Nächster Rückschlag für Intel: Micron baut Flash & Co. bald alleine

Der Halbleiterkonzern Intel hat sich gerade erst aus verschiedenen Problemen freigeschwommen, da ist auch schon das nächste Ungemach im Anflug: Das Unternehmen wird wohl sein immer wichtiger werdendes Standbein in der Produktion ... mehr... Intel, Flash, Ssd, Micron, 3D NAND Bildquelle: Intel Intel, Flash, Ssd, Micron, 3D NAND Intel, Flash, Ssd, Micron, 3D NAND Intel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal so blöd gefragt: gäbe es denn für Intel nicht die Möglichkeit einer "feindlichen" Übernahme?
 
@winman3000: Naja, Micron mal eben so kaufen ist nicht so leicht.
Micron macht alleine 20 Milliarden Dollar Umsatz und hat ca, 35 000 Angestellte.
Der Firmenwert beläuft sich auf so 35-40 Milliarden, wenn ich das richtig sehe.

Das Kleingeld um die zu kaufen hat vielleicht Intel nicht einfach so. Vor allem wenn man denkt, dass bei einer Ankündigung der Übernahme der Aktienpreis erst mal steigt. Und selbst wenn, stellt sich die Frage, ob es das Wert ist, für eine einzelne Technologie.

Klar ist diese Art von Speicher durchaus Relevant für die Zukunft, aber ist es wirklich so viel Wert?

Außerdem gibt es dann noch die Kartellaufsicht usw. die das noch durchwinken müsste.
 
Intel bekommt ja momentan aus allen Richtungen richtig auf den Sack. Wow das hätte ich nie für möglich gehalten. Intel ist so was wie To Big To Fail. Wenn die Fallen sollten, dann wird sich wieder die ganze Landschaft um 180° drehen. :)
 
@MancusNemo: Naja, komplett fallen werden die nicht.
Aber eine heftige Umstrukturierung könnte da schon kommen.

Problem ist, dass man Intel in irgendeiner Form schon braucht, sonst hat AMD das Monopol und das ist genauso schlimm, als hätte es Intel.
 
@pcfan: Intel ist schon alleine wegen 100000 Menschen welche eine Arbeit haben notwendig!

Viele hier wollen Intel leiden sehen und machen Ihren persönlichen Hass zur Geltung...
=> was die IQ-Bolzen leider übersehen, dass (natürlich auch bei VW), tausende hier ihr Brot verdienen...
Und die paar wenigen Managergehälter für die paar wenigen Milliönchen machen das Kraut nicht Fett...
100000 Mitarbeiter wo 500€ im Schnitt (bewusst so wenig angesetzt) verdienen => kosten nämlich 50 Millionen ...

Also gönnt bitte denen das Brot gleich wie Ihr euer Brot wollt (in euren Firmen gibt es auch Korruption, Menschen die zu viel verdienen, Menschen die zu wenig verdienen und Wirtschaftliche fehl Entscheidungen)!
 
@bear7: Sry, niemand will hier das arbeitende Volk leiden sehen. AMD ist weit entfernt davon ein Quasi-Monopol wie Intel zu haben und nach den Sicherheitslücken, Verbot von Benchmarks und letzten Endes auch Benchmark-Manipulation und andere Fehlern, sollten nun mal gewisse Leute dafür zahlen. Dass damit die Verantwortlichen gemeint sind, sollte jedem klar sein.

Sry, dein Kommentar ist eine Unterstellung diejeniger die von Intels Fehlverhalten betroffen sind. Und auch die Intel-Mitarbeiter wissen, wem sie diese Situation zuzuschreiben haben.

Und ja, Intel muss dafür leiden und so wie es aussieht könnte das in diesem Fall sogar der Markt tun, da Intel ja in fast allen Sparten mit Lieferproblemen zu kämpfen hat. Aber dieses schwarze Schaf darf nicht ungeschoren davon kommen. Denn die Leben nunmal auch von unserem Brot und das ist genauso viel wert.
 
@pcfan: Intel könnte mal für das WinTel Monopol buße tun und dafür Bluten!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:30 Uhr VicTsing Bluetooth-Maus Multi-Device Silent Funkmaus für Windows/Mac OS/Android, Laptop Maus kabellose Maus mit 6 Tasten, 800/1200/1600/2000/2400 DPI, 12 Monate Akkulaufzeit ?DREI-Mode?VicTsing Bluetooth-Maus Multi-Device Silent Funkmaus für Windows/Mac OS/Android, Laptop Maus kabellose Maus mit 6 Tasten, 800/1200/1600/2000/2400 DPI, 12 Monate Akkulaufzeit ?DREI-Mode?
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
16,98
Ersparnis zu Amazon 15% oder 3