Drillisch stoppt Vermarktung weiterer Marken wie helloMobil und McSIM

Der Durchblick bei den Mobilfunk-Angeboten in Deutschland dürfte wieder etwas einfacher werden: Wie der Anbieter Drillisch offiziell mitgeteilt hat, wird das Unternehmen in den kommenden Wochen sechs weitere seiner Marken aus der Vermarktung nehmen. ... mehr... Mobilfunk, Lte, Antenne Bildquelle: onlinespectrum Mobilfunk, Lte, Antenne Mobilfunk, Lte, Antenne onlinespectrum

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und Maxxim wird wohl erstmal bleiben.
Bei winSIM gibts aktuell 3 GB für 7,99. Monatlich kündbar.
Schnapper würd ich sagen.
 
@ToyMachine: Nö. Erstens im O2-Netz, zweitens geht das billiger mit maxxim
 
@New_world_disorder:
Leider falsch.
Geht mit 1 Monat Kündigungsfrist nicht billiger. Kostet bei Maxxim 9,99€
 
Das Problem an diesem Tarifirrsinn, ist ja nicht, das man alle 8 Monate was neues günstiges suchen kann. Das Problem ist, das man seine Telefonnummer ja inzwischen als Zugang zum halben Leben nutzt. Whatsapp II, TAN Empfänger beim Onlinebanking und als 2Factor Authentifizierung usw usw. Und bei jedem Wechsel schwebt das Verlustrisiko über einem. ich habe meine Stammnummer inzwischen bei Aldi Talk ohne Mobildaten. Dazu nutze ich derzeit winsim 3GB für knapp 8€. Daher begrüsse ich das Apple endlich auch Dual Sim unterstützt. So bleibt die wichtige Nummer immer erreichbar undich bin doch frei in der Nutzung. Aldi verlangt zwar regelmässiges Guthaben aufzuladen, aber das sind rund 1,13€ im Monat.
 
@MeineMeinung2019: Es gibt kein Verlustrisiko, erst recht nicht bei Mobilfunknummern, es sei denn du tust wirklich alles dafür, dass das passiert.
Dein Vertrag kann komplett ausgelaufen und beendet sein und du hast sogar noch 90 Tage, die Nummer woanders hin zu portieren. Selbst wenn du den Vertrag beim neuen Anbieter widerrufst nachdem die Nummer schon dort hin portiert wurde, kannst du die Nummer volle 90 Tage lang von dort abholen.
Das ist inzwischen wirklich idiotensicher! Früher war das sicherlich mal anders, aber die Bundesnetzagentur hat dafür gesorgt, dass da jetzt alles in streng geregelten Bahnen abläuft, eben gerade um die Hürden für einen Anbieterwechsel so niedrig wie möglich zu gestalten. Ein Risiko die Nummer beim Wechsel zu verlieren wäre massiv schädlich für den Wettbewerb.
 
@MeineMeinung2019: Apple unterstützt echtes DualSim leider nur in China, wir bekommen als Menschen 2. Klasse leider nur die Variante mit einer Sim-Karte + eSim.

Mit der eSim ist zwar theoretisch vieles möglich, aber praktisch gibt es momentan eSim nur bei den großen Netzbetreiber mit entsprechenden Preisen.

Bis eSim bei allen Anbieter gibt und bis das alles Fehlerfrei läuft z.B. mit der Rufnummer von Anbieter zu neuen Anbieter werden noch Jahre vergehen, dafür werden die drei großen Vodaphone, o2 und Telekom schon sorgen.

Es bleibt ein Rätsel warum Apple Iphones mit zwei echten Sim Karten nur in China raus bringt.

Bestimmt gibt es irgendwelche Deals mit den lokalen großen Netzbetreibern( bei uns o2, Vodafone und Telekom).
 
@ibecf: Jammerrepublik Deutschland. Genau wie bei der Micro und Nano Sim heulen die Leute, die ja angeblich so innovativ sind sofort los. Was glaubst Du wohl, was pssiert beim Marktstart??? Jeder Anbieter hat innerhalb eines Monats die E Sim am Start. Gerade O2 hat ein Interesse daran. Sei froh das Apple vorausgeht, sonst würde das nie etwas. Und wenn du die E Sim für zweitklassig hältst, solltest du beim Nokia 5110 bleiben, Zukunftstechnik ist absolut nichts für dich.
 
@MeineMeinung2019: innovativ ist an einer Einschränkung erst mal gar nichts...unterstützt das dual sim gerät keine esim?

Fakt ist, gerade die billiganbieter springen sicher nicht als erste auf den esim zug und für den Urlaub ist es weltweit häufig auch nicht "einfach so" eine alternative...esim braucht noch bis sie wirklich überall verfügbar ist und bis dahin ist die nicht dual sim variante eben einschränkend, auch apple ist sich dessen bewusst, entsprechend hat man eben auf märkte wie China reagiert. Aber Einschränkungen als Innovativ zu vermarkten ist ja schon altbekannt
 
@ibecf: "Es bleibt ein Rätsel warum Apple Iphones mit zwei echten Sim Karten nur in China raus bringt." Es bleibt kein Rätsel. Die Iphone Jünger kaufen hier noch immer ihr "1€" Gerät beim Provider und stottern es in Fürstlichen Raten auf Pump ab. Verkaufszahlen im "Einzelhandel" für Iphones sind gegen Null. Im Rest der Welt kauft man sich sein Gerät selbst. diese "1€"-Volksverdummung ist ein fast reines deutsches Phänomen.
 
@winy1: Es gibt auch im Rest der Welt die "1€" Angebote und Deutschland ist beileibe hier nicht führend
 
simplytel wird weitergeführt. Reicht mir.
 
Wie nur 6 Marken vom Markt nehmen? Wie wäre es mit allen und einfach alles unter 1&1 laufen lassen.
Diese pseudo Firmen spielen alle in der gleichen Tarifliga und haben nur den Zweck dem Kunden vor zu gaukeln er hätte eine Wahl was er nimmt. Vater Staat zu bescheißen lassen wir mal unter den Tisch fallen.
 
@winy1: meist unterscheiden sich die einzelnen marken aber beim Tarif durchaus, auch wenn es dieselbe tarifliga ist
 
@winy1: Der Witz war gut. Die Tarife bei 1und1 gehen gar nicht. Schon allein die 24 Monate Vertragslaufzeit mit 12 Monate wenig und 12 Monate mehr bezahlen hat man bei Drillisch Marken nicht. Dafür fehlt 1und1 die Datenautomatik die man aber deaktivieren kann bei Drillisch....also 2-3 Drillisch Marken können ruhig bleiben das würde dann aber reichen. PremiumSIM, SimplyTel, WinSIM und alles andere dicht machen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen