Google-Dienst "Web History" jetzt auch auf Deutsch

Internet & Webdienste Der Google-Dienst "Search History" wurde heute in "Web History" umgetauft und startet gleichzeitig in 26 Sprachen, darunter Deutsch. Dabei handelt es sich um eine Art Surf-History, die mit einem persönlichen Webcache kombiniert wird. Sobald der Nutzer sein Einverständnis gegeben hat, speichert Google alle getätigten Suchanfragen auf seinen Servern. Zusätzlich werden auch die besuchten Webseiten abgespeichert, um zukünftig bessere Suchergebnisse liefern zu können. Zusätzlich hat der Nutzer die Möglichkeit, sein eigenes Surfverhalten auswerten zu lassen.

Interessiert sich ein Nutzer hauptsächlich für wissenschaftliche Themen, wird Google bei der Suche nach "GM" die Ergebnisse für "genetically modified food" weiter oben platzieren als die Surchergebnisse für den Autohersteller General Motors. Die gesammelten Daten sollen nicht zu Werbezwecken genutzt werden. Auch der Datenschutz soll gewährleistet sein, schließlich ist die Nutzung des Dienstes freiwillig.

Weitere Informationen: Google Web History
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:14 Uhr hdmi über Netzwerk Extender und hdmi Game Capturehdmi über Netzwerk Extender und hdmi Game Capture
Original Amazon-Preis
36,99
Im Preisvergleich ab
69,99
Blitzangebot-Preis
26,72
Ersparnis zu Amazon 28% oder 10,27

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!