csu-in-den-krieg-gegen-aids-zog-1.1292107
 
@floerido: Interessant, danke. Erstaunlich daran ist, dass die CSU scheinbar "schon immer" völlig antiquierte Ansichten hat und gegen Volk und Demokratie ist, egal wie weit man in der Zeit zurück geht. Die sollte man irgendwo in ein Freilichtmuseum packen, aber nicht frei herumlaufen oder gar regieren lassen.
 
@Drachen: Nur mit den unterschied das die DDR ja ein reiner Überwachungsstaat war, wo die Demokratie nur Fassade war (was man bei uns auch schon FAST behaupten kann).
Natürlich haben alle Innenminister so eine Forderung, nur mit den Unterschied das Seehofer schon als Ministerpressident so Radikal war.
 
@Alphawin: Lass mal den ganzen ideologischen Ballast wie Kommunismus oder "reiner Überwachungsstaat" un den ganzen anderen Schrott der Nachwendezeit weg, dann passt es eher. Das läuft doch nur auf einseitige Betrachtung hinaus, gemacht von den Siegern des Systemstreits und die vielfältigen Aspekte weitgehend ignorierend.

Die DDR war Vieles und die Ideale bei der Gründung waren anders, als es zuletzt Erich&Erich "gestaltet" haben. Diese alten Männer waren doch längst völlig der Realität entrückt und extrem paranoid - der ganze Überwachungsscheiß war doch ein Ausdruck der Angst vor Veränderungen und dem Westen wie dem Osten - und nicht zuletzt auch vor dem Volk. Dieser umfassenden Angst der Staaatlenker sind die immer weiter ausufernden Bespitzelungsmaßnahmen geschuldet, aber wie gesagt, die DDR war Vieles. Ich würde sogar voranstellen, dass die DDR eine ziemliche Mangelwirtschaft war. Nebenbei war es dort sozialer, nicht so prüde und - auch nur als Folge des Ressourcenmangels - die Gleichberechtigung von Mann und Frau sowohl im Berufs- wie auch im gesellschaftlichen und Privatleben war sehr viel weiter.

Abschließend nochmal: in Sachen Überwachungsfetischismus standen und stehen nahezu alle Innenminister der DDR kaum oder überhaupt nicht nach, da haste du völlig recht :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WhatsApp-SIM im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:15 Uhr Herren Smartwatch Gokoo S10 Smart Uhr Stylische Sport Smartwatch Herren Männer Jungen Digital Outdoor Sport mit Schrittzähler Kalorienzähler und Informationserinnerung für Android und IOS SmartphoneHerren Smartwatch Gokoo S10 Smart Uhr Stylische Sport Smartwatch Herren Männer Jungen Digital Outdoor Sport mit Schrittzähler Kalorienzähler und Informationserinnerung für Android und IOS Smartphone
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
49,99
Blitzangebot-Preis
37,79
Ersparnis zu Amazon 24% oder 12,20

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles