"Stop BEZOS": Bernie Sanders will Ausbeutung bei Amazon beenden

Der bekannte US-Senator Bernie Sanders kritisiert schon seit langem die Arbeitsbedingungen bei US-amerikanischen Handelsriesen wie Walmart und Amazon. Sein bevorzugtes Ziel für Kritik ist natürlich das Online-Versandhaus aus Seattle und dessen Chef mehr... Usa, US-Präsident, Wahlkampf, Wahlen, Bernie Sanders Bildquelle: Gage Skidmore/CC BY-SA 3.0 Usa, US-Präsident, Wahlkampf, Wahlen, Bernie Sanders Usa, US-Präsident, Wahlkampf, Wahlen, Bernie Sanders Gage Skidmore/CC BY-SA 3.0

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Man darf nie vergessen, der Herr wird in seiner Heimat als Purer Kommunist angesehen. Hier wäre er im rechtesten Wirtschaftsliberalsten flügel der SPD zuhause.
Das sind Maßstäbe.
 
@Alexmitter: Leider wird dem Mann so schnell niemand folgen.
 
"Wenn Arbeiter und Angestellte in diesen Unternehmen Regierungshilfe [...] bekommen, dann sollen die Arbeitgeber für diese Unterstützung in vollem Umfang besteuert werden."
Wow. Das ist mal ein Entwurf, ders insich hat. Man stelle sich nur die Auswirkung in Deutschland vor, wenn es sowas bei uns gäbe. Diese Geschäftsmodelle etlicher Arbeitgeber mit "die können ja mit Harz4 aufstocken" würden schlicht platzen.
 
@erso: Stimmt.

Und man muß gewiß kein Linker oder Kommunist sein, um es bescheuert zu finden, daß ein berufstätiger Mensch in Deutschland mit 40 Wochenstunden Vollzeit-Job seine 3- oder 4-köpfige Familie nicht ernähren kann, ohne auf aufstockendes SGB II ("Hartz 4") angewiesen zu sein.

Eigentlich unfassbar.
 
@departure: Es gibt nicht wenige Selbstständige, deren Laden zwar läuft, aber nicht soviel abwirft, als dass sie 20 Euro/h zahlen könnten. Wenn diese Läden wegfallen, zahlt der Staat nichts mehr dazu, er zahlt komplett, weil auch diese Arbeitsplätze dann wegfallen. Ist das wirklich so erstrebenswert? Mir fallen da spontan Friseurläden, Bäckereien, kleine Läden etc pp ein. Würde Euro Idee umgesetzt, gäbe es die kleinen Teilnehmer am Markt nicht mehr und genau dann würdet Ihr wieder Kritik üben, dass man nur erfolgreich sein kann, wenn man groß ist.
 
@New_world_disorder: Also mein Herrenfriseur nimmt inzwischen über 20€ fürn Haarschnitt und da schafft ein Friseur auch mal 2-3 Leute pro Stunde. Da ist auch immer viel los. So erwirtschaftet ein Mitarbeiter zwischen 40 und 60€ die Stunde. Wenn das nicht ausreicht, um dem Mitarbeiter einen ordentlich Lohn zu bezahlen, weiß ich aber auch nicht mehr.
 
@FatEric: Du hast offenbar noch nie ein Geschäft geführt. Wieviel Miete zahlt der Friseur für seinen Laden (Gewerbemieten sind in D exorbitant hoch)?
Du kennst die Nebenkosten, die bei Löhnen anfallen und auch berappt werden müssen? Du weißt, was der Friseur an Nebenkosten für das Geschäft bezahlt? Und um die Sache noch weiter zu konkretisieren: Du weißt, dass es einen Tarifvertrag gibt, mit dem weder der Staat was zu tun hat, noch der Inhaber des Friseurladens?
 
@New_world_disorder: Laber laber, als hättest du schon ein Geschäft geführt. Kannst mir ja mal vorrechnen, was ein Firseur verdienen müsste um sein Geschäft zu führen. Du wirst feststellen, ca 50 € reichen
 
@FatEric: Nein ich kann Dir das nicht vorrechnen, weil ich das mangels Wissen um die Antworten aus den Fragen oben die Eckdaten nicht kenne und man diese Dinge nicht pauschal errechnen kann. Ich kann dir aber aus Erfahrung sagen, dass diese Fragen durchaus ausschlaggebend sind. Und was Du bei deiner Milchmädchenrechnung nicht mit einkalkulierst, dass die 50 Euro evtl auch für die zu diesem Zeitpunkt gerade nicht beschäftigte Kollegin der Dir die Haare machenden Frisörin reichen muss, es sei denn, der Friseur hat nur eine Angestellte oder aber alle Angestellten sind ständig mit Kunden beschäftigt. Was Du weiterhin außer Acht lässt, ist die einfache Tatsache, dass nicht ständig nur Herren mit einem schnell zu erledigenden Trockenschnitt auftauchen, um 50-60 Euro pro Stunde zu generieren. Deine "Laber laber" ist also nichts weiter als ein Echo.
 
@New_world_disorder: Dafür kosten Damen Haarschnitte, die doppelt so lange dauern, meist auch dreimal so viel!
 
@Scaver: Was aber auch einen höheren Materialeinsatzerfordert. Aber mal ehrlich, wenn Ihr ganzen Experten hier Unternehmen gründen und anständige Löhne zahlen würdet, wäre die Welt um einiges besser. Alle würden bei euch arbeiten wollen, was zu Engpässen bei den Unternehmen führen würde, die jetzt Hungerlöhne zahlen.
 
@departure: Willkommen im Neo-Liberalismus - der neue Gott ist der Pofit...
Wie im Mittelater die Feudalherren - Bevölkerung ausbeuten und dann noch kräftig drüber lachen - das sind die Leute, die ihr gewählt habt...
 
@erso: Und das trotz Mindestlohngesetz, was nun schon über 3 Jahre gilt.
 
@erso: Wie wäre es, wenn man stattdessen dafür sorgt, dass die Immobilienmafia daran gehindert wird, 650 Euro für eine 2-Zimmer-Bude zu verlangen? Dann reicht nämlich auch ein kleines Einkommen zum Leben.
 
@New_world_disorder: 650 €sind teuer, das stimmt. Dafür sind Lebensmittel unwahrscheinlich günstig in Deutschland. In kaum einen Land der Welt kann man diese Qualität zu dem Preis bekommen. Bei unseren europäischen Nachbarn kosten Lebensmittel meist das doppelte, wie bei uns im Supermarkt... und dann haben wir noch die Discounter!
Das gleicht sich mehr oder minder aus.

Das Problem liegt in DE definitiv NICHT an den Lebenshaltungskosten. Es liegt an den Einnahmen. Viele unserer EU Nachbarn im Westen, Süden und Norden fassen sich an den Kopf wenn die hören, was eine gelernte Fachkraft bei ner 40 Stunden Woche verdient.
Lediglich im Osten findet man das "viel".
 
@Scaver: Ändert aber auch nichts an der Macht und dem Einfluss der immobilienmafia, welche sich dumm und dämlich verdient.
 
@erso: Jo, geiles Pfeffer :D
Wirds hier also nicht geben.
 
Klingt alles ganz gut, aber warum erst jetzt? Hat Herr Sanders die letzten 20 Jahre verschlafen?
 
@Metropoli:
Vielleicht hättest du dich erst mal über Sanders informieren sollen. Er ist seit Jahrzehnten stetig in seinen Positionen.

https://www.youtube.com/watch?v=MOacpazmV3Q
https://www.youtube.com/watch?v=zP8S-ChZELQ
https://www.youtube.com/watch?v=dgB7vjcTsBE
usw.
 
So lobenswert dieser Vorschlag auch ist, sollte Sanders sich ggf. an die eigene Nase fassen, wenn er immer über die "Reichen" schimpft. Er lästert immer, dass die Reichen so viele Autos und Häuser besitzen, hat sich aber selbst erst kürzlich sein drittes Anwesen im Wert von $600.000 gekauft. Seine Frau kämpft mit der Justiz und da geht es um $10 Millionen. "How many houses do the rich need" - mmmh, anscheinend drei, Bernie? Oder kommt da noch ein viertes? Und er vergisst auch zu erwähnen, dass die drei reichsten Menschen in Amerika, die er immer so an den Pranger stellt, allesamt die Demokraten unterstützen. Warum wohl?
Ich fand Bernie anfangs super. Aber als er einfach klein beigegeben hat, als bekannt wurde, dass Hillary ihn mit unlauteren Mitteln aus dem Präsidentschaftswahlkampf gedrängt hat - und er sie sogar unterstützt hat - da war der Typ für mich Geschichte.
 
@eN-t: Bernie Sanders hat zum Wohle des Landes auf eine Kandidatur verzichtet. Die Mehrheit der Demokratischen Partei wollte ihn nämlich nicht.

Mit der Unterstützung von Hillary hat er halt gehofft Trump zu verhindern. Dass das schief gegangen ist kann man ihm nicht vorwerfen. Da würde ich eher bei James Comey oder der Demokratischen Partei nach den Schuldigen suchen.
 
@PeterZwei: Ach, also so nach dem Motto: "Lieber den 3. WK als Trump".. sehr geil.
 
@PeterZwei: Die Mehrheit der Demokratischen Partei wollte ihn nicht? Aber die Mehrheit der demokratischen Wähler wollte ihn.
 
Ein guter Mann und doch hat er kaum Chancen etwas gegen den Riesen zu bewirken. Wofür den Gewinn für bessere Bezahlung und Arbeitsverhältinse einbüßen ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr ERAY Inspektionskamera, IP68 Wasserdicht/1200P HD/2MP/8 LEDs/8mm/Semi-Rigid Boreskopkamera, Drahtlose Endoskopkamera für Auto, Haus und Arbeit, Kompatibel mit Android, iOS, Windows und MacERAY Inspektionskamera, IP68 Wasserdicht/1200P HD/2MP/8 LEDs/8mm/Semi-Rigid Boreskopkamera, Drahtlose Endoskopkamera für Auto, Haus und Arbeit, Kompatibel mit Android, iOS, Windows und Mac
Original Amazon-Preis
34,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
29,74
Ersparnis zu Amazon 15% oder 5,25

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazon Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

Derzeit keine Angebote im Preisvergleich