Project Denver: Nvidia bringt ARM-Prozessor in PCs

Prozessoren Nvidia hat auf der CES in Las Vegas angekündigt, dass man unter der Bezeichnung "Project Denver" eine CPU auf Basis der ARM-Architektur entwickelt, die zukünftig in zahlreichen PCs, Servern und Supercomputern zu finden sein wird. Die CPU wird zusammen mit einer GPU von Nvidia auf einem Chip untergebracht. Bislang waren ARM-basierte Prozessoren fast ausschließlich im mobilen Bereich zu finden, vorrangig in Smartphones. Die jetzt angekündigte Initiative von Nvidia wird dafür sorgen, dass sich die alternative Architektur in weiteren Bereichen verbreitet. Das Unternehmen weist explizit auf die hohe Leistungsfähigkeit bei einem niedrigen Energieverbrauch hin.

Die massenhafte Verbreitung der ARM-Architektur in PCs wird vor allem durch Microsoft beflügelt. Der Software-Konzern aus Redmond hatte angekündigt, die nächste Windows-Version derart zu erweitern, dass sie nicht zwingend die x86-Architektur voraussetzt. ARM-CPUs in PCs und Notebooks wären zwar früher schon möglich gewesen, doch ohne Windows wären diese Produkte kaum zu einem Erfolg geworden.

Nvidia bezeichnet "Project Denver" als die Plattform der Zukunft, da die Hersteller von PCs endlich eine Wahl gibt. Konkrete Termine oder Produkte kündigte das Unternehmen noch nicht an.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 09:40 Uhr ?Elektrischer Fokus? Mini Beamer WiFi Bluetooth Beamer, 12000 Lumen Tragbarer 1080P Full HD, WiMiUS Klein Beamer LED Heimkino Video Projektor 200-Zoll für Fire Stick/Tablet/Laptop/PS5/Xbox/Smartphone?Elektrischer Fokus? Mini Beamer WiFi Bluetooth Beamer, 12000 Lumen Tragbarer 1080P Full HD, WiMiUS Klein Beamer LED Heimkino Video Projektor 200-Zoll für Fire Stick/Tablet/Laptop/PS5/Xbox/Smartphone
Original Amazon-Preis
189,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
105,39
Ersparnis zu Amazon 44% oder 83,61
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!