Wikipedia vs. Brockhaus – Wer bedient sich wo?

Internet & Webdienste Die Community der Online-Enzyklopädie Wikipedia ist in Aufruhr. Grund dafür ist, dass sich Brockhaus bei einem Artikel über Papst Benedikt XVI. wohl bei Wikipedia bedient hat. Inzwischen hat Brockhaus durch seinen Pressesprecher versichern lassen, dass der Artikel von einem freien Mitarbeiter bezogen wurde und man dabei nur auf inhaltliche Richtigkeit Wert legte. Eine Überprüfung der durch den freien Mitarbeiter angegebenen Quellen wurde zu keinem Zeitpunkt durchgeführt. Eigentlich wäre die Lage eindeutig, gäbe es nicht so unterschiedliche Versionen der Erstellungszeit.

So führte der freie Mitarbeiter beispielsweise Quellen auf, die sich zu der von ihm angegebenen Erstellungszeit des Artikels existent waren, anderen Angaben zu folge, sei der Artikel indes viel früher erstellt worden, weshalb die von dem freien Mitarbeiter angegebenen Quellen nicht als Quellen für den Artikel dienen konnten, weil sie noch gar nicht existierten.

Die ganze Angelegenheit ist aber bei weitem nicht so schwerwiegend, denn auch Wikipedia soll sich schon hin und wieder bei Brockhaus bedient haben.
2005-05-07T12:50:58+02:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte Wikipedia-Downloads

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:45 Uhr Mini PC, Desktop Computer, (ADLOKO, Atom z8350, HD Graphics, 4GB/64 GB, Gigabit Ethernet, 4K, Dual Wi-Fi) Mini Computer (4G/64G)Mini PC, Desktop Computer, (ADLOKO, Atom z8350, HD Graphics, 4GB/64 GB, Gigabit Ethernet, 4K, Dual Wi-Fi) Mini Computer (4G/64G)
Original Amazon-Preis
149,99
Im Preisvergleich ab
149,99
Blitzangebot-Preis
127,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 22,50
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden