US-Politik: "Google zieht die Kommunisten unserem Militär vor"

In der härter werdenden Auseinandersetzung zwischen den USA und China wächst nun auch der Druck auf Google. Sowohl von Seiten der Republikaner als auch der Demokraten gab es inzwischen klare Aufforderungen an den Internet-Konzern, die ... mehr... China, Tier, Panda, Bär Bildquelle: Pixabay China, Tier, Panda, Bär China, Tier, Panda, Bär Pixabay

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die USA sind einfach nur noch lächerlich. Ich fände es mal konsequent, wenn sich größere Unternehmen aus dem Land zurück ziehen würden, um mal einen klaren Standpunkt zu sehen. Ist ein Traum, wird man aber dennoch mal sagen dürfen.
 
:D Da hoffen die Ami-Politiker fast 30 Jahre nach Ende des kalten Krieges, dass Kommunist als böses Argument immer noch zieht. Ist ja wie bei unseren Braublaunen, die Begriffe wie Gutmensch und Umvolkung aus der Nazi-Mottenkiste gezogen haben...
 
@Knarzi81: da wir aus jahrzehntelanger Erfahrung wissen, was Menschen aus dem Komunismus machen - nein danke. Hat sich erledigt.
Der Komunismus hat mehr Tote gefordert als die beiden Weltkriege zusammen - und das nur intern unter der eigenen Bevölkerung.
Komunismus ist das ende der Individualität, jeglicher Freiheit und die Unterdrückung ganzer Völker und Staaten.
 
@LastFrontier: Und hat so gar nichts mehr mit China zu tun. Turbokapitalismus ist das bessere Wort für die Wirtschaftsform, die in China herrscht.
 
@eshloraque: Nichts desto trotz wird alles von der Partei gesteuert. Ohne deren Segen geht in China gar nichts; ohne wenn und aber.
 
@LastFrontier: Richtig, China wird geführt wie eine Firma.
 
@LastFrontier: Der Kommunismus hat das also gemacht? Wenn ich sage, der Kapitalismus lässt Menschen in Afrika verhungern, würdest du es dann nicht auch eher auf die Regierungen schieben?

Also frage ich dich, was hat Kommunismus mit Diktatur und totalitären Regimen zu tun? Kommunismus ist eine Volkswirtschaftsform und kein Politstil. Für die Toten ist nicht das Volkswirtschaftssystem verantwortlich, sondern der Missbrauch desselben durch Diktatoren und totalitäre Regime. Nichts, aber auch gar nichts spricht gegen einen tatsächlich demokratisch geführten Kommunismus!
 
@Knarzi81: Alter - Sozialismus und Komunismus liessen die Leute auch hungern und sterben - und zwar die eigenen. Die ehemaligen Sowejetstaaten waren doch nur marode Buden. Überall dort wo es zum Komunijsmus kam, ging das mit Leid, Mord und Totschlag einher.
Man muss schon sehr verblendet und naiv sein um das zu ignorieren.
Wenn das alles so toll ist, warum wandert ihr nicht dorthin aus - ins System der unbegrenzten Möglichkeiten.
Der Komunismus wie er bisher praktiziert wurde und wird ist nichts anderes als Diktatur einiger wenigen über die Massen.
 
@LastFrontier: Nein, Sozialismus und Kommunismus ließen eben nicht die Leute sterben. Stalin war es, der unter dem Deckmantel des Kommunismus als paranoider Diktator die alleinige Verantwortwortung für die Hungersnöte und die Säuberungsaktionen hatte, genauso wie Mao in China. Du kannst ja gerne mal die Stelle aus Marxs Pamphlet zitieren, wo es um die Unterdrückung des Volkes durch die Politikerklasse geht. Marx war eben gegen diese Klassen, die Vorteile für die einen und Nachteile für die anderen bringen. Jedoch gab es sowohl in der UDSSR, als auch in China weiterhin solche Klassen. Die besser gestellten Parteifunktionäre und die Arbeiter. Was hat das also mit der ursprünglichen Idee von Marx Kommunismus zu tun? Nichts, außer, dass machtgeile Assis es als nutzbringendes Mittel gesehen haben, Macht auszuüben!

Aber bevor man sich über andere Volkswirtschaftsformen die Fresse zerreißt, sollte man erstmal die eigene Moral- und Wertefest machen!

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/aldi-lidl-edeka-rewe-oxfam-kritisiert-geschaeftspolitik-a-1213655.html
 
@Knarzi81: Deine Versuche den Sozialismus/Kommunismus von
den Verbrechen reinzuwaschen die in seinem Namen begangen
wurden sind einfach nur erbärmlich und armselig...um nicht
zu sagen widerlich und ekelhaft.

Selbst die Kirchen die im Namen des "lieben Gottes" wahre
Ströme an Blut vergossen haben, sind gegen die Verbrechen
die im Namen des Sozialismus/Kommunismus begangen wurden
harmlose Waisenknaben.
 
@Selawi: Und dennoch leben wir in einem Land in dem auch heute noch christliche Werte vorgeschoben werden, um gegen Menschen Stimmung zu machen, als auch auf Kosten anderer in Saus und Braus und dennoch chronisch unzufrieden zu leben, also komm mir nicht mit erbärmlich!

Wenn du nicht in der Lage bist ein theoretisches Modell und die praktische Umsetzung zueinander getrennt zu betrachten, dann erzähl mir hier nichts! Wir haben schließlich auch nie die Kirche für ihre Taten als ganzes Verurteilt, sondern sehen die Lehre an sich und die Interpretation und Handlungen der Menschen im Namen der Lehre differenziert. Und da ist eben einzig der Mensch schuld, denn eine Lehre kann nicht handeln oder morden!
 
@Selawi: Deutschland war 1933 ein kapitalistisches Land. Kacke, damit liegt der Kapitalismus in dieser Gleichung wohl wieder vorne.
 
@Knarzi81: Du kannst es drehen und wenden wie du willst - Theorie und Praxis liegen Lichjtjahre auseinander.
Der Komunuismus nach der Marxschen Lehre wird nicht funktinieren. Dafür sind die Menschen nicht gemacht. Sind nun mal keine Ameisen oder Termiten.

Im übrigen zrreisse ich mir nicht die Fresse, sondern lege meine Meinung dar die du Träumer mangels realer Beweise nicht widerlegen kannst.
Du kannst dir mit dem Kapital seitenweise den Hintern abputzen und gut ist.
Ich finde den Komunismus nicht mal in seiner Theorie gut - weil er einfach dir Unterschiedlichkeit der Individuen nicht berücksichtigt. Dieses Gleichschaltungsgedöns kannst einfach nur in die Tonne treten.
 
@LastFrontier: Da es nie Kommunismus gab, würde mich interessieren, woher deine Erfahrung stammt.
 
McCarthy, ick hör dir trapsen...
 
"Während wir es bedauern, dass Google die lange und fruchtbare Tradition einer Zusammenarbeit zwischen dem Militär und Technologieunternehmen nicht fortsetzen will,..."

Hey Eisenhower was sagst du dazu?

"Wir in den Institutionen der Regierung müssen uns vor unbefugtem Einfluss - beabsichtigt oder unbeabsichtigt - durch den militärisch-industriellen Komplex schützen. Das Potenzial für die katastrophale Zunahme fehlgeleiteter Kräfte ist vorhanden und wird weiterhin bestehen. Wir dürfen es nie zulassen, dass die Macht dieser Kombination unsere Freiheiten oder unsere demokratischen Prozesse gefährdet."

Amen.
 
@W!npast: Geil!!!!

Wenn ich könnte ..., aber ein Plus geht nur.
 
@W!npast: Bleibt nur zu sagen dass das Eisenhower erst am Ende seiner AMtszeit bevor er in Pension ging auszusprechen traute, weil er vorher selbst vor dem militärisch-industriellen Komplex die Hosen voll hatte. Das sollte einem zu denken geben.
 
Bei den Amis geht die Angst vor dem Abstieg um. Der erste Platz ist in Gefahr, die globale Vormachtstellung in Frage gestellt. Waren es die Amerikaner, die uns die Globalisierung vorschrieben, als sie davon profitierten, sind es nun auch die Amerikaner, die sich von eben dieser Globalisierung überrollt fühlen und versuchen, die Konkurrenz mit diktatorischen Maßnahmen auszuschalten. Das gilt nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Politik und das Militär. Wir können in Zukunft ein noch aggressiveres und rücksichtsloseres Vorgehen erwarten. Der einzige effektive Schutz dagegen ist es sich jetzt wie viele andere Länder vom Dollar unabhängig zu machen, militärisch aufzurüsten und neue Partnerschaften einzugehen. Ich sehe da langfristig nur eine echte europäische Lösung mit Rußland an Board.

https://ssi.armywarcollege.edu/pubs/display.cfm?pubID=1358
 
Der US-Präsident setzt sich höchstpersönlich für Huawai ein und twittert und verspricht den Chinesen dass das mit Huawai eh alles klar geht, weil er Angst hat dass seiner Familie sonst ein millionen-schwerer Business-Deal durch die Lappen geht (ein Lehrbuchbeispiel für Korruption), aber einem Privatunternehmen wie Google wollen sie deswegen ans Bein pinkeln.
Was für ein verlogener Haufen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Googles Aktienkurs in Euro

Alphabet Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:35 Uhr wsiiroon Bluetooth Adapter 5.0 Transmitter Empfänger 2 in 1 mit High Definition und Low Latency, LED Anzeige, Bluetooth Audio Adapter für Stereoanlage Kopfhörer, Optisches Toslink/RCA/AUX Kabelwsiiroon Bluetooth Adapter 5.0 Transmitter Empfänger 2 in 1 mit High Definition und Low Latency, LED Anzeige, Bluetooth Audio Adapter für Stereoanlage Kopfhörer, Optisches Toslink/RCA/AUX Kabel
Original Amazon-Preis
36,99
Im Preisvergleich ab
36,99
Blitzangebot-Preis
26,72
Ersparnis zu Amazon 28% oder 10,27