ORF-Verschlüsselung angeblich doch nicht geknackt

Fernseher & Beamer In verschiedenen Foren wurden in den letzten Tagen Artikel veröffentlicht, die besagten, dass die Verschlüsselung der TV-Sender ORF 1 HD und ORF 2 HD, sowie der Pay-TV-Plattform AustriaSat erfolgreich geknackt wurde. Die zugehörige Software sei überdies bereits im Netz veröffentlicht worden, heißt es. Der notwendige Emulator zur Aushebelung des Verschlüsselungssystem "Cryptoworks" wurde allerdings noch nicht für alle HDTV-Receiver zur Verfügung gestellt. Verantwortlich sei dafür ein Hacker namens "Kunibert".

Seine Firmware würde bei den Geräten Edison Argus VIP und verschiedenen Modellen der Firma Octagon angeblich ohne Probleme funktionieren. Weitere Hacker-Teams sollen sich zudem bereits mit Versionen für andere Receiver beschäftigen.

Michael Weber, Sprecher der ORF-Sendertochter ORS, hat sich nun dieser Thematik geäußert. Seinen Angaben zufolge handle es sich bei den aufgetauchten Berichten um "Schwachsinn". Das eingesetzte System gilt nach wie vor als sicher, sagte er laut einem Artikel von 'derStandard'.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:05 Uhr Mini GPS Tracker AutoMini GPS Tracker Auto
Original Amazon-Preis
57,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
49,28
Ersparnis zu Amazon 15% oder 8,70
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!