Die größte Anpassung seit Jahren: Steam bekommt eine Frischzellenkur

Trotz ständiger Updates ist der Steam-Client sicher nicht das modernste Stück Software - unter anderem auch in Sachen Benutzerinterface. Jetzt hat Entwickler Valve ein neues Update bereitgestellt, das viele Neuerungen mitbringt. mehr... Steam, Freunde, Steam Chat, Feundesliste Bildquelle: Valve Steam, Freunde, Steam Chat, Feundesliste Steam, Freunde, Steam Chat, Feundesliste Valve

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Upload konnte nicht gestartet werden: Nicht angemeldet

TJoa... funzt ja super :)
 
Wird zeit das der rest auch moderner wird. Und kommt mir nicht mit metro Ui
 
@cs1005: Nutze seit ewigkeiten einen Metro UI Skin für Steam, sieht eigentlich ganz gut aus und ist allemal aufgeräumter als der aktuelle Standard Skin.
 
@Cheeses: Ich bin mit dem Skin "Air for Steam" sehr zufrieden, wirkt mmn nach noch etwas aufgeräumter als Metro.
 
Steam liefert doch bei fast jedem Start ein Update. Man merkt nur nie was geändert wurde und irgendwie nerven die dauernden Updates auch.
 
@Memfis: Bugfixes merkt man meist nur wenn man vom Bug betroffen ist. Ebenfalls Security Geschichten. Sich darüber aufzuregen das ein Hersteller sein Produkt vorbildlich pflegt ist schon strange.
 
@ThreeM: Dann sollen sie einen Patch-Day in der Woche veranschlagen, aber fast jeden Tag beim Starten der Anwendung erstmal ein Update nervt halt - und das seit Jahren.
 
@Memfis: So sollten Updates von so einigen Produkten eig sein. Update-Spamerei nervt.
 
@Memfis: Schön wäre wenn sie Steam einfach über den Windows Store updaten würden. Das läuft dann schön im Hintergrund und man bekommts nicht mit.
 
@Bautz: Windows-Store? Kenne niemanden der den nutzt. Die Verknüpfung wird immer gleich nach Edge gelöscht.
 
@Bautz: Windows Store?
 
@touga: Die Verknüpfung in der Taskleiste lösche ich auch (Edge natürlich nicht), aber nutzen tue ich (und eigentlich alle die ich kenne) ihn oft.
 
@Bautz: ganz dumme Idee - dann bräuchte ich zusätzlich zum Steam-Account auch noch einen Microsoft-Account.
 
@Drachen: Den habe ich eh - da ich so gut wie alle MS-Services nutze (eigentlich außer dem Android Launcher - den find ich grausig).
 
Ich habe ebenfalls die Erfahrung gemacht, dass der Upload der neuen Steam-Version nicht gestartet wurde. Ich würde es also noch einmal überarbeiten...
 
Keine Probleme mit dem neuen Design, außer das der Chat jetzt aussieht als wenn er für Tablets gemacht wurde und bei der Friends List Angabe am linken unteren Ende des Steam Hauptfensters steht jetzt nur noch FRIENDS & CHAT, die Nummer wieviel Friends online sind sieht man nicht mehr. Ganz toll.
 
Hätte ich den Artikel hier nicht gelesen, wäre mir das - glaube ich - nie aufgefallen. Ich nutze da eh fast ausschließlich die Bibliothek. Da steht ja jetzt das zuletzt gespielte Spiel ganz oben in der Liste, was mir neu zu sein scheint. Ansonsten irgendwie wie immer halt. Wenigstens halten die diesen ganzen Social-Kindergarten so unauffällig, dass man davon auch nichts mitkriegt, wenn einen das nicht interessiert.

@Minusklicker: Danke.
 
@DON666: Also dieses Update konnte man nicht übersehen haben da überall Bildschirmfüllende Popups mit weißem Hintergrund aufploppen,die die neuen Funktionen erklären.
 
@mike1212: Ja, stimmt schon, aber da das alles nur dieser Chatkram war, war das bei mir schneller weggeklickt & sofort wieder vergessen, als man das überhaupt registrieren kann... Wie gesagt, der normale Steam-Client sieht im Prinzip wie seit Jahren gewohnt aus. Aber ist ja auch Wurscht.
 
@DON666: Der Steam-Client läuft bei mir eigentlich eh fast nur im Hintergrund. Die Spiele pinne ich mit Steamtiles an Start an, und starte sie dann mit Windows-Taste + erste 3 Buchstaben vom Spiel.

Mods aboniere ich direkt von der Webseite.
 
@Bautz: Ja, ich habe die für mich gängigsten Games auch als Symbole ausgelagert.
 
@Bautz: Civ5-Verknüpfung auf eine kleine Kachel im Startmenü gelegt und fertig.
 
@Drachen: Ja, geht auch direkt, aber Steamtiles hat dazu recht hübsche LiveTiles.
 
Wie viele Jahre ist das zu spät? So ungefähr 5? Das ist wie mit TeamSpeak und co., bis auf ein paar letzte Deutsche die dem TS nachhängen, sind doch alle auf Discord. Schon peinlich wie Valve hier Discord kopiert hat, inkl. neuer Maskottchen. Fehlen nur noch die behinderten Meme Changelogs.
Steam ist bei mir schon lange unten durch und wird nur noch zum starten von Spielen verwendet, für alles andere hat man sich viel zu lange auf seinem Quasi-Monopol ausgeruht und absolut keine Features entwickelt. Ist mir generell völlig unvertsöndlich, die machen so viel Gewinn und stecken über Jahre nichts in den Client, dabei hätte Valve die absolute Macht gehabt die ganzen Spieler noch mehr an ihren Service/Client zu binden - aber ne, der fette Gaben muss ja lieber alles auf's Privatkonto schieben.
 
Und jetzt gebt ihr mir noch die Möglichkeit auf der Shopseite alles zu entfernen außer die Reiter "Neu und angesagt" "Topseller" und "Angebote".
Auch genial:" Ihr könnt Kuratoren ignorieren damit das Fenster für diese verschwindet". Wenn jeden Tag mindestens ein neuer Kurator dazu kommt und das Fenster dadurch wieder aufpoppt, kann man das Fenster leider nie loswerden.
 
Naja bisher ist es ein Versuch, und noch etliche Kilometer von Discord entfernt.
Nach erstellen der Channels kann man diese nichteinmal mehr sortieren in der Reihenfolge.
Kein brauchbares Rechtesystem um Channels nur z.B. für Admins zugänglich zu machen.
Botunterstützung gibt es ebenfalls keine. Nichtmal der Home Channel lässt sich umbenennen. Es fehlen etliche grundlegende Funktionen, die ALLE anderen ähnliche Systeme bieten.

Also ja, bisher ist es noch nichts im Vergleich zu Discord. Nichtmal im Ansatz. Aber was draus wird, muss man mal schauen ;)
 
Oh ja, NOCH'n Chat... für die Leute, die noch in der Steinzeit leben und immer noch keinen haben. Es bleibt abzuwarten, welche Lücken der wohl mitbringt. <eg>
 
Wenn man "Compact friends list" in den Freundeslisten/Chat Einstellungen aktiviert, sieht es wieder etwas übersichtlicher aus. Zum Glück ist Valve bei rechteckigen Profilbildern geblieben, so wie es sich für eine Spieleplattform gehört. Ich hoffe Valve bleibt beim bewährten/klassischen Steam Design und nimmt nicht zu viele unnütze Änderungen vor.
Origin sieht seit der Design Umstellung (inkl. runde Profilbilder) leider wie ein App Store für Touch-Geräte aus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Bmax Mini PC,Windows 10 IntelBmax Mini PC,Windows 10 Intel
Original Amazon-Preis
199,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
195,49
Ersparnis zu Amazon 2% oder 4,50